Home  > Nachrichten  > Drucktechnik

Drucktechnik

Einprägsamer Folienglanz

Glänzende Ansichten: Geschenk- und Parfümerie-Verpackungen, im Kaltfolientransfer optisch aufgewertet.

Wünsche von Kunden orientieren immer stärker auf hochwertige Veredelung von Drucksachen wie Geschäftsberichten, Katalogen oder Magazinen oder Verpackungen für Süßwaren, Tabakwaren oder Luxusgüter.mehr

Weltpremiere: 16er-Turm im Nassoffset

Der weltweit erste 16er-Turm an einer Nassoffset-Rotation produziert seit September in Würzburg.

Unter dem Motto "Die Zukunft ist Compact" hatten die Koenig & Bauer AG und die Mediengruppe Main-Post im vergangenen Jahr im unterfränkischen Würzburg nach einer eineinhalbjährigen Erprobungsphase die neue Kompakt-Nassoffsetrotation KBA Commander CT der Fachwelt vorgestellt.mehr

Breit und hoch automatisiert

Eine hoch automatisierte Colorman XXL wird ab 2010 im neuen Druck- und Logistikzentrum des Mittelbayerischen Verlages in Regensburg drucken.

Im Rahmen der kompletten Neuplanung eines Druck- und Logistikzentrums, das bereits am 1. Januar 2010 in Betrieb genommen werden soll, hat sich der Mittelbayerische Verlag für eine und hoch automatisierte Colorman XXL entschieden.mehr

Größer, schneller, unrentabler?

Peter Kuisle, Executive Vice President Sales Manroland AG.

Die Rollenoffsetdruckereien in Deutschland durchlaufen derzeit einen schmerzhaften Prozess der Konsolidierung.mehr

Weltpremiere der Speedmaster XL 145

Seit Ende Juni ist die erste Heidelberg-Maschine der neuen Großformat-Generation bei der Freund GmbH in Georgsmarienhütte im Einsatz.mehr

Kompetenz-Bündelung im UV-Druck

Heiko Runge, Vorstand der Dr. Hönle AG.

Anfang dieses Jahres hat die Dr. Hönle AG im bayrischen Gräfelfing die Firmen Print Concept und Eltosch übernommen.mehr

UV-Technologie - wie funktioniert sie?

Inert-UV-Zwischendecktrockner an der KBA Rapida 105 bei Crea in Belgien. (Foto: KBA)

Bei der UV-Technologie handelt es sich um ein strahlenhärtendes Verfahren.mehr

Vorteile und Anwendungvielfalt der UV-Technologie

In-mould-Label aus dem UV-Bogenoffsetdruck von Vogt Foliendruck.

Die Vorteile des UV-Bogenoffsetdrucks liegen eigentlich auf der Hand.mehr

Nix für Anfänger!

Der UV-Bogenoffsetdruck ist nicht ganz einfach zu beherrschen.mehr

Hoher Standard, aber noch keine Standardisierung

Seit dem Druckforum 2008 werden die Hilfs- und Betriebsmittelhersteller nunmehr von drei und nicht nur einem Druckmaschinenhersteller gefordert. Einen entsprechenden Letter of Intent unterzeichneten (von links) Jens Arne Knöbl (Heidelberg), Matthias Rapp (MAN Roland) und Jürgen Veil (KBA).

Wenn man die kontrollierte Strahlen- und Ozonemission betrachtet, ist der Bogenoffsetdruck mit UV-härtenden Farben und Lacken ein Verfahren, das hohen Standards im Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz gerecht wird. Doch im Gegensatz zum konventionellen Offsetdruck gibt es noch keinen vergleichbaren Prozessstandard. Und auch die chemisch-physikalischen Wechselwirkungseigenschaften der... mehrmehr

Digitaldrucke mit UV-Lack

Dirk (links) und Heinz Bevermann haben sich mit ihrem Unternehmen vollständig auf den Digitaldruck konzentriert und bieten ihren Kunden höchste Druckqualität und umfassenden Service.

Innovationen bringen die Branche voran.mehr

Das Beste aus drei Welten

Detlef Braun, Vorsitzender der European Waterless Printing Association (EWPA), referierte im vergangenen Jahr beim MAN Roland Praxisdialog über den wasserlosen UV-Offsetdruck, zu dessen Pionieren er gehört.

Wenn das Beste aus konventionellem, wasserlosem und UV-Offsetdruck neu arrangiert wird, kommen zwei interessante Betriebsarten heraus: "Hybrid" und "WL-UV".mehr

Cool bleiben!

Der von IST Metz entwickelte Heidelberg-Strahler DryStar 3000 UV besitzt eine dichroitische Beschichtung aus 60 Lagen (URS-Technologie).

In modernen UV-Strahlern wird die begleitende Wärmestrahlung auf verschiedene Weise herausgefiltert und abgeführt.mehr

Ricoh steigt in den Produktionsdruck ein

Umlagert: Die Ricoh Deutschland GmbH präsentierte das neue System Aficio Pro 1106EX mit Online-Ringbindung in einem Audi-Showroom.

Bereits seit einigen Jahren veranstaltet die Ricoh Deutschland GmbH parallel zur Cebit die Hausmesse Dokutrends in Hannover.mehr

Verpackungsdruck im Schwergewicht

Marc Oliver Staehle ist bei dem Familienunternehmen u.a. für den Blechdruckbereich zuständig.

Wo aus schlichten Blechtafeln anspruchsvolle Metallverpackungen werden, ist der mehrfarbige Druck ein zentrales Element.mehr

Chemiefreie CTP-Lösungen im Etikettendruck

Faubel druckt nicht nur Etiketten, sondern entwickelt zudem regelmäßig individuelle Eigenprodukte, wie Booklet-Etiketten, bei denen die wichtigsten Informationen auf kleinstem Raum untergebracht sind.

Mehr und mehr stellt sich für Etikettendrucker die Notwendigkeit, in eine effiziente, umweltfreundliche und über jeden Qualitätsmakel erhabene CTP-Technik zu investieren.mehr

Mehr Klarheit im Offsetprozess

Jan Jungmann (Contitech): "Bei einer spezifischeren Abstimmung verschiedener Maschinentypen einer Druckerei, spielt das Gummituch eine wichtige Rolle in der  Standardisierung des Offsetdrucks."

Wer Standardisierung sagt, meint Prozessbeherrschung. Das heißt, Druckkennlinien kennen und sich über verfahrens- und materialtypische Faktoren im Klaren sein. Einflussgrößen, Prozesskontrolle und Druckqualität bildeten den "Stoff", der an drei Abenden auf dem Stuttgarter Druckforum im Haus der Wirtschaft den Ton angab.mehr

Die Flucht nach vorn

Als klassischer Reprobetrieb gegründet und zum Dienstleister rund um digitale Daten gewachsen, geht das in Villingen-Schwenningen ansässige Unternehmen nun neue Wege: SZ-Repro hat mit dem Schritt in den Digitaldruck eine strategische Entscheidung für die Zukunft getroffen.

Als klassischer Reprobetrieb gegründet und inzwischen zum Dienstleister rund um digitale Daten gewachsen, geht SZ-Repro nun neue Wege.mehr

Hersteller im Quartett

Prinect Inpress Control von Heidelberg.

Im Januar und Februar dieses Jahres fand in Stuttgart drei Wochen lang das 30. Druckforum statt.mehr

UV-Druck im Überblick

Label zur Kennzeichnung von geprüften Betriebs- und Hilfsmitteln für den UV- und Hybrid-Druckprozess.

Am 28. Januar traten erstmals Unternehmen des Arbeitskreises UV-Druck in einer Gemeinschaftsveranstaltung auf dem Stuttgarter Druckforum auf.mehr

Auf die Tinte kommt es an

Der Fujifilm Acuity HD 2504 ist ein Flachbett-Plotter mit einem zonenunterteilten Vakuumtisch und Produktionsgeschwindigkeiten bis zu 16 qm pro Stunde in randloser Qualität.

Im Frühjahr 2007 gingen Fujifilm und Océ, Anbieter von Digitaldruck-Lösungen, eine strategische Partnerschaft ein, in deren Rahmen Fujifilm eine OEM-Version der seit Juli 2007 marktverfügbaren Arizona 250 GT neben Océ unter eigenem Namen vermarktet.mehr

Bei Fink werden die Bahnen immer breiter

Eugen Gansser, Geschäftsführer der Druckerei J.Fink, zeigt, wie breit mit der neuen Anlage gedruckt werden kann.

Bei der Druckerei J. Fink in Ostfilden ist die erste Lithoman mit 2,25 m Bahnbreite erfolgreich angelaufen.mehr

Océ verstärkt den Endlosdruck

Die Océ Colorstream 10000 druckt mit Toner.

Vier Neuheiten hat Océ auf seiner Pressekonferenz Anfang Dezember vergangenen Jahres vorgestellt: Die neuen Endlos-Drucksysteme sind auf die Produktion von Mailings, Rechnungen oder Lieferscheinen ausgelegt.mehr

Ohne große Geheimnisse zur Drupa

Bernhard Schreier sieht das Bogenoffset-Großformat, den Verpackungsdruck und den Service als wichtige Themen der bevorstehenden Drupa an.

"Es gibt keine großen Drupa-Geheimnisse mehr. Das wäre nicht fair gegenüber den Kunden."mehr

Optimierte Sonderfarben-Kommunikation zwischen Agentur und Druck

Kohlhammer-Geschäftsführer Gotthold Bayer bestätigt die sehr gute Reproduzierbarkeit der neuen Goe-Farben im Druck.

Nur wenige Tage nach der Europa-Markteinführung des Pantone-Goe-Systems im Oktober 2007 entschied sich die renommierte Stuttgarter Druckerei Kohlhammer als erster europäischer Anwender für den Einsatz dieses neuen Kommunikationssystems für Sonderfarben.mehr