Home  > Nachrichten  > Drucktechnik 
Mi 25.01.17

Hochproduktiver 5-Farbdruck: Neue InkJet-Serie von RISO


Im Februar 2017 bringt RISO zwei neue Cutsheet-Drucksysteme der RISO ComColor-InkJet-Reihe auf den Markt. Der RISO GD9630 und der RISO GD7330 zeigen sich mit ihren Druckgeschwindigkeiten von bis zu 160 Seiten A4/Minute (RISO GD7330: 130 A4/Minute) hochproduktiv. Ihr neu entwickelter 600-dpi Druckkopf für die Farbe Schwarz mit spezieller schwarzer Tinte liefert zusammen mit Grau als fünften Tintenfarbton eine 10% höhere Schwarzdichte. Eine neu entwickelte Magenta-Tinte erweitert den Farbraum und verbessert die Qualität vollfarbiger Abbildungen signifikant.

GD9630 FD Scanner


GD9630 FD Scanner

Ausgelegt für hohe Druckvolumina bieten die Systeme im Standardpapierfach 1.000 Seiten sowie drei Papierkassetten à 500 Blatt. Durch ein weiteres optionales 4.000 Blatt Großraum-Papiermagazin kann der Papiervorrat auf 5.500 Blatt ausgebaut werden.

Konzipiert für Transaktions- und Produktionsdruck

Die GD-Serie baut die RISO ComColor-Serie leistungsmäßig weiter nach oben aus. RISO positioniert die beiden Cutsheet-Printer daher auch im Transaktions- und Produktionsdruck.

Jede Komponente der neuen Serie ist auf Leistung und Qualität ausgelegt: Die statisch, parallel angeordneten Inline Tintenstrahl-Druckköpfe sind in Kombination mit der schnelltrocknenden, ölbasierenden Pigmenttinte für die Ausgabe von bis zu 160 Vollfarbseiten pro Minute bestens geeignet. Eine präzise Papiersteuerung ermöglicht den Einzel- und Duplexdruck in gleichbleibender Geschwindigkeit. Der optionale One-Pass Duplex Scanner kann mit einer Scan-Geschwindigkeit von 100 Seiten (ein- oder doppelseitig) überzeugen, die Kopiergeschwindigkeit beträgt 70 Seiten A4 pro Minute. Bereits nach zweieinhalb Minuten Aufwärmzeit ist die Maschine bereit für den ersten Druck.

Viel Leistung, wenig Platzbedarf, geringer Energieverbrauch

Trotz hoher Produktivität und Leistung – die beiden Systeme der RISO GD-Serie benötigen nur wenig Platz. Gerade mal 1.220 x 1.240 x 1.160 mm Stellfläche erfordern die beiden Modelle und passen sich damit den meisten Arbeitsumgebungen problemlos an. Mit einem Stromverbrauch von maximal 1.200 Watt bei Vollauslastung und 0,5 Watt im Ruhemodus geben sie sich auch in punkto Energieverbrauch vorbildlich.

Passende End- und Weiterverarbeitungslösungen

Für beide Systeme stehen End- und Weiterverarbeitungsmodule zur Verfügung, wie z.B. ein Multifunktionsfinisher für automatisches Heften, Lochen und Falzen mit optionaler Falzeinheit (Z-Falz, Z-Falz gemischt, Wickel- und Leporellofalz).

Fiery-Server für noch höhere Leistungsfähigkeit

Speziell für den Hochgeschwindigkeitsdruck variabler Daten stellt RISO ein von EFI entwickeltes Frontend bereit, das ab Mai 2017 erhältlich ist: Der ComColorExpress FS2000C bietet höhere Vielseitigkeit und Leistung für die Hochgeschwindigkeitsdrucker der RISO ComColor GD-Serie. Mit seiner Kombination aus fortschrittlicher Rasterbildprozessor (RIP) Technologie und einer großen Auswahl von Druckfunktionen bietet der ComColorExpress FS2000C eine leistungsstarke Produktionsdrucklösung. Der FS2000C kann auch mit Verwaltungstools genutzt werden, wie der branchenführenden Software Fiery Command Work Station, die von EFI entwickelt wurde. Mit der Möglichkeit zur Verwaltung und Bearbeitung von Druckaufträgen und Serverfunktionen wird das passende Arbeitsumfeld für Produktionsabläufe geschaffen.

Markteinführung: Februar 2016 // www.risoprinter.de