Mi 08.03.17

Digitaler Zuschnitt in vielen Facetten


Der Messeauftritt von Zünd auf der Fespa 2017 (Halle B7, Stand D30) in Hamburg steht ganz im Zeichen modularer Schneidsysteme und ihrer vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Die eigens auf die Anforderungen des Sign&Display-Marktes zugeschnittenen Lösungen bieten auf jeden Einsatzbereich abgestimmte Automatisierungsmöglichkeiten.


Der Sign&Display-Markt ist geprägt vom Einsatz unterschiedlichster Materialien; von Acryl über Karton bis hin zu Textilien. So unterschiedlich wie die Stoffe sind ihre Bearbeitungsparameter. Gleichzeitig stehen die Anbieter vor der Herausforderung, individualisierte Produkte in Klein- und Kleinstauflagen wirtschaftlich zu produzieren. Dies bei immer kürzeren Lieferzeiten. Zünd bietet hier die passenden technischen Lösungen, welche diese Anforderungen erfüllen und gleichzeitig höchste Effizienz und Wirtschaftlichkeit gewährleisten.

Ein Messehighlight auf dem Zünd-Stand ist ein Zünd Cutter G3 3XL-3200. Ganz im Zeichen des Trends hin zum verstärkten Einsatz von Textilien im Sign&Display-Markt ist er mit technischen Neuerungen ausgestattet, welche die Textilverarbeitung automatisieren und das Handling von textilen Rollenmaterialien vereinfachen. An einem Zünd D3 Cutter mit Board Handling System BHS demonstriert Zünd die herausragende Produktivität des Doppelbalkensystems in Kombination mit der vollautomatischen Zuführung von Plattenmaterialien. Die zwei Balken, ausgerüstet mit jeweils bis zu drei verschiedenen Modulen, schneiden in einem Arbeitsdurchgang. Abhängig von der Schneidkontur wird die Produktionsgeschwindigkeit dadurch verdoppelt.

Auf einem weiteren G3 Cutter zeigt der Spezialist für digitale Schneidsysteme das automatisierte und leistungsstarke Fräsen. Die kraftvolle Frässpindel des neuen Frässystems RM-L leistet bis zu 3,6 kW bei einem Drehmoment von bis zu 0,7 Nm. Diese auf einem digitalen Flachbettcutter einzigartige Fräskraft eröffnet völlig neue Möglichkeiten in Sachen Performance. Mit dem ARC bietet Zünd ein Automatisierungstool, mit dem der Anwender das Handling seiner Fräser vollständig automatisieren kann. In Kombination mit dem automatischen Fräserwechsler ARC fräst das RM-L Acryl, Dibond, Forex oder MDF mit unerreichter Effizienz.

Das modulare Baukastensystem ermöglicht eine für die jeweilige Anwendung massgeschneiderte Konfiguration von Schneidsystem, Materialhandlingoption und Werkzeugen. Damit verfügt der Anwender jederzeit über eine Weiterverarbeitungslösung, die exakt auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist.