Mi 26.04.17

Canon verstärkt marktführendes Inkjet-Portfolio mit der VarioPrint i200 und neuem PRISMAsync Controller


Canon erweitert seine VarioPrint i-Serie mit der VarioPrint i200 – einem Inkjet-Bogendrucksystem mit einer Druckgeschwindigkeit von 200 A4-Seiten pro Minute. Mit dem neuen Modell profitieren auch Kunden mit niedrigerem Druckvolumen von den Vorteilen der bereits eingeführten VarioPrint i300.


Die Einführung der neuen Generation des PRISMAsync Controllers bietet für die beiden Modelle aus der VarioPrint i-Serie – VarioPrint i200 und VarioPrint i300 – durchgängig native PDF-Workflows und erweitert die Anwendungsvielfalt und erhöht die Produktionseffizienz.

Die VarioPrint i200 und VarioPrint i300 verfügen über eine optimierte Materialzuführung, die es Druckdienstleistern ermöglicht, Registerblätter und vorgestanzte Medien zu verarbeiten. Diese zusätzliche Medienflexibilität steht auch bestehenden VarioPrint i300 Anwendern als Upgrade zur Verfügung.

Das VarioPrint i200 Inkjet-Bogendrucksystem profitiert von den gleichen patentierten Tinten-, Druckkopf- und Papierhandhabungs-Technologien wie die VarioPrint i300. So können Druckdienstleister mit hoher Geschwindigkeit auf einer Vielzahl von Medien produzieren – einschließlich gestrichenen, ungestrichenen und Inkjet-behandelten Papieren. Das neue Drucksystem wurde entwickelt, um das Volumenband zwischen dem tonerbasierten Vollfarb-Bogendrucksystem imagePRESS C10000VP (100 Seiten/Min.) und der VarioPrint i300 (300 Seiten/Min.) zu schließen. 
Im Fokus der Entwicklung des neuen Systems stand auch die Investitionssicherheit für Kunden: Unternehmen mit einer VarioPrint i200 können bei steigenden Anforderungen auf die VarioPrint i300 hochrüsten ohne das System auszutauschen zu müssen.

„Mit der ursprünglichen Einführung der VarioPrint i300 haben wir im Inkjet-Bereich für einen noch nie dagewesenen Innovationsschub gesorgt und eine Technologie vorgestellt, die mit Blick auf die sich stetig verändernden Anforderungen unserer Kunden im Produktionsdruck entwickelt wurde“, erklärt Peter Wolff, Senior Director Commercial Printing and Production CRD bei Canon Europe.

Er fährt fort: „Jetzt stellen wir diese Technologie einem breiteren Kundenstamm zur Verfügung, um in spannende neue Märkte zu expandieren. Wichtig dabei ist, dass wir unseren Kunden Upgrade-Möglichkeiten zur Verfügung stellen. So können wir heute ihre Fähigkeiten und Produktionseffizienz maximal ausbauen und gleichzeitig ihre Investitionen langfristig schützen."

Der neue PRISMAsync Version 5 Workflow bietet eine höhere Produktivität und harmoniert noch besser mit anderen PRISMAsync unterstützten Systemen, wie den Modellen der imagePRESS Serie und der VarioPrint 6000 Familie. Für Kunden, die mehrere Canon Systeme einsetzen, wird es damit leichter, nahtlos miteinander verbundene Workflows zu erstellen. Bestehende VarioPrint i300 Kunden können sich ebenfalls für ein Upgrade auf die neue PRISMAsync Version entscheiden.

Wie die Rückmeldungen von Kunden aus ganz Europa belegen, zeigt sich die VarioPrint i300 in punkto Betriebsbereitschaft, Druckqualität und Wirtschaftlichkeit als wegweisend und setzt zugleich neue Maßstäbe für das Potenzial der Inkjet-Technologie im Produktionsdruck.

„Der Markt für Highspeed-Inkjetdruck wächst weiter. Es kommt somit darauf an, dass wir unser Portfolio im Einklang mit den tatsächlichen Anforderungen unserer Kunden erweitern und sie bei der Auswahl der richtigen Lösung für ihr Geschäft unterstützen", erklärt Hayco van Gaal, Senior Manager, Sheet Feed Presses bei Canon Europe.

Er ergänzt: „Diese Innovationen bekräftigen erneut unser Bestreben, eine Vielzahl neuer Möglichkeiten anzubieten, die für unsere Kunden auch wirtschaftlich sind. Sie sollen ihnen ermöglichen, die Leistungsfähigkeit ihrer Betriebe zu erhöhen, um so den veränderten Anforderungen ihrer Kunden gerecht zu werden."

Den Motor der VarioPrint i-Serie bildet die Océ iQuarius Technologie. Sie unterstützt den Highspeed-Inkjetdruck auf Bogenmaterial mit einer Präzisions-Bogensteuerung, luftgestützter Papierzufuhr, präziser Bogenausrichtung und Funktionen, die eine kontrollierte Trocknung für eine Planauslage sowie die Erkennung und Kompensation von Druckdüsenausfällen in Echtzeit während der Produktion ermöglichen.

Die neue VarioPrint i200 steht europaweit ab Juni 2017 zur Verfügung.