Mi 26.04.17

Mimaki zeigt erstmals ein neues Modell der UJF-MkII-Serie auf der FESPA 2017


Der UJF-3042MkII EX reduziert vier Schritte auf einen nunmehr äußerst wertschöpfenden Druck




Mimaki, ein führender Hersteller von Großformat-Tintenstrahldruckern und Schneideplottern, hat heute einen neuen Zugang zur UJF-MkII-Produktfamilie (die neueste Generation von kleinformatigen UV-Flachbettdruckern) vorgestellt. Der erstmals auf der FESPA 2017 gezeigte UJF-3042MkII EX bietet einen einzigartigen Ansatz für Drucke mit hoher Wertschöpfung, indem vier Schritte zu einem vereint werden. In nur einem Verfahren werden folgende Schritte zusammengefasst: ein Haftvermittler für die bessere Haftung, weiße Tinte für die hohe Deckkraft, vollfarbiger CMYK-Druck und eine Oberflächenbehandlung mit Klarlack. Diese Vielseitigkeit wurde durch das Hinzufügen eines vierten Druckkopfes und der Möglichkeit, acht Tintenflaschen einzusetzen, erreicht. Die FESPA 2017 findet vom 8.-12. Mai in Hamburg statt. Mimaki Europe wird auf der FESPA mit zwei Ständen vertreten sein und den neuen Drucker in der „Digital Hall“ (Stand A1-A25) vorzeigen. Außerdem wird das Unternehmen dort eine breite Palette von Lösungen für den Werbetechnikmarkt sowie den Industriedruck vorführen. Zusätzlich wird das Unternehmen in der „Textile Hall“ an seinem Stand B6-C50 sein langjähriges Engagement für die Textilindustrie unter Beweis stellen.

„Unsere UV-härtenden Flachbett-Drucksysteme UJF-MkII haben seit ihrer Einführung im vergangenen Sommer großen Anklang gefunden“, so Ronald van den Broek, General Manager Sales bei Mimaki EMEA. „Mit der Erweiterung dieser herausragenden Produktlinie setzen wir weiterhin neue Maßstäbe und erleichtern die Produktion von wertschöpfenden Druckprodukten dadurch enorm. Der UJF-3042MKII EX kann in einem einzigen Durchlauf eine Grundierung Haftprimer, eine Grundierung weißer Tinte, Vollfarbdruck und eine Oberflächenbeschichtung mit Klarlack auflegen. Die Herstellung wertschöpfender Druckanwendungen, die bei Marketingspezialisten und anderen Käufern von Druckprodukten immer beliebter werden, wird somit hocheffizient gestaltet.“

Van den Broek weist außerdem darauf hin, dass Kunden die Qualität ihrer Druckprodukte weiter erhöhen können, indem sie die umfassende Struktur-Bibliothek verwenden, die in der Mimaki RasterLink6 RIP-Software zur Verfügung steht.

Die Vorteile auf einen Blick

Der neue UJF-3042MkII EX bringt zusätzlich zu allen Vorzügen des Standardmodells UJF-3042MkII weitere Funktionalitäten, die einerseits die Leistung steigern und andererseits leichter zu bedienen sind. Dazu gehören eine Statuslampe, mit der sich der Druckerstatus schnell überprüfen lässt, ein Vakuumtisch, um das Substrat zu fixieren, und ein Notfallschalter zum sofortigen Abschalten der Maschine. Hinzu kommt ein praktischer Durchlauf zur automatischen Erkennung und Reinigung von verstopften Düsen sowie deren Ersatz durch einwandfreie Düsen während der Reinigung.

Zum verkürzten Workflow gehören:

 

  • Ein Haftmittel für bessere Haftung der Tinte – wichtig in solchen Fällen, in denen die Inkjet-Haftung zu wünschen übrig lässt. Die Struktur des Materials bleibt während des Druckens erhalten, was bei manuell aufgetragenen Primern schwierig ist. Der Inkjet-Primer PR-200 von Mimaki kann auf Kunstharz, Glas und Metallen verwendet werden.
  • Mit ihrer hohen Deckkraft ermöglicht weiße Tinte einen brillanten Farbausdruck, besonders auf dunklen oder transparenten Substraten. An der Druckmaschine können zwei Flaschen weißer Tinte angebracht werden, sodass eine hohe Weißdichte mit höherer Deckkraft schneller erzielt werden kann.
  • Klarlack mit Glanz- oder Matteffekt kann Struktur und Tiefe verleihen. Um einen Prägeeffekt zu erzielen, kann der Klarlack in mehreren Schichten aufgetragen werden.
  • Die in der Mimaki RasterLink6 RIP-Software integrierte Struktur-Bibliothek bietet 129 verschiedene Strukturen, die in Adobe® Illustrator als Farbmuster angezeigt werden können. Mit dem Auftragen dieser Strukturen mit Klarlack können kunstvollere Entwürfe, wie beispielsweise Blumenmotive oder andere Muster, erzielt werden und so den Wert des Druckartikels noch weiter erhöhen.

 

Umweltverträglichkeit

Im Zuge seines Engagements für umweltverträgliche Lösungen erneuert Mimaki seine GREENGUARD und GREENGUARD Gold-Zertifizierungen. Die GREENGUARD und GREENGUARD GOLD-Zertifizierungen wenden strengere Kriterien an und berücksichtigen zusätzlich Sicherheitsfaktoren, um zu gewährleisten, dass das betreffende Produkt auch in Schulen, Gesundheitseinrichtungen und ähnlichen sensiblen Umgebungen eingesetzt werden kann. Die GREENGUARD-Zertifizierung ist Bestandteil von UL Environment, einem Geschäftsbereich von UL (Underwriters Laboratories). Als eine vom ISO-IEC Guide 65:1996 für die Produktzertifizierung akkreditierte Stelle stellt das GREENGUARD Environmental Institute die GREENGUARD-Zertifizierung aus, um die Hersteller dabei zu unterstützen, Einrichtungsprodukte und Materialien mit geringen chemischen Emissionen zu entwickeln, und Verbrauchern zu helfen, diese Produkte zu erkennen. Damit soll sich die Luftqualität in den Räumen, einschließlich Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen, in denen diese Produkte verwendet werden, verbessern.

Mimaki hat die GREENGUARD und GREENGUARD Gold-Zertifizierungen für die UV-härtenden Tinten, die in den UJF-3042MkII, UJF-6042MkII und UJF-3042MkII EX-Druckern angewendet werden, darunter LH-100, LUS-120, LUS-150 UV-härtende Tinten. Die Zertifizierung schließt auch die LUS-200 UV-härtende Tinte, die LX-101 Latex-Tinte und SS21, Mimakis beliebteste Lösemitteltinte, ein.

Weitere Informationen zu den Produkten von Mimaki, einschließlich zu seinem gesamten Portfolio an Druckern und Tinten, erhalten Sie auf www.mimakieurope.com