Mi 21.12.16

Verpackung & Logistik: Top-Trends und Neuheiten in vier Messehallen


Der zentrale Jahresevent der Logistik- und Verpackungsbranche vom 26. - 27. April 2017 ist gut gebucht – Mehrere Sonderschauen ergänzen die Ausstellung

Vernetzte Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette, nachhaltige Lösungen und innovative Technologien: Diese Themen stehen im Mittelpunkt des Schweizer Logistik- und Verpackungsevents mit den Einzelmessen Logistics & Distribution, Empack, Packaging Innovations und Label&Print. Damit ist Zürich vom 26. - 27. April 2017 wieder zentrale Anlaufstelle für neue Ideen und konkrete Lösungen rund um Verpackung, Technik, Druck, Veredelung und Logistik. Mehr als zwei Drittel der Standplätze sind schon vergeben. Neu im Programm 2017 sind die Sonderschauen «E-Mobility Innovations» und «ART OF PACKAGING DESIGN» sowie der Sonderbereich «Supply Game» mit Gamification-Tools zur Wertschöpfungskette. Zu den Höhepunkten zählt die erstmalige Preisverleihung des Swiss Packaging Awards auf der Messe.

«Die Fachbesucher der Logistics & Distribution, Empack, Packaging Innovations und Label&Print suchen vor allem nach Neuheiten, mit denen sie ihre Produkte effektiver, flexibler, attraktiver, sicherer und nachhaltiger verpacken sowie Transport und Lagerung optimal organisieren können», weiss Marcus Hapig, Messeleiter für die Schweizer Logistik- und Verpackungsmessen von Easyfairs. «Ausserdem ist das Messe-Quartett Informationsbörse für Trends in allen Bereichen der Logistik- und Verpackungswelt», so Hapig weiter. In der Logistik spielen aktuell Fragen der Automatisierung und Elektromobilität, Globalisierung und die Digitalisierung eine grosse Rolle. Kosteneffiziente Verpackungen, innovatives Design, zeitgemässe Drucktechniken sowie zielführende Marketingmassnahmen stehen im Verpackungsbereich im Mittelpunkt. Im Verpackungsdruck – ein Schwerpunkt der Fachmesse Label&Print - gewinnt die vernetzte Zusammenarbeit weiter an Bedeutung, um auf Trends wie Nachhaltigkeit und Premiumisierung noch besser reagieren zu können. Genau diese Themen bündelt der Schweizer Logistik- und Verpackungsevent in Zürich.

Für das Treffen der Logistik- und Verpackungsspezialisten 2017 verzeichnet Easyfairs bereits im Vorfeld eine grosse Resonanz mit einer hohen Re-Booking-Quote. «Wir sind für den Messe-Event im April 2017 auf gutem Kurs – mit aktuell 201 Ausstellern. Damit sind bereits über 70 Prozent der Stellplätze belegt. Für uns ist dies ein deutliches Signal, dass der Event im Markt ankommt und gute Chancen hat, weiter zu wachsen», ist Marcus Hapig überzeugt. Zuletzt kamen rund 5300 Fachbesucher, um sich mit 300 Ausstellern über spezifische Produkte und Dienstleistungen vor allem in den Bereichen der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, der Kosmetikindustrie, der chemisch-pharmazeutischen und der verarbeitenden Industrie auszutauschen.

Sonderschau «E-Mobility Innovations»: Elektromobilität trifft Logistik

E-Mobilität ist ein Thema, das den Nerv der Zeit trifft. Schnell, nachhaltig und kostengünstig sollen Lieferungen den Kunden erreichen. Dabei steigt die Nachfrage nach individuellen Leistungen. Zustellung am selben Tag («same day delivery»), bis hin zu prompten Lieferungen binnen einer Stunde («same hour delivery») in Städten wie auf dem Land, stellen hohe Anforderungen an Logistik-Dienstleister. Gleichzeitig gilt es, auch in der Logistikwirtschaft die Digitalisierung und sich daraus ergebende Chancen stärker zu nutzen. Alles machbar? Eine aktuelle Studie des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (IML) hat ergeben: Mit dem Einsatz von Transportrobotern könnten sich die Lieferzeiten, vor allem auf der so genannten «letzten Meile», drastisch verkürzen. Viele Firmen haben sich dieses Problems bereits angenommen: mit autonomen Lieferrobotern für KEP-Dienste, Drohnen für interne und externe Lieferungen oder durch elektrisch betriebene Personen- und Warentransportmittel. Eine grosse Bandbreite an zukunftsweisenden Lösungen wird auf der Sonderschau E-Mobility Innovations an der Logistics & Distribution in Halle 5 vorgestellt. «Als Veranstalter der einzigen Schweizer Logistikmesse ist es uns ein Anliegen, unseren Besuchern die aktuellsten Trends aus dem Bereich E-Mobility näher zu bringen», erläutert Easyfairs-Messeleiter Marcus Hapig. «Wir bieten mit der Sonderschau E-Mobility Innovations erstmals eine Plattform, auf der Aussteller die neusten Entwicklungen zeigen können. »

Die Fachmesse Logistics & Distribution findet nach einem erfolgreichen Start 2016 vom 26. - 27. April 2017 zum zweiten Mal statt. Präsentiert werden praxisrelevante Lösungen und Innovationen aus den Bereichen Intralogistik und Materialfluss, Distribution und E-Logistik. Bei den «Logistic Talks» und beim «Speed Innovation Update» gibt es zudem Gelegenheit zu Fachgesprächen und Networking sowie zum Update des eigenen Know-hows. GS1 Schweiz übernimmt als Kompetenzpartner die Organisation der Veranstaltungen in der Networking Zone. Die Begleitveranstaltungen unterstreichen die Bedeutung der Messe als Treffpunkt der Schweizer Logistik- und Verpackungsbranche.

Aus «Supply Chain» wird «Supply Game»

Am Easyfairs Verpackungs- und Logistikevent können Besucher die komplexe Wertschöpfungskette der Verpackung live erleben - ganz im Sinne des neuen Trends Gamification. «Wir zeigen den Besuchern auf spielerische Art und Weise die Perspektive eines Ladungsträgers im Prozess der Wertschöpfungskette. Auf der Sonderfläche wird eine komplette Produktionstrasse nachempfunden - von der Lagerhaltung über die Förderanlage zur Verpackungsmaschine bis hin zur Kennzeichnung des Produktes», erläutert Marketing Project Manager Debora Holdener. Teilnehmende erleben den gesamten Prozess von der Kommissionierung über das Verpacken und Labeln bis zur Bereitstellung für den Transport. Zu den Material-Sponsoren zählen unter anderem SSI Schäfer; Jungheinrich und Videojet.

Aha-Effekte dank Veredelung und Drucktechnik

Wie sieht die Verpackung der Zukunft aus? Und welchen Trends folgen Marken, Märkte und Technologien? Antworten auf diese Fragen finden Besucher am Jahresevent der Verpackungsspezialisten. Zukunftsweisende Innovationen in der Verpackungstechnologie stehen im Mittelpunkt der Empack. Daneben zeigen Aussteller der Label&Print zeitgemässe Lösungen für die Bereiche Verpackungsdruck und Kennzeichnungstechnik. Besucher schätzen den intensiven Austausch auf Fachebene mit Entscheidern über moderne Maschinen und Verfahren, neuste Methoden und Technologien.

Je mehr am Point of Sales vergleichbare Produkte angeboten werden, desto wichtiger wird die Qualität der Verpackung. Und je stärker sich Information auf Bildschirme verlagert, umso mehr besinnt sich die Druckindustrie auf seine Kern-Qualitäten: Materialien, Haptik, Volumen, Schärfe und Farbgestaltung. Besucher erleben raffiniert ausgestattete Verpackungslösungen an der Packaging Innovations 2017 in Zürich - die erste Adresse für Designtrends. Garantiert mit Aha-Effekt!

Aussteller bestätigen den Mehrwert der Messe-Plattform

Aussteller des vergangenen Logistik- und Verpackungsevents sind überzeugt vom kompakten Messeformat. Zum Beispiel Pierre Barth, Managing Director Sales Schweiz, rlc | packaging group (www.rlc-packaging.com): «Mit unserer Leitidee ‚Rethink Packaging‘ und unserer Branchen-Excellence für die Bereiche Pharma, Beauty, Confectionery und Food ist die Packaging Innovations eine ideale Plattform für uns. Als einer der führenden Systemlieferanten für Verpackungen in Europa kommen wir auf dieser Fachmesse mit der richtigen Zielgruppe zusammen – Entscheider aus der Industrie, Markenunternehmen und anwenderorientierten Branchen. Die Verpackung spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, Markenwerte präzise zu transportieren. Auch in Zukunft, denn die digitale Vernetzung wird die Zusammenarbeit zwischen Produkt- und Verpackungsherstellern auf eine ganz neue Stufe heben – was viel Potenzial bietet. Insofern ist unser Optimismus für die kommende Packaging Innovations gross.»

Roman Hasler, Product Manager Packaging, Zünd Systemtechnik AG (www.zund.com) vertritt die Meinung: «Zünd präsentiert an der Empack neuste Informationen zu hochleistungsfähigen digitalen Schneidsystemen und vielseitigen Lösungen für ein automatisiertes Materialhandling. So wird aufgezeigt, wie Verpackungsdienstleister mit digitaler Schneidtechnologie, gesteuert über modernste Bediensoftware, wirtschaftlich und in höchster Qualität produzieren können. An der Empack in Zürich sind wir mit diesem Angebot richtig platziert. In den vergangenen Jahren hat die Fachmesse für innovative Verpackungstechnologien ihren Stellenwert als Leitveranstaltung für die Schweizer Verpackungswirtschaft mit Ausstrahlung in angrenzende Wirtschaftsräume bestätigt. Insofern ist die Teilnahme für uns ein Muss.»

Benno Reichmuth, Geschäftsführer SSI Schäfer Schweiz und General Manager Hub Südwesteuropa (ssi-schaefer.com) erwähnt ergänzend: «SSI Schäfer präsentiert an der Logistics & Distribution in Zürich unter anderem aktuelle Trends der Intralogistik – darunter das fahrerlose, skalierbare Transportsystem WEASEL. Die Teilnahme an der Sonderschau «Supply Game» ist für uns eine gute Gelegenheit, einen kleinen Teil unseres Portfolios einem breiteren Fachpublikum zu zeigen. Wir freuen uns über eine gute und erfolgreiche Messe 2017.»

Sonderschau ART OF PACKAGING DESIGN

Teil der Packaging Innovations 2017 ist neu die Sonderschau «ART OF PACKAGING DESIGN» in Halle 6. Hier dreht sich alles um Verpackungsdesign und Markenbildung. Diskutiert werden unter anderem Fragen der Positionierung eines Produkts und Marketingmassnahmen, die auf die emotionale Welt der Zielgruppe ausgerichtet sind. Es geht um Designschritte und Workflows eines guten Packaging-Prozesses. Besucher erhalten zudem Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen und Markenrecht. Unter dem Motto «Pimp my Industrial Packaging» geben Fachexperten darüber hinaus Tipps & Tricks für kleine Betriebe. «Wir demonstrieren den Besuchern mit überraschenden Mitteln, was Verpackungs-Gestaltung am Verkaufspunkt leistet in Bezug auf Markenbildung, Information und Kommunikation», erklärt Marketing Project Manager Debora Holdener die Aktivitäten auf der Sonderfläche. Ziel ist es, Besuchern zu verdeutlichen, wie wichtig Verpackungs-Gestaltung im Marketing-Mix ist und wer die kompetenten Partner im Bereich Verpackung in der Schweiz sind.

Swiss Packaging Award: Preisverleihung an der Packaging Innovations am 26. April

Erstmals findet am Schweizer Logistik- und Verpackungsevent die Preisverleihung des Swiss Packaging Awards statt. Mit dem Swiss Packaging Award zeichnet das Schweizerische Verpackungsinstitut SVI innovative und herausragende Verpackungslösungen aus. Die Gewinner werden am Ende des ersten Messetages an der Packaging Innovations (26. April 2017) gekürt. Zusätzlich gibt es einen Publikumspreis, für den ab 2017 Easyfairs Switzerland GmbH das Patronat übernimmt. Die Suche nach den besten Verpackungen ist für das kommende Jahr noch nicht beendet. Der Einsendeschluss ist der 13. Januar 2017. Der Verpackungspreis wird 2017 zum 48. Mal vergeben. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Kreativität und Innovationskraft der Schweizer Verpackungsindustrie aufzuzeigen. Weitere Informationen siehe www.swisspackagingaward.ch