Mo 06.03.17

Programm der Extraklasse beim 5. Online Print Symposium 2017 in München


Mass Customization, Coopetition und Mobile First gewinnen an Bedeutung und sind Bestandteil der Vorträge des Online Print Symposiums. Bereits 2/3 der Plätze sind gebucht – mit steigender internationaler Beteiligung.


Bereits zum 5. Mal trifft sich die Online-Print-Community zu dem Branchenleitevent Online Print Symposium in München. Zu der internationalen Veranstaltung am 6. + 7. April 2017 werden über 300 Teilnehmer erwartet. Neben dem aktuellen Konferenz­programm freuen sich die Teilnehmer auf zwei Tage Austausch, Networking und jede Menge neue Ideen.

Das Credo der Veranstaltung im April 2017 „Online Challenge – Fokus Kundenzentrierung“ greift das zurzeit meist diskutierte Thema der Branche auf. Eine der größten Herausforderungen im Online-Print ist es, bereits heute zu wissen, was der Kunde von morgen will. Das Programm zeigt Trends, die derzeit die internationalen Märkte bestim­men, Methoden, mit denen erfolgreiche Start-ups ihr Geld verdienen und Entwicklungen, die zukünftig neue Wachs­tumschancen bieten. Aus erster Hand berichten Top-Experten, was Kundenzentrierung und Mass Customization miteinander verbindet und wie intelligente Kunden­ansprache die Conversion Rate auf mobilen Endgeräten steigert oder wie sich Versandprozesse mit Cloudlösungen perfekt automatisieren lassen.

Am 1. Veranstaltungstag wird Hartmut Kappes, Geschäfts­führer und Group CFO von Flyeralarm, mit seiner Keynote „Onlineprint 2020“ das Online Print Symposium eröffnen. Kappes wird über die Erfolgsgaranten und Perspektiven für Online-Print berichten. Dabei spielen die Kombination aus hochmodernen Produktionsverfahren und automatisierten Prozessen, verbunden mit dem Onlinevertriebskanal, eine wichtige Rolle. Zudem wird er aufzeigen, wie wichtig die täglich neue Fokussierung auf die Kundenbedürfnisse ist und wie dies zu einer dauerhaften Kundenbindung im Online-Business führen kann.

Mit einer Special Keynote "Publishing is back, Baby!" wird Tal Oron, Co-Founder von Lost my Name, am Nachmittag des 1. Veranstaltungstages den Teilnehmern einen Einblick hinter die Kulissen von Lost my Name geben. Die Teilneh­mer erfahren exklusiv die Erfolgsstory des preisgekrönten Kinderbuchs mit Abenteuergarantie, wie aus individuali­sierten Kinderbüchern eine Massenfertigung mit über zwei Millionen verkauften Exemplaren entstand.

„Wir erwarten – auf dem Podium, an den Rednerpulten, im Publikum – wieder das Who is who der Online-Print-Branche. Ich bin sehr gespannt auf die Keynote „Onlineprint 2020“ von Hartmut Kappes, Flyeralarm. Im Fokus des Vortrages liegen Marktentwicklungen, aktuelle Trends und zukunftsweisende Strategien, die das Onlineprint-Business stark prägen werden. Neben der Special Keynote von Tal Oron, Co-Founder von Lost my Name, werden vor allem Trendthemen und Entwicklungen, welche zukünftig neue Wachstumschancen im Online-Print bieten, im Fokus des Programms stehen. Durch die stetig wachsende interna­tionale Beteiligung wird der Netzwerkgedanke auch dieses Jahr immer mehr in den Vordergrund rücken. Kurzum: es gibt viele gute Gründe, in München dabei zu sein“, so Bernd Zipper, CEO zipcon consulting und Mitorganisator. 

Insider-Know-how und Hintergrundwissen über zukünftige Geschäftsmodelle im E-Business Print werden von Experten und Profis erläutert, um den Teilnehmern neue Inspirationen und Impulse für zukünftige Geschäftsstrategien zu geben. Zu den TOP-Referenten des Online-Print-Symposiums 2017 gehören Willi Brandl, wilma republic GmbH und Gründer von meinnotizbuch.de; Hans Scheffer, Helloprint; Peter Gunning, rafenia plc und Martin Groß-Albenhausen, stv. Hauptgeschäftsführer des bevh. Sie alle werden den Teil­nehmern des Online Print Symposiums wegweisende Ein- und Ausblicke im Online-Print geben.

„Wie freuen uns sehr, dass wir den Teilnehmern auch in diesem Jahr wieder ein Programm der Extraklasse präsentieren können. Unsere Agenda reicht von aktuellen Online-Trends über Wege für den Aufbau internationaler Marken bis hin zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren des Mass Customization. Besonders freut mich, dass es uns erneut gelungen ist, viele Best-Practice-Beispiele erfolg­reicher Unternehmen zu präsentieren. Ich bin gespannt auf viele interessante Vorträge, Gespräche und intensive Diskussionen. Da bereits deutlich über 200 Anmeldungen vorliegen, ist es ratsam, sich schnellstmöglich anzumelden, um Anfang April beim Branchenleitevent dabei zu sein“, ergänzt Jens Meyer, printXmedia Süd GmbH und Mitorganisator.

Ausführliche Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten unter www.online-print-symposium.de