Mi 08.03.17

MB Bäuerle präsentiert effiziente Falzmodule für Packungsbeilagen auf der Interpack


Der Falzmaschinenhersteller MB Bäuerle zeigt auf der Weltleitmesse für Verpackungstechnik Interpack in Düsseldorf vom 04.05. - 10.05.17 (Halle 16, Stand F21) zwei Varianten des Falzmoduls zur Herstellung von Beipackzetteln für die Pharma-, Kosmetik- und Verpackungsindustrie. Beide Falzeinheiten sind zum Einbau in Kartonier- und Verpackungsmaschinen, sowie als Solo-Falzsystem erhältlich.


Der leafletFOLDER NET 21 zeichnet sich durch seine durchgehende Automatisierung aus.

Alle wichtigen Einstellungen erfolgen per Eingabe am Touchscreen-Display. Vier Automatikfalztaschen mit integrierten Bogenweichen ermöglichen alle üblichen Kleinfalzungen bis zu einer Falzlänge von 15 mm. 16 Falzarten sind fest programmiert und sofort abrufbar - alle anderen können per Eingabe frei programmiert werden. Die Einstellung der Falzwalzen ist ebenfalls automatisiert und selbst die Codeleser fahren per Knopfdruck in eine definierte Position. Durch die Computersteuerung ist es möglich, dass die Positionen der Anschläge der Falztaschen, Bogenweichen oder Codeleser gespeichert und bei Bedarf automatisch wieder eingestellt werden können. Bis zu 200 Wiederholjobs lassen sich dadurch exakt reproduzieren, was speziell bei kleinen Chargen von großem Nutzen ist.

Optional kann der Falzer mit professionellen Rilleinrichtungen und einer Aussteuerweiche ausgestattet werden. Eine Netzwerkschnittstelle ermöglicht die komplexe Integration der Prospektfalzer-Software in die Steuerung der Kartonier- bzw. Verpackungsmaschine.

Als weiteres Exponat präsentiert MB Bäuerle den manuellen leafletFOLDER 21. 

Das Falzmodul kombiniert innovative Technologie mit einem Maximum an Effizienz. Der Antrieb erfolgt über geräusch- und wartungsarme Flachriemen. Durch die schwenkbare Lagerung des Anlegertisches wird eine sehr gute Zugänglichkeit gewährleistet. Der Prospekttransport ist ausziehbar und kann einfach entnommen werden. Der große Lesebereich erlaubt die Integration sämtlicher Codelesesysteme sowie die Lesung von oben und unten. Das manuelle Vier-Taschen-Falzwerk zeichnet sich durch seine einfache Handhabung aus. Dabei bilden die Falztasche und Blindtasche eine Einheit, sodass ein Einsetzen von zusätzlichen Bogenweichen entfällt. Auch mehrlagig vorgefalzte Beilagen können mit dem Falzer prozesssicher verarbeitet werden.

Vorteile auf einen Blick:

  • Bewährtes, zuverlässiges Anlegersystem
  • Schwenkbarer Anlegertisch für gute Zugänglichkeit
  • Einfach entnehmbarer Prospekttransport
  • Lesestrecke mit großem Lesebereich
  • Antrieb über geräuscharme und wartungsfreie Flachriemen
  • Saugwalzenprinzip mit einstellbaren Saugsegmenten
  • Falztasche und Blindtasche in einer Einheit
  • Produktion von mehrlagig vorgefalzten Bogen
  • Maximale Formatlänge von 360 mm bei Getriebeübersetzung 1:1

Optionale Niederhalteeinheit am Anlegetisch für maximale Taktleistung