Mi 15.03.17

FESPA 2017 gibt Seminarprogramm bekannt


Die FESPA hat ihr breit gefächertes Seminarprogramm für die vom 8. bis 12. Mai 2017 in Messe Hamburg stattfindende FESPA 2017 bekanntgegeben. Die Messebesucher werden bei vielfältigen Veranstaltungen die Gelegenheit haben, ihr Fach- und Marktwissen in den Bereichen Schilder- und Lichtreklame-, Digital-, Sieb-, Industrie-, Textil- und Innendekorationsdruck zu erweitern.



Bei der Ausarbeitung des FESPA-Seminarplans wirkten etliche namhafte Fachleute mit. Auf dem Programm stehen informative Vorträge von angesehenen Fachreferenten, die an allen Messetagen in einem zentralen Seminarbereich angeboten werden. Die FESPA bietet den Teilnehmern ein vielfältiges Programm kurzer Seminare mit inspirierenden Inhalten, die speziell für Spezialdruckanbieter und Werbetechniker zusammengestellt wurden.

In den Seminaren werden zahlreiche Themen rund um die Digital-, Sieb- und Textildrucktechnologie und deren Einsatz in verschiedenartigen Szenarios behandelt. Die Teilnahme am Programm ist für Besucher mit einer gültigen Eintrittskarte zur FESPA 2017 kostenlos. Die Seminare sind für Teilnehmer eine exklusive Gelegenheit, ihr Fachwissen zu erweitern und Neues zu lernen. Angesehene Fachleute gewähren in Vorträgen und Diskussionsrunden wertvolle Einblicke und nehmen zu einer Vielzahl von Druckanwendungen Stellung.

Dazu Duncan MacOwan, der FESPA-Verantwortliche für Events und neue Medien: „In diesem Jahr finden sämtliche Seminare in einem zentralen Seminarbereich statt. Der Bereich befindet sich auf dem Messegelände und ist ganz auf die Bedürfnisse der Besucher der FESPA 2017, der European Sign Expo und der Printeriors zugeschnitten. Die Zusammenlegung der Seminarbereiche bedeutet auch, dass die Teilnehmer ihren FESPA-Besuch effizient planen können und nicht befürchten müssen, interessante Themen aufgrund von Terminüberschneidungen zu verpassen.“

Die Seminare beginnen am Montag, den 8. Mai, um 14 Uhr, und enden am Freitag, den 12. Mai, um 13 Uhr. Auf dem Programm stehen unter anderem: How to create a great retail experience von Mal MacGowan, Eigentümer von McGowans Print, A Designers’ creative journey to market von Debbie McKeegan, Kreativdirektor bei Digetex, European Sign Code of Practice von Luc Steegmans, ‎Eigentümer von ELBO Signs And Technology - ‎ESF European Sign Federation, sowie New measurement method of light emission von Ralph Hug, Ingenieur beim schweizerischen Verband Werbetechnik+Print VWP.

„Das Seminarprogramm der FESPA 2017 bietet eine einzigartige Gelegenheit zum Wissensaustausch. Gleichgesinnte Fachleute können ihr technisches und geschäftliches Know-how in Vorträgen und Diskussionsrunden vertiefen und auf dieser Grundlage ihre Druckgeschäfte weiter ausdehnen. Die Themen reichen von Textildirektdruck und Werbeprodukten bis hin zu industriellen Inkjet- und Geschäftslösungen. Das Programm ist auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten und bietet professionelle Einblicke, die bei der Gestaltung und Transformation der branchenüblichen Verfahren eine wichtige Rolle spielen dürften“, so Duncan.

Eine weitere Messeattraktion ist die Wrap Master-Weltmeisterschaft, bei der die besten Folierer der Welt ihr Können unter Beweis stellen und um den Weltmeistertitel kämpfen. Am Montag, den 8. Mai, und am Dienstag, den 9. Mai, treten 36 Folierer zu einem packenden Wettstreit um den Titel „European Wrap Master 2017“ an. Der Erst- und Zweitplatzierte nehmen dann am Finale teil, das am Mittwoch, den 10. Mai, und am Donnerstag, den 11. Mai ausgetragen wird. Ihre Gegner in dieser Runde sind regionale und nationale Sieger von früheren Wrap Masters-Events.

Beim Wrap Masters-Finale müssen die Folierer ein Speedboot verpacken. Das Verpackungsdesign wird vom Gewinner des Wrap Design-Wettbewerbs kreiert, der im Vorfeld der FESPA stattfindet.

Weitere Informationen, das Anmeldeformular und den Seminarplan für die FESPA 2017 finden Sie auf der Website www.fespa2017.com. Für freien Eintritt zur FESPA 2017, European Sign Expo und Printeriors geben Sie bei der Anmeldung den Code FESM707 an.