Mi 17.05.17

Führende Branchenunternehmen stellen auf der InPrint 2017 in München aus


Auf der InPrint 2017 in München, die vom 14.-16. November 2017 auf dem Münchner Messegelände stattfindet, präsentieren führende internationale Unternehmen modernste Technologien, Maschinen, Komponenten sowie Zubehör und Dienstleistungen für den funktionalen und dekorativen Druck sowie den Verpackungsdruck. Acht Monate vor Messebeginn haben bereits knapp 100 Aussteller aus 12 Ländern ihre Standfläche gesichert. Knapp die Hälfte davon sind deutsche Unternehmen. Bereits drei Viertel der Standfläche der vorherigen Messe sind belegt.

Unter den Ausstellerunternehmen auf der kommenden Messe sind Agfa Graphics, Baumer Inspection GmbH, DP Solutions GmbH & Co. KG, Fujifilm, GEW (EC) Limited, Global Inkjet Systems, Heidelberger Druckmaschinen AG, KONICA MINOLTA, Kyocera Fineceramics GmbH, Mimaki, Phoseon Technology, Sensient Imaging Technologies SA, Sun Chemical – SunJet, THIEME, Tonejet Limited und Xaar.

Neben Ausstellerunternehmen, die bereits auf den Vormessen in Deutschland ausgestellt haben, sind auch 15 Neuaussteller vertreten, unter anderem die Firmen Applied Laser Engineering Ltd, CEFLA, EFI Electronics for Imaging GmbH, Sioen Chemicals, Graph-Tech AG, Heraeus Noblelight GmbH, Lotus Holland und Sandvik Process Systems. Eine stets aktuelle Ausstellerliste kann auf der Messewebseite www.inprintshow.com/germany eingesehen werden.

Die InPrint ist ausschließlich auf Technologien für die industrielle Druckproduktion spezialisiert, die als Teil eines Fertigungsprozesses einen funktionalen oder dekorativen Zweck erfüllt. Der Einsatz von industriellem Druck reicht vom Funktionsdruck für Automobilkomponenten, Haushaltsgeräte, gedruckte Elektronik, Verpackungen und Bekleidung bis hin zur dekorativenOberflächenveredelung von Fußböden, Inneneinrichtung und vielem mehr. Die Schwerpunkte der InPrint liegen in den fünf Bereichen Spezialdruck, Siebdruck, Digitaldruck,

Inkjet-Druck und 3D-Druck. Gezeigt werden innovative Techniken und neueste Verfahren für das Bedrucken von Metall, Kunststoff, Textil, Glas, Keramik, Holz und anderen Oberflächen. Die ausstellenden Firmen präsentieren Maschinen und Drucksysteme für den industriellen Druck; Druckfarben, Tinten und Chemikalien; Materialien, Bedruckstoffe und Substrate; Softwarelösungen; Geräte für die Druckvorstufe und die Druckweiterverarbeitung; Druckköpfe und Siebe sowie integrierte und maßgefertigte Maschinenteile und Lösungskonzepte.

Mit diesem Ausstellungsprofil ist die InPrint ein Branchentreffpunkt für Drucktechnologie-Experten aus der industriellen Fertigung, Spezialisten aus industriellen Druckunternehmen, Erstausrüster, Integratoren, Komponentenhersteller, Entwickler sowie Druckunternehmen, die verstärkt in den funktionalen und/oder dekorativen Druck investieren möchten. Die InPrint 2015 in München zog 4.724 Fachbesucher aus 65 Ländern an.

Die InPrint 2017 findet in der Halle A6 des Münchner Messegeländes statt (erreichbar über den Eingang Ost), wieder parallel zur productronica, der Weltleitmesse für die Entwicklung und Fertigung von Elektronik.

Weitere Informationen zur InPrint 2017 in München sind unter www.inprintshow.com/germany verfügbar.