Mo 13.11.17

JUPITER Digital Printing Lines - 10 Jahre industrieller Digitaldruck von Hymmen


Zum vierten Mal treffen sich die Experten im industriellen Digitaldruck anlässlich der InPrint 2017 – diesmal in München. Hymmen ist mit ebenfalls wieder mit von der Partie. Mit 10 Jahren Erfahrung im industriellen Single Pass Digitaldruck baut Hymmen als etablierter Technologiepartner mit seinen steten Weiterentwicklungen auf zahlreichen richtungsweisenden Innovationen auf.

“Als wir 2007 mit unserer ersten Laboranlage den Grundstein für den Single-Pass Digitaldruck legten hat sich noch kaum einer vorstellen können, dass heute bereits jährlich mehr als 40 Mio. qm Oberflächen digital auf unseren Anlagen bedruckt würden“, blickt Dr. René Pankoke, geschäftsführender Gesellschafter und CEO der Hymmen GmbH Maschinen- und Anlagenbau auf die Anfänge des Digitaldrucks bei Hymmen zurück. Inzwischen hat die überwiegende Zahl der großen weltweiten Holzwerkstoffhersteller Hymmen-Digitaldruckanlagen in ihre Produktion integriert.

Seien es Laminate (CPL/HPL), Fußböden, Küchenarbeitsplatten, Möbel, Küchenfronten, Fußleisten, Kantenbänder (ABS, PVC, PP), Dekorpapier und Finishfolien oder andere Anwendungen im Baugewerbe wie Fassadenelemente sowie Türen und Tore – überall kommt der Digitaldruck von Hymmen zum Einsatz. Und dies nicht nur was die Optik betrifft. Mit Hilfe des Digital Lacquer Embossing (DLE) wird sogar die Haptik digital gedruckt. Insgesamt gibt es 7 verschiedene Modelle. Alle Jupiter - Linien drucken Single Pass mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 m/min und einer optischen Auflösung von mehr als 1000 dpi. Das Standard-Farbsystem umfasst die Farben CMYK plus Weiß. Darüber hinaus werden auch Sonderfarben eingesetzt. Bis zu 320 Druckköpfe können installiert werden. Hymmen benutzt unterschiedliche UV-Tinten für unterschiedliche Anwendungsbereiche und Substrate. Diese arbeiten nachweislich sehr gut im industriellen Kontext, gerade auch im Zusammenhang mit einer nachfolgenden Melamin-Imprägnierung, und sorgen dafür, dass die Anlagen sicher und zuverlässig im Dreischichtbetrieb arbeiten. Die Druckbreiten reichen von 230 bis 2.100 mm.

Zu den Meilensteinen der Entwicklungen von Hymmen im industriellen Digitaldruck gehören:

 

  • die erste Single Pass Digitaldruckanlage in Breite 2100 mm weltweit
  • Digitaler Kantendruck für Kunststoffkanten bis 4 mm Dicke
  • Digital Lacquer Embossing
  • über 40 Mio qm/Jahr Fußboden von Hymmen-Anlagen pro Jahr digital bedruckt
  • Einhalten höchster Qualitätsstandards im Bereich dekorative Oberflächenbeschichtungen
  • Signifikante Effizienzsteigerungen und Kostenersparnisse in der Produktion durch die Ablösung analoger Verfahren
  • Einfache Integration des Digitaldrucks durch exzellente Prozess- und Verfahrenskenntnis
  • Hymmen - Techniker erproben im eigenen Technikum vorgelagerte und nachgelagerte Prozesse des Digitaldrucks
  • UV-Tinte für den Einsatz mit Melaminverpressung