Hat der Chef als »Alleswisser« in der Druck- und Medienwirtschaft ausgedient?



Petra Krenn Geschäftsführerin www.od-online.de


Petra Krenn Geschäftsführerin www.od-online.de

Brauchen wir noch Chefs?

Petra Krenn Geschäftsführerin www.od-online.de:

„Ja, der Chef als „Alleswisser“ hat definitiv ausgedient und das schon lange. Ich sehe das auch als eine der Ursachen für die Insolvenzen im Strukturwandel unserer Branche. Wenn Sie so führen, dass Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Veränderungen nicht mit an den Tisch nehmen, können Sie Veränderungen in der heutigen Zeit nicht mehr zielführend umsetzen. Seit langer Zeit führen wir komplett anders, die Mitarbeiter/innen sind Partner. Sie übernehmen die Aufgaben im operativen Bereich überwiegend eigenverantwortlich. Die Geschäftsleitung ist zuständig für übergeordnete Aufgaben, wie etwa das Unternehmen zukunftssicher zu machen und zu halten.  Ich persönlich fühle mich nicht und habe mich noch nie wie die „Chefin“ gefühlt, eher als Moderatorin, Mentorin, Coach, Netzwerkerin. In diesem Jahr war ich mit Unternehmern im Silicon Valley und viele waren von dem Führungsstil vor Ort überrascht. Für mich war das alles nicht ungewöhnlich. Vor allem müssen wir uns mit der Führung und Motivation der folgenden Generationen beschäftigen. Die „Generation Z“ lebt in einer Situation der emotionalen Bindungslosigkeit zu allem, was nicht unmittelbar ihre Privatsphäre betrifft. Sie arbeiten „in“ einem Unternehmen und nicht „für“ ein Unternehmen. Wer nachdenkt, was das im Endeffekt für die Unternehmen bedeutet, weiß, da kommen noch große Herausforderungen auf uns zu.“