Home  > Nachrichten  > Umwelt 
Mi 30.03.16

hubergroup Deutschland erhöht Energieeffizienz


Seit Ende Oktober 2015 ist der Druckfarbenhersteller nach dem Energiemanagementsystem ISO 50001 zertifiziert


Um die Energieeffizienz kontinuierlich zu steigern, begann der Druckfarbenhersteller hubergroup Deutschland im Jahr 2013, systematisch die Energieflüsse und die Energieverbräuche an den Standorten München, Celle und Berlin verbraucherspezifisch zu ermitteln. Alle Anlagen und Prozesse, die Energie verbrauchen, wurden einbezogen und alle Energieträger ermittelt, die genutzt werden. In Folge konnte das Energieteam verschiedene Möglichkeiten ausarbeiten, die zur Optimierung der energiebezogenen Leistung beitragen. Ende Oktober 2015 bestätigte der TÜV Süd dem Unternehmen das erfolgreich bestandene Erstzertifizierungsaudit zum Energiemanagementsystem ISO 50001.

„Der sorgsame Umgang mit Energie ist ein grundlegender Aspekt unserer Unternehmensphilosophie“, erläutert Energie-Managementbeauftragte Susanne Schawohl die Entscheidung. „Ein nicht zu vernachlässigender Vorteil der Zertifizierung ist natürlich die sofort erkennbare Einsparung im  Energieverbrauch und die damit einhergehenden Kostenentlastungen“, ergänzt sie. „Darüber hinaus zeigt es all unseren Geschäftspartnern, dass wir aktiv dabei sind, Schritt für Schritt unseren Einfluss auf die Umwelt zu verbessern und sorgsam mit unseren Ressourcen umgehen.“

Da zeitgleich wegen Produktionsverlagerungen umfangreiche Umbauarbeiten in den Werken Celle und München in Gange waren, konnte zu Beginn der Stromverbrauch einzelner Maschinen zum Teil nur auf Basis des bisherigen Nutzungsverhaltens berechnet werden. Die Daten zu den Gas- und Geothermieverbräuchen lagen dagegen vollständig vor. Das Team bestimmte die Maßnahmen, mit denen besonders schnell und effektiv eine Verbrauchseinsparung erzielt werden kann, und begann sofort mit deren Umsetzung. Die ersten Aktivitäten sind bereits abgeschlossen und zeigen messbaren Erfolg.

Dank des nun etablierten Energiemanagementsystems ist auch der weitere Prozess der ständigen Überprüfung und Verbesserung garantiert. Sowohl zahlreiche technische Maßnahmen als auch organisatorische Ansätze tragen dazu bei, die Potenziale zu erkennen und den Energieverbrauch spürbar zu reduzieren. Jüngstes Projekt ist die erneuerte Heizungs- und Belüftungsanlage für die Produktion von UV-Farben in München, die Anfang März 2016 in Betrieb ging. Die moderne, energieeffiziente Steuerung und das integrierte Wärmetauschsystem sparen große Mengen an Heizenergie ein.