Home  > Nachrichten  > Umwelt 
Mi 21.06.17

Vorzeigeprojekt für gesundes Raumklima


Unter dem neuen Namen Condair Systems hat der Spezialist für die Direkt-Raumluftbefeuchtung Draabe seinen neuen Standort in Norderstedt bezogen. Der 8.500 m2 große Neubau wurde am 9. Juni feierlich eröffnet und zeigt, wie ein gesundes Raumklima dank modernster Gebäudetechnik nachhaltig und energieeffizient realisiert werden kann.

Das neue europäische Produktions- und Logistikzentrums der Condair.


Das neue europäische Produktions- und Logistikzentrums der Condair.

Condair-Inhaber Silvan G.-R. Meier (Mitte rechts) und CEO Oliver Zimmermann (Mitte links) eröffnen mit dem schleswig-holsteinischen Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (rechts) und dem Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Norderstedt Marc-Mario Bertermann (links) den neuen Condair-Standort.


Condair-Inhaber Silvan G.-R. Meier (Mitte rechts) und CEO Oliver Zimmermann (Mitte links) eröffnen mit dem schleswig-holsteinischen Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (rechts) und dem Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Norderstedt Marc-Mario Bertermann (links) den neuen Condair-Standort.

Draabe Direkt-Raumluftbefeuchter garantieren ein gesundes Innenraumklima im Foyer des Neubaus.


Draabe Direkt-Raumluftbefeuchter garantieren ein gesundes Innenraumklima im Foyer des Neubaus.

Gesunde Luft und Nachhaltigkeit unter einem Dach.


Gesunde Luft und Nachhaltigkeit unter einem Dach.

In weniger als einem Jahr Bauzeit ist direkt am Hamburger Flughafen das neue europäische Produktions- und Logistikzentrums der Condair entstanden. Mit rund 700 Mitarbeitern ist die Schweizer Condair Gruppe der weltweit führende Hersteller für gewerbliche und industrielle Luftbefeuchtungsgeräte und -anlagen. Am neuen Standort in Norderstedt hat die Condair die Produktionswerke aus vier europäischen Ländern zusammengeführt. Zusätzlich ist auch die auf die Direkt-Raumluftbefeuchtung spezialisierte Draabe Industrietechnik GmbH in die neue Europazentrale gezogen. Draabe gehört bereits seit 2001 zur Condair Gruppe und verantwortet ab sofort unter dem neuen Namen Condair Systems GmbH den Vertrieb der Direkt-Raumluftbefeuchtung für Deutschland und für Zentraleuropa.

Gesunde Luft mit modernster Technik

In dem architektonisch anspruchsvollen Bau werden auf rund 8.500 m2 zunächst 130 Mitarbeitern arbeiten, mittelfristig soll die Anzahl auf 200 steigen. Größter Wert wurde auf die Einrichtung gesundheitsfördernder und innovativer Arbeitsplätze gelegt. Für ein optimales Innenraumklima kommen Innovationen und Technologien aus dem eigenen Produktportfolio zum Einsatz: Neben einer dezentralen gasbetriebenen Dampfluftbefeuchtung mit integrierter Wärmerückgewinnung sind zusätzlich diverse Direkt-Raumluftbefeuchter in den Produktions- und Verwaltungsbereichen installiert.  Diese ermöglichen die Abdeckung von Befeuchtungsspitzen - z.B. im Winter - sowie die lokale Sicherstellung einer gesunden relativen Luftfeuchte zwischen 40 und 60 Prozent. Die Temperatur liegt ganzjährig zwischen 22 und 24° Celsius und wird über eine umschaltbare Heiz-/Kühldeckenanlage mit aktiver Nutzung der Gebäudemasse  geregelt.

Nachhaltigkeit inklusive

Dass ein gesundes und behagliches Innenraumklima nicht mit nachhaltigem Bauen im Widerspruch steht, beweist der Blick auf die Energiebilanz des Gebäudes: Durch die Kombination von Geothermie, Photovoltaik und Gründach sowie einer optimierten Gebäudeautomation erreicht das Gebäude fast Passivhausstandard. Prognostizierte CO2-Einsparungen von ca. 100.000 kg/Jahr und ein Energieverbrauch von 50% unter den Vorgaben der Energie-Einspar-Verordnung machen den neuen Condair-Standort auch zum Vorzeigeprojekt für nachhaltiges Bauen.

Weitere Informationen zu den Luftbefeuchtungssystemen der Condair Systems und zum Neubau finden Sie hier: www.condair-systems.de