Home  > Nachrichten  > Vorstufe / Crossmedia

Vorstufe / Crossmedia

Quark-X-Press 8.0: Die nächste Runde

Die Bézier-Tools arbeiten jetzt mit Standardbefehlen, wie man Kreative sie zum Beispiel von der Creative Suite oder Corel gewohnt sind.

Quark präsentierte am ersten Tag der Drupa 2008 die neue Version 8 seines Flagschiffs, der Layoutsoftware X-Press.mehr

Unter einem Dach

Am Dimension Excel 425 werden die Anthem-Pro-Aluminiumplatten durch Bernadette Düttmann manuell gewechselt und sofort kontrolliert.

Polyester- und Thermo-CTP plus chemiefreier Film "Außer Geld drucken wir alles!" So der Slogan einer mittelständischen Druckerei.mehr

Digitales Rückgrat eines schneller drehenden Geschäfts

Klar gegliedert ist die neue digitale Druckformherstellung: Zwei CTP-Linien mit Kodak Magnus 800 Quantum Plattenbelichtern flankieren die mittig angeordnete Registerstanz- und Einbrennlinie.

Ein Druck- und Mediendienstleister strukturiert seine Produktionstechnik und die betrieblichen Abläufe um. Das Ziel: den Anforderungen des Marktes auf optimale Weise gerecht zu werden.mehr

Polyester-CTP: Umfassender Fullservice, vom Marketing bis zur Logistik

Produktionsleiter Bernd Braun druckt mit seiner Printmaster PM 74-4 auch hohe Auflagen mit Silver Digiplate. 90.000 Exemplare von einem Plattensatz -- ein Rekord!

Die Druck- und Medienindustrie leidet unter beträchtlichen Überkapazitäten, die mit Preisverfall multipliziert zahlreiche Pleiten ergeben.mehr

Quark wird crossmedial

XML-strukturierte Inhalte aus unterschiedlichen Quellen werden für verschiedene Ausgabekanäle aufbereitet.

Quark hatte Mitte März zu einer exklusiven Veranstaltung in kleinem Kreis Kunden, Partner und Pressevertreter ins Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt eingeladen.mehr

Pragmatisches UV-CTP

Auf dem Stuttgarter Druckforum des VDM Baden-Württemberg argumentierten Punch Graphix und drei Anwender für die Belichtung konventioneller Offsetdruckplatten − pragmatisch und ohne Werberummel.mehr

Wen "z" um Druck geht …

Die beiden Geschäftsführer der Druckerei Wenz in Hanau, Heinz Wenz (l.) und Wolfgang Fitz sind überzeugt von ihrer Investition: "Produktionssicherheit und hohe Druckqualität haben uns und die Kunden von Presstek überzeugt."

Die Hanauer Druckerei Wenz GmbH gehört zur Vielzahl der typischen Kleinoffsetbetriebe unserer Branche.mehr

Drucksachenproduktion: Immer an der Norm lang...?

Leitthema des erstmals an der Hochschule der Medien in Stuttgart durchgeführten Print Media Production Forums war die Qualitätssicherung im digitalen Workflow.mehr

Vom DTP zum CTP

Bestseller Linotronic 300 mit Postscript-Rip 2. Im Herbst 1987 meldete Linotype 2000 verkaufte Postscript-Belichter.

Nirgendwo hat sich die Drucksachenherstellung so drastisch verändert wie in den Druckvorstufen, die früher "Satz", "Repro" und "Kopie" hießen, und in der Kommunikation mit den Kunden.mehr

Im Farbreis unterwegs: Neue Referenzbildserie vom BVDM

Vorstellung der Roman16 BVDM-Referenzbilder: Für Bernhard Theiss (rechts), Vorsitzender im BVDM-Ressort Technik und Forschung, und Florian Süßl, stellvertretender Vorsitzender ECI, "eine Bilderserie aus einem Guss".

Mit speziellen Testmotiven - 13 Farbvorlagen und drei Schwarz-Weiß-Aufnahmen - setzen BVDM und ECI in der visuellen Bewertung und messtechnischen Auswertung von Referenzbildern neue Orientierungsmarken. Wie Altona-Test-Suite ist die neue Roman-16-Bilderrreihe ein wichtiger Baustein zur Qualitätssicherung in Vorstufe und Druck.mehr

Organisierte Seitenerstellung

Hauptmenü des K2-Moduls "Admin" zum Einrichten von Publikationen.

K2 ist, so der Hersteller Softcare, ein kleines Redaktionssystem für Verlage, Agenturen und Unternehmen. Wir haben uns damit auseinandergesetzt: Wie ist es organisiert, wie installiert man es und wie richtet man Publikationen ein?mehr

Ein Workflow für alle: Digistoff statt Original

Farbverbindliche Erfassung von Original-Warenmustern in Pforzheim.

"Real-Time-Repro"? Visionen beflügeln. Fakt ist, dass Meyle+Müller Warenmuster multispektral analysiert und bewertet.mehr

"Leichtere Tiefen" - leichteres Drucken

Voll in ihrem Element und um keine Antwort verlegen. Von links: Bernd-Olaf Fiebrandt und Matthias Ferch, Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V., mit dem Gastgeber Bernd Utter, Heidelberger Druckmaschinen AG.

Des Druckers Freunde sind CMYK-Farbsätze, die er problemlos drucken kann.mehr

Alles-Seher

Die Kodak Thermal Direct Non Process Plate gehört zu den am weitesten verbreiteten Chemiefrei-Platten. Sie basiert auf der Thermofusionstechnologie und wird erst in der Druckmaschine von den ungehärteten Schichtresten befreit. Einen so schönen Kontrast wie auf diesem Bild aus der Kodak-PR-Abteilung bietet die Platte in der Praxis leider nicht.

Chemiefreie Offsetdruckplatten finden immer mehr Verbreitung. Ihre Bebilderungs- und Konditionierungstechnologien unterscheiden sich erheblich. Vier Fabrikate, darunter zwei der Top-Produkte in diesem Marktsegment, erschweren auf Grund ihres schwachen Kontrastes die Druckplattenmessung. Das Plattenmessgerät Techkon Spectroplate schafft mit der Option All-Vision Abhilfe.mehr

Der Rede wert?

Druckfarben, Farbkorrektur, UCR, GCR und UCA Sucht man nach den Faktoren, die den Farbdruck am stärksten beeinflussen, so landen Druckfarben in der Regel auf Platz 1.mehr

Raster -"Fahndung" in Pforzheim

Im Forum der "Pforzheimer Zeitung" präsentierten Ende März Sandy Screen Basel und die "Pforzheimer Zeitung" den anwesenden Fachvertreter und -medien den neuen "Qualitäts-Modulierten" Raster Sandy Star sowie weitere wichtige Qualitätsaspekte bei Rasterung, Belichtung und Messtechnik.mehr

Creative Suite 3 - ein "Meilenstein"

Adobe Bridge bietet sich mehr denn je zur Verwaltung der Publishing-Dateien und -Programme an.

Mit der Creative Suite 3 will Adobe die neuen Medien, bis hin zum Handy, stärken. Verfügbar sein soll sie im zweiten Vierteljahr 2007, in sechs verschiedenen Versionen mit zwölf "brandneuen" Produkten.mehr

Farbstabiler Druck gefällig?

Colormanagement und PSO: Zwei wichtige Themen auf dem Druckforum (bei der Veranstaltung des Verbandes Druck und Medien Baden-Württemberg).

Erlaubt ist, was dem Drucker hilft - unerwünscht ist, was ihn behindert.mehr

Thermo-CTP für Kleinformatdrucker

Andrea Paaß und Mike Hopf bei der Kontrolle der Plattenqualität des neuen Heidelberger Suprasetter A 52.

Der Druckmarkt in Berlin ist hart umkämpft: Hohe Arbeitslosigkeit und fehlende Industrie machen sich nicht nur bei den Druckereien vor Ort bemerkbar, die sich vor allem durch hohe Qualität und Lieferzuverlässigkeit von ihren Mitbewerbern absetzen können.mehr

Bunt gemischtes CTP-Anbebot

Der X-Pose UV-Conventional belichtet diese konventionelle Ipagsa-Eco-88-Platte im Format 79 x 103 cm in 124 Sekunden.

CTP in allen Varianten ist für Um- und Einsteiger in grafischen Unternehmen nach wie vor ein wichtiges Thema.mehr

Im Rotationssaal: Farbverbindliches Monitorproofen

Für Wolfgang Abele, Prokurist und Mitglied der Geschäftsführung der Konradin Druck GmbH, hat sich der Nutzen des farbgenauen Monitorproofens mit Pressproof schnell herauskristallisiert.

Die lückenlose digitale Verarbeitung von Farbe spielt sich in der Druckvorstufe und davor ab - das wäre für Wolfgang Abele, Prokurist und Mitglied der Geschäftsführung von Konradin Druck, aus heutiger Sicht zu kurz gegriffen.mehr

Dokumenten-Akrobat

Intelligente Dokumente à la Adobe, basierend auf PDF und XML, unterstützen vielerlei Kommunikation zwischen Systemen und Menschen.

Auf einem Acrobat-8-Workshop warb Adobe für ein Publishing-Konzept mit "intelligenten Dokumenten".mehr

"Farbgetreu" bis in den Tod

Es war Selbstmord, kein Mord, was da am Vorabend des "Tags der Normen", der auf Anordnung der Heimleitung zum ersten Mal gefeiert werden sollte, in dem idyllisch gelegenen Altersheim geschah. "Abendrot" beherbergte gut drei Dutzend ehemalige Drucker und Reproide.mehr

Thermo-Plattenbebilderung für Einsteiger

Montage der Suprasetter-Modelle im Werk Wiesloch.

Die Heidelberger Druckmaschinen AG bietet ab sofort mit den neuen Suprasetter-Modellen A 52 und A 74 einen preisgünstigen Einstieg in die thermale Druckplattenproduktion für kleinere und mittlere Akzidenzdruckereien.mehr

Online-Preflight-Systeme: Scharfer Blick auf Kundendaten

Ein Dutzend Online-Preflight-Systeme im Überblick.

Die Qualität angelieferter Daten ist für viele Vorstufen- und Druckdienstleister nach wie vor unbefriedigend. In der Regel ist nicht bekannt, wie die Daten erstellt und ob die Daten bereits geprüft wurden. Oft bringt erst die Prüfung beim Dienstleister Klarheit über den Zustand der Dateien und der Kreislauf mit Rückfragen, Nachbearbeitungen und Mehrkosten beginnt.mehr