Mo 17.10.16

System Brunner INSTRUMENT FLIGHT®: Weltweit erste G7® Farbregelsystem-Zertifizierung


Als weltweit erstes Farbregelsystem hat die Instrument Flight Technologie von System Brunner 2016 die neue „Idealliance G7® Press Control System“ Zertifizierung bestanden und damit bestätigt, dass die Instrument Flight Farbregel-Technologie im Auflagedruck korrekte Zielwerte mit der G7 Graubalance und Tonalität automatisch steuert/regelt und den visuellen Bildeindruck optimal konstant hält.


Die neue G7®-Zertifizierung für Farbregelsysteme validiert die Fähigkeit eines Farbregelsystems, G7 Zielwerte nach Graubalance und Tonalität in Echtzeit im Produktionsprozess zu steuern und regeln.

Zertifizierte G7-Farbregelsysteme erlauben einem Druckdienstleister, die Vorteile der G7-Methodik von der Prozesskalibration als einmalige Momentaufnahme auf die tägliche Druckproduktion auszuweiten. Als weltweit erstes Farbregelsystem hat Instrument Flight 2016 die neue „Idealliance G7® Press Control System“ Zertifizierung bestanden. 

Steve Bonoff, Executive Vice President von Idealliance, erklärt: Die neue Idealliance G7® Press Control System Zertifizierung bestätigt, dass die INSTRUMENT FLIGHT Technologie in der Lage ist, einen Auflagedruck nach der G7-Spezifikation Graubalance und Tonalität zu steuern/regeln und diese Parameter auch anzuzeigen. Wir gratulieren System Brunner zur erfolgreichen Entwicklung dieses weltweit ersten Farbregelsystems, welches G7 von einer reinen Prozess-Kalibrationsmethode zu einem kompletten Prozesskontroll-Verfahren von der Vorstufe bis zum Druck aufwertet.”

Obwohl G7 bis heute eine bewährte Methode zur Kalibration von Drucksystemen ist, arbeiten die meisten Farbregelsysteme noch mit der traditionellen Einzelfarben-Volltondichte-Messung und Regelung, ohne die Möglichkeit den Prozess nach Mittelton-Graubalance und Tonalität (Neutral Density) Zielwerten zu steuern und regeln. 

„Auch wenn die Volltondichten oder die LAB-Werte im Vollton konstant bleiben während der Auflage oder von Job zu Job, können während des Auflagedrucks signifikante Mittelton Graubalance-Schwankungen bis zu 12 Delta E resultieren und das führt zu stark sichtbaren Farbabweichungen, welche durch manuelles Verändern der Farbzonen oder anderer Maßnahmen korrigiert werden müssen. Der Drucker braucht eine Echtzeit Anzeige oder besser eine Automatik, wie jede Farbzone geöffnet oder geschlossen werden muss, um die Zielwerte für Graubalance und Tonalität zu erreichen und stabil zu halten“ kommentiert Don Hutcheson, von HutchColor, LLC, welcher die Entwicklung der Idealliance G7 Press Control System Zertifizierung geleitet hat.

Zusätzlich zu den G7 Kennwerten erfasst und steuert INSTRUMENT FLIGHT auch die Tonwertzunahmen in den Einzelfarben und deren Spreizung, die Volltondichten, die L*a*b* Werte und weitere Messgrößen von verschiedenen Referenz- Druckbedingungen oder Standards wie GRACoL®, ISO-12647-2 oder dem System Brunner Globalstandard®. INSTRUMENT FLIGHT kann je nach Anforderungen die verschiedenen Messgrößen unterschiedlich priorisieren, z.B. eine G7 Einstellung. 

Angesprochen auf den Wert der G7-orientierten Farbregelung, hält Mike Graff (Präsident und CEO von Sandy Alexander Inc., NJ) fest: “Sandy Alexander war einer der ersten Anwender von G7 und wir werden weiterhin auf diese Methodik setzen, um unsere Position als Qualitätsleader im Markt zu festigen. Als erster Anwender von System Brunner‘s Instrument Flight Technologie in den USA (bereits vor der Einführung von G7) warten wir ungeduldig, um von den neuen Möglichkeiten zu profitieren, weil wir nun die ganze Reproduktionskette vom Proof zum gedruckten Bogen gemäß der G7 Spezifikation kalibrieren und steuern können. Dieses System wird uns helfen, den Wert von G7 zu maximieren – bessere Voraussehbarkeit, kürzere Farbabstimmzeiten und stabilere Druckergebnisse, welche unsere hohen Qualitätsanforderungen erfüllen.“  

Weitere Informationen zum „G7 Press Control Certification Program“ unter:
www.idealliance.org