Home  > Nachrichten  > Weiterverarbeitung / Veredelung

Weiterverarbeitung / Veredelung

50 Jahre Müller Martini in Deutschland

Die Nachfrage nach den Sammelheftern Bravo Plus und Prima Plus ist groß.

Der Auftragseingang übersteigt stets den Vorjahresumsatz: Das war so die Regel, als Hans Müller und Alfons Futterer die heutige Müller Martini GmbH, Ostfildern, vor 50 Jahren in Stuttgart gründeten.mehr

Digital gestartet, mit Offset und Finishing gewachsen

Produktionsleiter Albrecht Kittler und Roswitha Kindermann sind vom Bedienkomfort und der Leistungsfähigkeit der vollautomatischen Falzmaschine Prestige Foldnet 52 überzeugt.

Dresden ist nicht nur eine europäische Kunst- und Kulturmetropole, Dresden ist auch eine moderne Stadt mit wichtigen Industrieansiedlungen.mehr

Preis und Wert der Sammelheftung im JDF-Netz

Die Vernetzung des Sammelhefters Prima Plus Amrys von Müller Martini mit dem Management-Informationssystem von Hiflex stellt weltweit ein Novum dar.

Trotz der rund 50 Zeitschriften und einer Stammkundschaft von über 75 Prozent hat die vollstufige Druckerei Bauer KG in Wien eine heterogene Auftragsstruktur.mehr

Leitbild "Fluss"

Die Polar 92 X bietet wie alle Schneidmaschinen der X-/XT-Reihe ein großes Bedienpult mit Farbdisplay (XT: Color-Touch-Screen) und sinnvolle Details wie unkomplizierten Messerwechsel.

Eine Auswahl seiner Produktpalette präsentierte der Hofheimer Hersteller Polar Mohr während der den ganzen Juni über durchgeführten Ausstellung Inforum 2005.mehr

Vernetzt und mannlos schneiden: Leitbild "Fluss"

Beidseitiges Greifen der separierten Lage mit je zwei Greiferzangen und durch 90-Grad-Vertikaldrehung der Greiferpaare Auffächerung der Lage.

Mit der von Fachreferaten und Diskussionen zu aktuellen Themen der Druckbranche begleiteten Hausmesse "Inforum 2005" orientierte Polar Mohr in den Juni-Wochen einmal mehr bestehende und potenzielle Kunden über Trends und neue Entwicklungen in der Druckbranche.mehr

MM ein Jahr nach der Drupa

Openhouse bei Müller Martini in Oftringen in der Schweiz: Ein Highlight der Ausstellung war der Hochleistungs-Sammelhefter Supra.

Mehr als 200 Interessenten aus dem In- und Ausland nutzten im Juni beim traditionellen Openhouse von Müller Martini in Oftringen die Gelegenheit, sich über neue Standards und Trends in der Weiterverarbeitung zu informieren.mehr

Meinung: Brauchen Buchbindereien den "digitalen Workflow"?

Vernetzung einer Produktionslinie

Viele Gespräche, die Kolbus mit nationalen und internationalen Kunden auf der Drupa 2005 geführt hat, zeigten, dass nur sehr wenig richtige Informationen über Sinn und Inhalt von Vernetzung, digitalem Workflow, JDF und CIP 4 vorlagen.mehr

Automatisches Rütteln - mannlos

Polar in Hofheim, wo regelmäßig das Inforum stattfindet.

Am Ende eines jeden Druckprozesses steht die Weiterverarbeitung.mehr

Präzises Heften, auch im Doppelpack

Neu: Nagel Rinak Duo für die Block- und Broschürenfertigung kleinerer Auflagen - hier die Ansicht Sattelheftung.

Heft- und Falzmaschinen haben bei der Ernst Nagel GmbH Tradition.mehr

50 Jahre automatisiertes Fördern und Verarbeiten

Der erste Großauftrag schmierfreier Transporteur-Linien ging 1958 an die "Augsburger Allgemeine Zeitung".

Das Gutenberg-Museum Mainz würdigt im 400. Jubiläumsjahr der Zeitung die kulturhistorische Bedeutung dieses Mediums.mehr

Hunkeler Innovationdays 2005: Spitzenbelastung kontra Niedrigauslastung

Aufwickler RW6 aus der neuesten POPP-Generation von Hunkeler mit UP3i-Standard (Universal Printer, Pre- and Postprocessing Interface).

Mit über 60 Partnern präsentierte Hunkeler AG, Wikon/Schweiz, Mitte Februar die Innovationdays erstmals in einer Messehalle von Luzern.mehr

Schneller zur Klappenbroschur

Kösel entwickelte über buchbinderische Normen hinaus zahlreiche neue Buchformen und ließ diese patentieren.

Die Tradition wird bei Kösel in Altusried-Krugzell im bayerischen Allgäu hoch gehalten.mehr

Flexibles Falzkleben

Die staubdichten Webtack-Auftragsaggregate verfügen über horizontal und vertikal verstellbare Verfahreinheiten und spezielle Klebstoff- und Softmittel-Auftrageköpfe mit Hartmetalldüsen.

Das neuentwickelte Falzklebe- und Softsystem Webtack des Schweizer Spezialisten Robatech AG (Muri) ist nach zahlreichen Referenzinstallationen in den Falzapparaten der Rotationen großer europäischer Akzidenzdrucker (Appl, Hofmann Druck, FOT, SEGO, Watchtower International) erstmals mit großem Erfolg auch an einem Inline-Web-Finishing-System des amerikanischen Herstellers Scheffer Inc.... mehrmehr

Werbung mit Pfiff − direkt aus der Falzmaschine

Broschüre mit herausgetrennten Antwortkarten.

Werbung ist in unserem Leben allgegenwärtig und es ist fast unmöglich, sich ihrem Einfluss zu entziehen. Für die Druckbranche ist das gut, denn Werbung ist nach wie vor ein ganz entscheidender Umsatzfaktor -- für viele Betriebe sogar von existentieller Bedeutung.mehr

Fehlbogen oder falsche Seiten − Asir passt auf

Asir-3-Sensor in der Zusammentragmaschine eines Klebebinders.

Qualität ist heute ein Muss und Produktionssicherheit ein betriebswirtschaftlich hohes Gut.mehr

Vor 125 Jahren nahmen die Brehmers das Heft(en) in die Hand

Seit 1993 werden Brehmer/-Heidelberg-Produkte in dem neuen Werk in Leipzig Nordost gefertigt.

Nicht genau vor 125 Jahren, denn da hatten sie in den USA schon längst Verfahren zum Drahtheften von Faltschachteln mitentwickelt.mehr

Speedmaster SM 52 − UV im kleinen Format mit Inline-Funktionen ganz groß

Die Stanzplatte und das Gegendruckblech für das Inline-Stanzen in einer Speedmaster SM 52.

Die Heidelberg-Speedmaster SM 52 mit Inline-Die-Cutting ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt.mehr

Die Zeitung braucht neue Werbeformen

Die kleinen Klebeetiketten können unabhängig von der Blattstruktur und themenspezifisch innerhalb des Printprodukts positionsgenau appliziert werden.

Die hohe Glaubwürdigkeit und starke gesellschaftliche Verankerung der Zeitungen bilden beste Voraussetzungen zur Anwendung fortschrittlicher Werbeformen.mehr

Treffer 301 bis 318 von 318