Mi 01.02.17

Blömeke erschließt mit deutschlandweit erster Speedmaster XL 75-5 LE UV und passendem Servicepaket neue Geschäftsfelder


Beratung durch Heidelberg trifft exakt Kundenbedürfnis

Geschäftsführer Christian Rump (rechts) und Vertriebsleiter Thomas Kuhnert sind von den Möglichkeiten der neuen Speedmaster XL 75-Fünffarben LE UV begeistert und wollen damit noch mehr Kunden gewinnen.


Geschäftsführer Christian Rump (rechts) und Vertriebsleiter Thomas Kuhnert sind von den Möglichkeiten der neuen Speedmaster XL 75-Fünffarben LE UV begeistert und wollen damit noch mehr Kunden gewinnen.

Offsetdrucker Jordan Kobal (links) hat über das Prinect Press Center XL 2 und den großen Wallscreen alles im Griff und zeigt den geprüften Druckbogen Christian Rump (Mitte) und Michael Fritz vom Heidelberg Vertrieb.


Offsetdrucker Jordan Kobal (links) hat über das Prinect Press Center XL 2 und den großen Wallscreen alles im Griff und zeigt den geprüften Druckbogen Christian Rump (Mitte) und Michael Fritz vom Heidelberg Vertrieb.

Die Saphira LE UV-Farben sind optimal auf die Speedmaster XL 75-5 LE UV abgestimmt und ergeben qualitativ hochwertige Drucke.


Die Saphira LE UV-Farben sind optimal auf die Speedmaster XL 75-5 LE UV abgestimmt und ergeben qualitativ hochwertige Drucke.

Mit der Speedmaster XL 75-5 LE UV kann Blömeke sein Angebot auf verschiedene Materialien ausweiten – wie das Fotobuch über den VfL Bochum auf Naturpapier – oder auch auf Folien und Kunststoff mit verschiedenen Effekten.


Mit der Speedmaster XL 75-5 LE UV kann Blömeke sein Angebot auf verschiedene Materialien ausweiten – wie das Fotobuch über den VfL Bochum auf Naturpapier – oder auch auf Folien und Kunststoff mit verschiedenen Effekten.

  • Deutliche Einsparungen bei Energie und Makulatur
  • Mehrwert für Endkunden: schnellere Lieferzeiten, höchste Qualität und breiteres Angebot an Bedruckstoffen
  • „Rundum-Sorglospaket“ mit Saphira Verbrauchsmaterialien und Service

 „Wir können jetzt Aufträge drucken, die bisher nicht möglich waren. Und es ist alles genauso eingetreten, was uns Heidelberg versprochen hat“, fasst Christian Rump vom Medien­unter­nehmen Blömeke in Herne seine fast auf den Tag genau einjährigen Erfahrungen mit der neuen Speedmaster XL 75-5 LE UV zusammen. Die beiden Geschäftsführer und Brüder Christian und Klaus-Georg Rump suchten Ersatz für die beiden älteren Druckmaschinen und formulierten das klare Ziel, den Druckbereich wirtschaftlicher aufzustellen und eine höhere Marge zu erzielen. „Eigentlich sehen wir uns nicht als Druckerei, sondern als Mediendienst­leister“, erklärt Christian Rump. „50 Prozent des Umsatzes entfällt auf den Druck und die andere Hälfte auf Dienstleistungen, wie Design, Lagerung und weltweite Logistikdienste“, bestätigt Thomas Kuhnert, Leiter Mediendesign und Vertrieb. Bereits seit 15 Jahren bietet das Unternehmen etliche Web-to-Print-Shops als geschlossene Bereiche für ihre Kunden an. Der Großteil davon sind renommierte Industrieunternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland mit weltweiten Niederlassungen haben. Blömeke hat sich darauf spezialisiert, die Prozesse in Druck, Dienstleistung und internationaler Logistik zu optimieren und kann auf treue Stamm­kunden zählen.

Beratung und Umsetzung geht Hand in Hand

Für eine Angebotsabgabe lud Blömeke auch die Experten der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ins Haus. Gemeinsam wurden alle relevanten Daten in einer Investitions­planung als Serviceleistung ausgewertet. Wie sieht die Auftragsstruktur aus und was erwarten die Kunden von Blömeke? Schnell wurde klar, dass die bisherigen Druckmaschinen eines anderen Lieferanten durch Ersatz mit einer hochautomatisierten Speedmaster XL 75-Fünffarben in dreischichtiger Nutzung absolut wirtschaftlich wäre. Bisher wurde mit zwei Maschinen in je zwei Schichten gearbeitet. Um die geforderten hohen Qualitätsansprüche bei schnellen Lieferzeiten und die vorherrschenden kleinen Auflagen von durchschnittlich 2.000 Bogen pro Auftrag optimal herstellen zu können, wurde die innovative Trocknungstechnologie LE UV (LE = Low Engery) empfohlen. Damit entfällt dann auch die Praxis, gerade bei Kleinauflagen die Aufträge mit Dispersionslack zu schützen, damit diese dann zeitnah und ohne Kratzer schnell verarbeitet werden konnten.

Der Zuschlag ging an Heidelberg und Blömeke produziert nun mit der deutschlandweit ersten Speedmaster XL 75-5 LE UV. Gleichzeitig willigte die Firma in einen Feldtest für die neuen Softwareversionen für die gesamte Maschine ein. Zusammen mit dem neuen Prinect Press Center XL 2, dem inline Farbmesssystem Prinect Inpress Control 2, dem vollauto­matischen Plattenwechsler AutoPlate Pro und dem großen Wallscreen XL ist Blömeke nun mit der aktuellsten drupa-Generation ausgestattet. „Die Rüstzeiten haben sich halbiert, wir konnten über 40 Prozent an Energie sowie über 50 Tonnen an Papier pro Jahr einsparen, da die Maschine schnell in Farbe ist und weniger Makulatur benötigt. Unsere Aufträge sind auf gleichem Preisniveau nun ertragreicher“, zeigt sich Christian Rump zufrieden. „Dies ist umso wichtiger, da wir pro Tag zirka 40 Rüstvorgänge haben und jeder dritte Job ein anderes Papier erfordert.“ Die Maschine produziert seit Inbetriebnahme rund um die Uhr. „Wir stellen eine 98prozentige Verfügbarkeit fest und fühlen uns durch den Systemservice36plus-Vertrag gut abgesichert“, erklärt Christian Rump. Das „Rundum-Sorglospaket“ wird ergänzt durch die Verbrauchsmaterialien von Saphira, das LE UV Skalen- und Sonderfarben, Waschmittel, Gummitücher und Druckhilfsmittel umfasst, die genau auf die Druckmaschine abgestimmt sind.

Zufriedene Kunden und spannende Zukunft

„So eine Investition muss gut vorbereitet sein und auch hier hat uns Heidelberg bestens unterstützt“, erklärt Christian Rump. „Wir haben zusammen im Print Media Center in Wiesloch-Walldorf eine Imagebroschüre mit unseren Motiven gedruckt, die aufzeigt, welche Materialien und welche Veredelungsmöglichkeiten mit Matt- oder Glanzlack mit der Speedmaster XL 75-5 LE UV möglich sind. Gedruckt werden kann nun auf normalem Papier, Naturpapier, Kunststoff  und Folien. Beispielsweise wurde mit dem Fotografen Tim Kramer für den VfL Bochum das Fotobuch „Schusswinkel“ auf Naturpapier in einer Qualität gedruckt, die bisher nicht für möglich gehalten wurde. Gerade bei Naturpapier punktet die LE UV-Technologie mit Vorteilen, da kein Puderauftrag oder Lackieren erforderlich sind und die natürliche Haptik bei hoher Druck­qualität erhalten bleibt. „Insgesamt konnten wir unsere Stammkunden begeistern und neue Kunden gewinnen. Weiterhin bieten wir nun eine schnellere und 100-prozentig reproduzier­bare Auslieferung. Darüber hinaus konnte die bereits geringe Reklamationsquote noch weiter gesenkt werden“, stellt Christian Rump fest. 

Für 2017 hat sich Blömeke viel vorgenommen. „Wir haben unseren Vertrieb verstärkt, um Neukunden aktiv angehen zu können, und unsere Bestandskunden mit zusätzlicher Dienstleistung zu versorgen. Durch die neuen Materialien können wir Spezialanwendungen anbieten, die wirtschaftlicher sind, als der klassische Druckauftrag. Weiterhin planen wir, einen offenen Web-to-Print-Shop für Kunden aufzubauen“, zählt Thomas Kuhnert auf. Auch mit dem Partner Heidelberg wurde ein weiteres Projekt umgesetzt: Über eine CIP4-JDF/PPF-Vernetzung des Prinect Pressroom Managers wird die Vorstufe und das MIS-System integriert, die von anderen Lieferanten stammen. Damit könnte dann das „Push-to-Stop-Konzept“ und der Smart Print Shop umgesetzt werden. Ein spannender Weg für das 1899 als Schreibwaren­laden gegründete Medienunternehmen, das heute 40 Mitarbeiter beschäftigt.

www.bloemeke-media.de