Di 07.02.17

Neue Digitaldruckmaschine Xerox Versant 2100 Press bei Salzland Druck in Betrieb genommen


Ab sofort geht es bei der Salzland Druck GmbH & Co. KG in Staßfurt drucktechnisch noch schneller, flexibler und individueller. Mit der Inbetriebnahme einer neuen Digitaldruckmaschine Xerox Versant 2100 Press können ab sofort nicht nur individualisierte Mailings, Broschüren und Zeitschriften blitzschnell und in einem Arbeitsgang gedruckt, geheftet und gestanzt werden, mit der High-Tech-Anlage ist es auch möglich, ganze Bücher und Verlagsprodukte in der exakt benötigten Auflage zu produzieren. Für Verlage, aber auch Unternehmen heißt das: Printprodukte, die augenblicklich noch von Kunden nachgefragt werden, aber keine Großauflagen für den Offsetdruck mehr erreichen, können gezielt nachproduziert oder in geringer Auflage auf Vorrat genommen werden.

Die neue Maschine, die den modernen Offsetmaschinen- und Weiterverarbeitungspark der Salzland Druck GmbH & Co. KG ergänzt, kann verschiedene Bedruckstoffe mit bis zu 100 Seiten pro Minute digital bearbeiten und verbindet dabei Geschwindigkeit mit höchster Qualität. So sorgen eine integrierte automatisierte Farbsteuerung und der Profilabgleich von Bild zu Bild für absolut CI-konforme Farben, die Bildqualität wird mittels Ultra-HD-Auflösung und bis zu 300 Prozent mehr Pixel und Farbpräzision maximiert. Die ebenfalls integrierte Production Accurate Registration-Technologie erlaubt eine exakte Registrierung von Seite zu Seite und von Auflage zu Auflage.

Auf alle Wünsche vorbereitet

Mit der neuen Digitaldruckmaschine, die zu Beginn des Jahres erstmalig für eine Spezialzeitschrift genutzt wurde, kann die Salzland Druck GmbH & Co. KG noch flexibler und passend auf die vielfältigen Wünsche der Kunden in ganz Deutschland reagieren. Christian Heinrich, Geschäftsführer des Unternehmens: „Da wir von der UV-Offsetdruck-Maschine über den Digitaldruck bis zur Zusammentragmaschine alles im Haus haben, können wir absolut flexibel auch auf sehr kurzfristige Aufträge reagieren.“ Was aber noch mehr zählt: Im Unternehmen, das Industrie, Agenturen, Verlage und öffentlicher Dienst ihre Zielgruppen nennt, sind für alle Größen, Mengen und Ziele die passenden Technologien vorhanden.