Di 28.02.17

Siegwerk übernimmt Kunststoffverpackungssparte der SCHEKOLIN AG


Der international tätige Druckfarbenhersteller Siegwerk erwirbt die Geschäftseinheit Plastic Tubes & Laminates (PTL) von SCHEKOLIN und baut damit sein Portfolio von UV-Farben und Lacken weiter aus.


Die Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA, einer der führenden internationalen Anbieter von Druckfarben für Verpackungen und Etiketten, hat einen Vertrag zum Kauf der Geschäftseinheit Plastic Tubes & Laminates (PTL) der SCHEKOLIN AG, einem weltweit führenden Anbieter von Verpackungslacken aus Liechtenstein, unterzeichnet. Mit diesem Kauf erweitert Siegwerk sein Portfolio um Spezial-UV-Lacke, die sich für Kunststoffverpackungen inklusive starrer Tuben eignen. Die Lacke können bei einer Vielzahl von Laminaten und Tuben aus Kunststoff-Trägermaterialien wie PE, PP, ABS, PC und PS angewendet werden. Diese Erweiterung der Produktlinie stärkt weiterhin die Position des Unternehmens als Komplettanbieter von Verpackungsanwendungen.

„Der Kauf der Kunststoffverpackungssparte ergänzt unser Portfolio um hochwertige Lacke und stärkt unsere Position bei UV-härtenden Lösungen“, sagt Michael Müller-Samson, Leiter des Geschäftsbereiches Narrow Web EMEA bei Siegwerk. „Indem wir SCHEKOLINs Produkte integrieren, erweitern wir unser Angebot für Kunden, die nach Speziallösungen für hochwertige Verpackungen suchen, und können so die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden noch effizienter erfüllen.“

Das Kaufangebot von Siegwerk umfasst die Übertragung der gesamten Fachkompetenz und des Produktportfolios sowie der Fertigungseinrichtungen der Geschäftseinheit Plastic Tubes & Laminates von SCHEKOLIN. Beide Unternehmen werden dabei eng zusammenarbeiten, damit die Übergabe der Geschäfte für die Kunden beider Unternehmen ohne Beeinträchtigung verläuft. SCHEKOLIN wird im Auftrag von Siegwerk im Rahmen einer Auftragsfertigungsvereinbarung noch mindestens vier Monate lang die Fertigung übernehmen und so den reibungslosen Übergang für die Kunden unterstützen.

Die Parteien haben beschlossen, keine finanziellen Details offenzulegen.