Fr 31.03.17

Agfa Apogee erhält das PDF-Preflighting-Zertifikat der Ghent Workgroup


Die Ghent Workgroup (GWG) gibt bekannt, dass der Apogee-Prepress-Workflow von Agfa die letzte Preflighting-Zertifizierung durch GWG erfolgreich bestanden hat und Preflighting-Fähigkeiten auf höchster Ebene für zuverlässige PDF-Verarbeitung bietet.



Die von Agfa erlangte Zertifizierung umfasst die bereits zertifizierte und in Apogee integrierte Preflighting-Software Enfocus PitStop und fügt das eigene Preflighting-System von Agfa hinzu. Somit wird sichergestellt, dass der Benutzer unabhängig von der gewählten Apogee-Option sicher sein kann, dass der Workflow eingehende PDF-Dateien so streng wie möglich überprüft. Die Identifizierung potenzieller Ausgabe- oder Dateiverarbeitungsfehler spart Zeit und Materialien, wodurch Druckereien produktiver arbeiten und wiederkehrende Fehler in den gelieferten Werken erkennen können. Dadurch lässt sich sowohl der kreative als auch der Produktions-Workflow optimieren.

Erik Peeters, Marketing Manager Workflow Solutions bei Agfa Graphics, zur erreichten GWG-Zertifizierung: „Jeden Tag verarbeiten Apogee-Workflow-Systeme weltweit mehr als eine Million PDF-Seiten. Es ist äußerst wichtig, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen, also war das Preflighting schon immer eine Schlüsselkomponente unserer Workflow-Lösungen. Durch die Verwendung von Preflight-Profilen, die auf den GWG2015-Spezifikationen beruhen, können sich unsere Benutzer auf eine solide und bewährte Reihe von Überprüfungen verlassen, die gewährleisten, dass die endgültige Ausgabe ihren Qualitätsanforderungen entspricht.“

David Zwang, Vorsitzender der Ghent Workgroup, erläutert: „Als weltweit anerkannter Workflow-Anbieter ist Agfa immer schon ein geschätzter Teilnehmer an den Initiativen und Standards der GWG und hat seine Arbeit beim Erlangen der PDF-Preflighting-Zertifizierung der Ghent Workgroup gut gemacht. Agfa hat einen bedeutenden Schritt zur Unterstützung der neuesten Spezifikationen unternommen. Dies ist ein Vorteil für alle Vereinigungen aus der Grafikindustrie und die Industrie selbst, wo man schließlich von den neuen Preflight-Profilen in den Workflowlösungen von Agfa profitieren wird.“

Preflighting für die Qualitätskontrolle in der Druckvorbereitung

Die Preflighting-Zertifizierung nach GWG2015 ist eine Bestätigung der Spezifikation für die von der GWG entwickelte Qualitätskontrolle in der Vorproduktion. Sie umfasst 14 unterschiedliche „Varianten“, die auf unterschiedliche Segmente der Druckbranche und Ausgabemethoden abzielen und jeweils auf der Norm ISO PDF/X-4 basieren, jedoch mit zusätzlichen Bedingungen und Einschränkungen für jedes Segment versehen sind. Die Varianten decken die meisten gängigen Druckanwendungen ab und umfassen CMYK und/oder Spotfarben für Rollen-- und Bogendruck, Zeitschriften- und Zeitungsanzeigen. Da die Zertifizierung auf der Norm PDF/X-4 basiert, umfasst sie ebenfalls Varianten mit der Verwendung von RGB-Farben in Grafikdateien sowie mit Live-Transparenzen, um die anspruchsvollsten und modernsten Workflows in der Grafikindustrie zu unterstützen.

Die im Zertifizierungsprozess genutzte Testsammlung beinhaltet 260 Testdateien, die Aspekte wie die korrekte Erfassung der minimalen Bildauflösung, die Verwendung der korrekten Farbräume, Einstellungen für den Überdruck in Weiß und Grau, die Deckkraft und die Verwendung und Benennung von Spotfarben abdeckt. Dateiinhalte, die den erforderlichen Bedingungen nicht entsprechen, werden je nach der Bedeutung des Problems und seiner Auswirkungen auf die Ausgabe entweder mit einer Fehlermeldung oder mit einer Warnung gekennzeichnet.

Didier Haazen, Senior Innovation Advisor bei VIGC, erklärt: „Die Preflighting-Zertifizierung überprüft nicht nur ‘schlechte’ Fälle, in denen Fehler oder Warnungen gekennzeichnet werden sollten, sondern fügt auch positive Sicherheitsüberprüfungen ‘guter’ Beispiele hinzu, wo keine Benachrichtigungen aufscheinen sollten. Die Testsammlung ist das Ergebnis aus jahrelanger Erfahrung und Praxis. Durch die Verwendung einer so großen Zahl von Testdateien ist eine genaue Überprüfung anhand der Preflighting-Anforderungen nach GWG2015 möglich. Das Verfahren gewährleistet Konsistenz zwischen unterschiedlichen Preflighting-Anwendungen, wodurch Endbenutzer bei Vergleichen und Kaufentscheidungen einen großen Vorteil erhalten.“

Sind Sie am Verfahren der Preflighting-Zertifizierung nach GWG2015 und den Testdateien interessiert, besuchen Sie uns bitte unter: http://www.gwg.org/compliancy-testing-procedure.

Informationen zur GWG2015-PDF/X-Workflow-Spezifikation zur Unterstützung der Preflighting-Zertifizierung sind verfügbar unter: http://www.gwg.org/gwg-2015-pdfx-workflow/.

Agfa hat auch eine technische Beurteilung zur Verwendung der GWG2015-Spezifikationen mit Apogee Prepress 10 veröffentlicht: https://www.agfagraphics.com/global/en/articles/tips-tricks/apogee-prepress-10-how-to-use-gwg-2015-preflight-profiles.html.