Mi 05.04.17

swissQprint jetzt in Deutschland


Was swissQprint im Herbst letzten Jahres ankündigte, ist umgesetzt. Zum 1. April 2017 hat die neue Deutschlandtochter ihre Aktivitäten aufgenommen. Sie vertreibt und wartet die Schweizer Grossformatdrucker fortan in Deutschland. Geschäftssitz ist in Kerpen bei Köln.

swissQprint hat per 1. April 2017 eine Deutschlandtochter eröffnet. Unter der Leitung von Wolfgang Tropartz hat ein 12-köpfiges Team sämtliche swissQprint-bezogenen Aktivitäten vom bisherigen Vertriebspartner Sihl Direct übernommen. Dieser hatte vergangenes Jahr beschlossen, sich aus strategischen Gründen von dieser Partnerschaft zurückzuziehen.

Rundum-Service
Die swissQprint-Niederlassung betreut nun den gesamten deutschen Markt und bietet das volle Sortiment an: Oryx 2, Impala 2, Nyala 2 in allen Ausführungen und mit diversen Ausbauoptionen. Als Handels- und Serviceorganisation deckt das Tochterunternehmen neben der Produktberatung auch die Betreuung der bestehenden Kundschaft inklusive Verbrauchsmaterial-Versorgung und technischem Service ab. In Kerpen bei Köln sind Showroom, Lager und Verwaltung unter einem Dach angesiedelt. «So können wir unsere Kunden umfassend und schnell bedienen», freut sich Wolfgang Tropartz.

Nahe am Markt
Mit der neuen Organisation rückt swissQprint näher an den Markt. Vom direkten Austausch über nunmehr drei Töchter – neben Deutschland auch in den USA und Japan – sollen alle Kunden profitieren, indem swissQprint neue Bedürfnisse noch rascher aufnehmen kann. Entwicklung und Produktion der präzisen Grossformatdrucker erfolgt nach wie vor zu hundert Prozent am Schweizer Hauptsitz.