Mi 03.05.17

Höhere Beschaffungskosten ziehen Preisanpassungen nach sich


Steigende Kosten für unter anderem Altpapier und Zellstoff sowie die weiterhin angespannte Versorgungssituation bei ungestrichenen Papieren, sorgen bei Antalis‘ Vorlieferanten für Preiserhöhungen.


Die Preiserhöhung der Vorlieferanten zwingen auch Antalis zu einer Preisanpassung: Die Großhandelsgruppe erhöht ab Mai 2017 die Abgabepreise von gestrichenen grafischen Papieren um 3 % und bei bestimmten Produkten im Packagingbereich um bis zu 8 %.

Weiterhin werden die Preise für ungestrichene grafische Papiere und Büropapiere ab Juni 2017 je nach Produktqualität um 4 - 6 % erhöht.

Um die gewohnte Qualität und Verfügbarkeit der Produkte sowie den hohen Service für die Kunden von Antalis sicherzustellen, ist eine Erhöhung der Preise unausweichlich. Die Mitarbeiter von Antalis stehen selbstverständlich für Fragen zu allen Produktsegmenten zur Verfügung.