Mi 10.05.17

Den Blick nach vorne gerichtet


Mit dem Süddeutschen Druck- und Medientag, der gemeinsamen Jahrestagung, richten die Verbände Baden-Württemberg und Bayern ihren Blick auf die unternehmerischen Herausforderungen und Chancen der Zukunft

„Die Zukunft im Blick“ lautet das Motto der gemeinsamen Jahrestagung der Druck- und Medienverbände Baden-Württemberg und Bayern, die vom 11. bis 13. Mai in Würzburg stattfindet. Über 200 Teilnehmer werden zum größten Netzwerktreffen der Branche innerhalb der Verbändelandschaft erwartet. Darunter zahlreiche Führungskräfte der süddeutschen Druckindustrie, Vertreter aus der Politik sowie Marktpartner und Kunden.

„Mit dem Süddeutschen Druck- und Medientag werden wir in diesem Jahr die Zukunft unserer Branche in den Mittelpunkt stellen. Denn gerade in sich dramatisch wandelnden Zeiten bieten sich unendlich viele unternehmerische Chancen“, freuen sich die Vorsitzenden der Verbände Druck und Medien in Baden-Württemberg und Bayern, Hartmut Villinger und Christoph Schleunung, auf die gemeinsame Veranstaltung. Auf dem Kongress nehmen hochkarätige Referenten zukunftsträchtige Branchenthemen in den Blick. Sie zeigen, wie man mit Innovation und neuen Geschäfts-ideen Unternehmen erfolgreich aufstellt. Sie belegen die vielfältige und nachhaltige Wirkung von Printprodukten – gerade auch im Vergleich mit digitalen Publikationsformen. „Der Markt gibt uns viele Möglichkeiten, um mit Innovation, Veränderungsbereitschaft, hoher Kundenorientierung und unternehmerischem Gespür für neue Geschäftsmodelle wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Der Süddeutsche Druck- und Medientag ist die ideale Austauschplattform dafür“, so die beiden Landesvorsitzenden.

Wir bedanken uns bei unseren Partnern:

AGOR, Büttenpapierfabrik Gmund, Carl Berberich, drupa, Gayen & Berns Homann, Heidelberger Druckmaschinen, HDI Jahreis & Kollegen, Hilpert Maschinen & Industrie-Anlagen, hubergroup Deutschland, Igepa group, InPrint, Koenig & Bauer, Medien-Versicherung, Printplus, Remondis, SPRINTIS Schenk