Mi 28.06.17

Haptische Papiere von Papyrus begeistern auf der CO-REACH 2017


Welche Bedeutung Papier heute im crossmedialen Marketingmix haben kann und welche Stärken Papier gegenüber digitalen Medien aufweist, das konnten die Besucher der CO-REACH 2017 hautnah erfahren. Am interaktiven Messestand von Papyrus sorgten zahlreiche eigens entwickelte haptisch reizvolle Papier-Exponate für Aufsehen. Dabei drehte sich alles um die Frage, welche Wirkung die Haptik von Feinstpapieren im Zusammenspiel mit einer entsprechenden visuellen Gestaltung erzielen kann. Speziell für die führende Dialogmarketingmesse in Nürnberg hatten die Papier-Experten von Papyrus ein besonders anspruchsvolles Anwendungsgebiet ausgewählt: Geschäftsberichte. Der gezielte Einsatz von haptisch reizvollen Text- und Coverqualitäten unterstützt die multisensorische Wirkung von Unternehmensdarstellungen und überträgt Markenwerte unmittelbar.


Mit Feinstpapieren Sinne ansprechen

Die zahlreichen Besucher am Stand von Papyrus zeigten sich anhand der Exponate beeindruckt davon, wie insbesondere kreative Feinstpapiere in der Lage sind, diverse Sinne anzusprechen. Ihre einhellige Meinung: Marketingmachern wie Kreativen bieten sich damit in Zeiten zunehmender Digitalisierung von Medien einzigartige Möglichkeiten, Marken multisensorisch erlebbar zu machen. Sowohl die Themenwahl als auch die interaktive Standgestaltung von Papyrus war wie in den Jahren zuvor wieder ein echtes Highlight auf dem Messe-Hotspot für Print, Online und Crossmedia.