Mo 03.07.17

Schnellerer und intelligenterer Papierkauf dank UPMs neuem eOrder-


UPM erreicht im Jahr 2017 einen digitalen Meilenstein: Mit dem Start des neuen eOrder-Service, eines innovativen Online-Tools für die schnelle, transparente Auftragsausführung (sieben Tage die Woche, rund um die Uhr), wird eine intuitive unkomplizierte, digitale Schnittstelle in Betrieb genommen.


Das richtungsweisende eOrder-Tool ist Bestandteil des bestehenden UPM-Portals Customer Online (COL), das Papierabnehmern bereits heute eine Auswahl an bequemen Dienstleistungen wie Verfolgung des Auftragsstatus in Echtzeit, Zugang zum Bestellverlauf, Rechnungen und Inventar, Produktkataloge, elektronische Reklamationen und Musterbestellungen bietet.

Dank eOrder wird das Echtzeit-Serviceangebot jetzt auch auf den eigentlichen Bestellprozess ausgedehnt. Der Kunde meldet sich einfach an und wählt das Produkt, die gewünschte Menge und das Lieferdatum. Die Bestellung wird dann automatisch angenommen und bearbeitet. Der Prozess ist intuitiv und benutzerfreundlich und ermöglicht es Kunden, Papier zu jeder Zeit und von überall zu bestellen. Die Lieferung ist nur ein paar Mausklicks entfernt.

Das neue Tool stellt eine wesentliche Erweiterung des Customer Online-Portals (COL) dar, da dadurch das digitale Serviceangebot von UPM deutlich über die reine Informationsübermittlung hinausgeht.

"Das eOrder-Tool ist mehr als nur ein bequemer Vertriebskanal für Bestellungen. Es ist automatisch an unseren Geschäftsprozessen und unserer IT-Infrastruktur ausgerichtet, damit wir unsere Lieferkapazitäten schnell bestätigen können. Wir können unseren Kunden vom Moment der Bestellung an garantieren, dass die Ware termingerecht geliefert wird", erklärt Mark Hatfield, Director of E-Business bei UPM Paper ENA.

Die Einführung von eOrder hat Anfang 2017 begonnen, nachdem im letzten Jahr eine Reihe von Testläufen mit Kunden und einige Feinabstimmungen vorgenommen wurden. "Basierend auf unseren Erfahrungen in diesem Jahr wird die externe Umsetzung in den kommenden Jahren ausgeweitet", so Hatfield.

Die anfänglichen Reaktionen der Kunden waren sehr positiv. "Wenn Sie Amazon benutzen können, können Sie auch eine Bestellung in eOrder aufgeben - es ist nicht schwierig. Man sieht das Lieferdatum sofort und muss nicht auf eine Bestätigung warten", erklärt Bastian Steinmetz von Steinmetz Briefumschläge, Schenefeld, Deutschland.

Der neue eOrder-Service ist die konsequente Fortsetzung von UPMs Entwicklungsarbeit im Bereich der Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Das Angebot an Online-Diensten, das UPM bietet, ist in der Papierbranche bisher konkurrenzlos.

Obwohl UPM auch weiterhin an schnellen, bequemen Online-Diensten - und in Zukunft auch schwerpunktmäßig an mobilen Apps - arbeiten wird, bleibt der persönliche Service wie gewohnt erhalten, sagt Hatfield. "Wir wollen immer mehrere Möglichkeiten zur Kommunikation der Kunden mit uns anbieten, aber das bedeutet nicht, dass digitale Plattformen den traditionellen, persönlichen Service ablösen", bemerkt er abschließend.

Weitere Informationen finden Sie unter www.upmpaper.de/col