Mi 30.08.17

Laudert erweitert Kreativ-Kompetenz für Fashion-Branche


Alexej Zemlitz verlässt Heine und stärkt als Creative Director das AD-Team der Laudert-Studios

Mit 100 festen Mitarbeitern zählen die Laudert-Studios im Bereich der Produktfotografie für Fashion zu den größten in Europa. Umfangreiche Kollektionen werden hier in nur wenigen Tagen geshootet. Der kreative Anspruch an jedes einzelne Bild ist neben der kosteneffizienten Umsetzung ein wesentlicher Aspekt. Bestehende Bildkonzepte stehen in diesem schnelllebigen Business und stark umkämpften Markt daher regelmäßig auf dem Prüfstand und werden immer wieder an den aktuellsten Trends ausgerichtet. Hinzu kommt der steigende Bedarf an Kreativ-Aufnahmen für Teaser, Katalog-Einstiegsseiten, POS-Material etc.

Dieser Entwicklung Rechnung tragend, wächst das Art-Direktoren-Team der Laudert-Studios und erhält ab sofort mit Alexej Zemlitz als Creative Director einen erfahrenen Kopf. Alexej Zemlitz war bis Juli als Abteilungsleiter Grafik für das Versandhaus Heine tätig. Hier verantwortete er auch die komplette Fotografie der Bereiche Fashion und Living inklusive Artbuying für alle Kanäle. „Mit seiner jahrelangen Erfahrung in der Fashion-Branche ist er eine Bereicherung für unser Team und wird uns helfen, den eingeschlagenen Erfolgskurs weiter fortzusetzen“, freut sich Andreas Rosing, geschäftsführender Gesellschafter des Kommunikationsdienstleisters, über den Neuzugang. „Mit dem Ausbau der Kreativ-Kompetenz wird es uns noch besser gelingen, Kunden ganzheitlich zu betreuen und weitere zu begeistern“.

Zu den Kunden der Laudert-Studios zählen renommierte Brands und Händler wie H.I.S, Cadenzza, Christ Juweliere, Ladage + Oelke , bonprix, MKTG/FILA, Joop Living, HEAD, Jack Wolfskin, Sheego, Golfhouse, Ernsting’sfamily und viele mehr.

Der große Vorteil der Laudert-Studios gegenüber vielen Wettbewerbern ist neben der zur Verfügung stehenden Kapazität und der Größe des festen Teams, das vielseitige Portfolio des 430 Mitarbeiter starken Kommunikationsdienstleisters. Bei Studio-Projekten kann sowohl auf die nachgelagerte Expertise der Retusche-Spezialisten als auch auf die Prozess-Unterstützung durch die IT- und Workflow-Kompetenz gezählt werden.