Di 26.09.17

Die All4Labels Global Packaging Group installiert die neu vorgestellte HP Production Pro


Die All4Labels Global Packaging Group, Spezialist für Etiketten, Klebeetiketten, Sicherheitsetiketten, Verpackungsfolien, RFID-Etiketten und vieles mehr, hat die kürzlich vorgestellte Technologie HP Production Pro for Indigo Labels & Packaging in Betrieb genommen. Die neue (RIP) Ansteuerung für die vorhandene HP Indigo Digital Pess eignet sich vor allem für Druckjobs die in besonders kurzer Zeit umgesetzt werden müssen, oder variable Daten beinhalten. Darüber hinaus ermöglicht die Leistung des neuen Systems, durch schnelleres Raster Image Prozessing, die Digitaldruckmaschine optimaler auszunutzen und die Auftragsbearbeitung zu beschleunigen. Die HP Production Pro for Indigo Labels & Packaging ist so konzipiert, dass mehrere Maschinen damit verbunden werden können und damit eine Steuerung von einem zentralen Punkt möglich ist. So wird ein optimales Flottenmanagement mithilfe eines einzigen Kontrollpunktes an mehreren Standorten mit Automatisierungstools wie Esko Automation Engine und HP PrintOS erreicht.

„All4Labels ist ein schnell wachsendes Unternehmen, das in der Lage sein muss, die Produktion ganz einfach zu steuern”, sagt Michel Koch, Digital Prepress Manager bei der All4Labels Global Packaging Group. „HP Production Pro for Indigo Labels & Packaging leistet genau das. Auf der Suche nach einem neuen DFE haben wir uns natürlich auch an aktuellen Markttrends orientiert, die unter anderem eine deutliche Entwicklung in steigender Komplexität, mehr variable Druckjobs, einen SKU-Wildwuchs und mehr kurzfristige Aufträge zeigen – um nur einige zu nennen.“

All4Labels hat die HP Production Pro for Indigo Labels & Packaging im April dieses Jahres installiert und laut Michel Koch zeichnen sich für das Unternehmen bereits einige Vorteile ab, darunter deutlich schnellere RIP-Zeiten, eine verbesserte Konnektivität mit HP Modulen, weniger Server-Management und eine reibungslosere Workflow-Integration.

Die auf der Labelexpo Europe 2017 angekündigte HP Production Pro for Indigo Labels & Packaging liefert eine höhere Produktivität und Skalierbarkeit sowie eine vereinfachte Anwendung bei jedem Auftrag. Dazu zählt auch die Abwicklung großer Druckaufträge im variablen Datendruck. Das neue DFE erlaubt es Veredlern erstmals, ihr Geschäft zu skalieren und die Flotte der HP Indigo Etiketten-Druckmaschinen zentral zu steuern, während sie mit Automatisierungstools wie HP PrintOS, MIS Systems und der Esko Automation Engine QuickStart für Etiketten verbunden werden kann.