Di 07.11.17

Digitaldruckerei THINKPRINT investiert in Druckweiterarbeitung


Mit der Installation von zwei neuen Maschinen reagiert die Digitaldruckerei THINKPRINT auf die steigende Anzahl von integrierten Druckaufträgen. Die neue HORIZON SPF-200A ergänzt den Maschinenpark im Segment Rillen und Falzen. In Verbindung mit der vorhandenen HORIZON CRF 362 bauen die Hamburger damit ihre Kapazitäten in der Broschürenfertigung deutlich aus. Sowohl kleine Auflagen als auch Offsetauflagen von bis zu 10.000 Stück werden nun inhouse produziert und sind durch die extrem kurzen Rüstzeiten oft schon am gleichen Tag versandbereit.


Eine weitere Folienkaschiermaschine ergänzt bei THINKPRINT die vorhandene MATRIX 700. Die GBC Catena 35 erweitert das Hardcover-Portfolio um Glanz- und Softtouch-Folien. Bereits Anfang des Jahres hatten sich die Digitaldruck-Profis mit einer PRÄ-Hardcover Buchstrecke von SCHMEDT ausgestattet, um Bücher und Bezugskartonagen im Auflagenbereich bis zu 500 Stück am eigenen Standort zu produzieren.

„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass der Zeitfaktor bei Druckprojekten immer wichtiger wird. Mit den neuen Maschinen haben wir jetzt vielseitige Möglichkeiten, auch aufwändige Aufträge wie Imagebücher, Jubiläumsbroschüren oder hochwertig produzierte Manuals schnell und effizient direkt bei uns im Haus zu drucken, veredeln und weiter zu verarbeiten,“ so André Dembkowski, Geschäftsführer von THINKPRINT.