Home  > Nachrichten

Nachrichten

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz - Allheilmittel oder bürokratisches Monstrum?

Papierkrieg: Das neue Gesetz beschert den Unternehmen einen bürokratischen Mehraufwand durch neue Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten.

Kein anderes Paragrafenwerk hat in der jüngeren Vergangenheit bereits vor Inkrafttreten für so viel Wirbel gesorgt, wie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG).mehr

Komori-Hausmesse in Utrecht

In der Zeit vom 29. bis 30. Oktober 2009 findet beim Druckmaschinenhersteller Komori in der Europazentrale Utrecht (NL) die diesjährige Hausmesse statt.mehr

Neuer Papier-Union-Katalog

Die Papier Union hat ihr Packaging-Angebot in den vergangenen beiden Jahren deutlich erweitert und bietet nun fast 300 verschiedene Artikel aus diesem Sortimentsbereich an.mehr

Igepa übernimmt Neeb

Zum 1.Oktober hat die Igepa Papiergroßhandel GmbH Landsberg, ein Unternehmen der Igepa Group GmbH & Co. KG, das Fachhandelshaus Neeb Graphic Systems in Hanau übernommem.mehr

Unified-Workflow-Tour

Alle, die sich ein umfassendes Bild über Trends bei Workflows für die grafische Kommunikation machen möchten, lädt Kodak zum Besuch der Unified Workflow Innovation Tour ein.mehr

Branchensoftware für Kleinbetriebe, Serie, Teil 4: Lector Druck 2000 XP (Version Easyline)

Die Produktgruppen werden vom Anwender definiert. Neben der Eingabe der betriebseigenen Stammdaten ist dies eine der wichtigsten Vorarbeiten, bevor man das System nutzt.

Die Firma Lector mit Sitz in Mönchengladbach entwickelt seit über 20 Jahren ausschließlich Branchensoftware für die Druckindustrie.mehr

Branchensoftware für Kleinbetriebe, Serie, Teil 3: RSK 3002 von Datamedia

Der Produktaufbau erscheint übersichtlich im hierarchisch gegliederten Produktbaum (links). Im rechten Arbeitsbereich sieht man die Kalkulationsdetails. Von hier aus lassen sich die einzelnen Parameter auch verändern.

Die Datamedia GmbH, Gesellschaft für Unternehmensberatung, wurde 1982 als Systemhaus für EDV und Organisation gegründet. mehr

Her mit dem Geld!

Ärgerlich: Eine "neue Sportart" macht sich in Deutschland breit: Das Nichtbezahlen von Rechnungen. Zwar steht in jeder Rechnung, dass die gelieferte Ware bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der jeweiligen Druckerei bleibt. Doch was hilft dies dem Drucker? Weg ist weg. Oder doch nicht?

Viele kleine und mittlere Unternehmen der Druck- und Medienbranche leiden darunter, dass ihre Rechnungen oftmals zu spät oder gar nicht bezahlt werden. mehr

Laserline Berlin - Drei unter einem Dach

Tomislav Bucec bei der Grundsteinlegung zum Druckerei-Neubau in Berlin-Mitte: "Es kann losgehen, das Schlimmste ist überstanden. Ein Traum wird Wirklichkeit."

Die Laserline Digitales Druckzentrum Bucec & Co. Berlin KG investiert 12,8 Mio. Euro in einen Neubau. mehr

Mehr Kontakte - mehr Geschäft!

Die Messe Marketing Services in Frankfurt am Main bringt Werber, Agenturen und Dienstleister zusammen. Druckereien, wie KL Druck aus Bergisch Gladbach, zeigen hier gern Präsenz.

Fachmessen sind für Druck- und Medienunternehmen ideale Gelegenheiten zur Absatzsteigerung.mehr

Branchensoftware für Kleinbetriebe Serie, Teil 2: Druck.X von Printplus

Dokumentvorlagen: In den Stammdaten können die fertigen Dokumentvorlagen in Word beliebig angepasst werden. Das Firmenlogo kann zum Beispiel eingefügt werden.

Das Schweizer Unternehmen Printplus gehört zu den führenden Anbietern von Branchensoftware. mehr

Branchensoftware für Kleinbetriebe, Serie, Teil 1

Für eine sichere Kalkulation sind Plausibilitätsprüfungen unverzichtbar. In diesem Beispiel wurde der Falzbogen mit zu vielen Seiten definiert. (Quelle: Printplus)

Den Begriff Branchensoftware verbindet man in der Fachöffentlichkeit derzeit nur noch mit den Begriffen "JDF" und "vernetzte Druckerei". mehr

Bessere Preise - Mehr verdienen

Transparenz: Das Internet, aber auch die gemeinsame europäische Währung machen beim Einkauf von Drucksachen den schnellen Preisvergleich einfach. (Foto: obs/Atrada Trading Network AG)

Papier, Platten, Farben, alles wird teurer, die Margen schmelzen. mehr

Woher nehmen und nicht stehlen?

Gold und Silber: Edelmetalle sind nach wie vor eine elegante Art der Eigenkapitalbildung, zum Bilanzmanagement eines Druck- und Medienunternehmens eignen sie sich allerdings weniger. Hier sind heute neue Wege gefragt. (Foto: obs/Umicore AG & Co. KG)

Die neuen Kreditvergaberichtlinien "Basel II" machen es kleinen und mittleren Unternehmen zunehmend schwieriger Kredite aufzunehmen. mehr

Durch Coaching von der Fach- zur Führungskraft

Winfried Rothermel: "Ich hatte mich einfach darauf verlassen, dass fachlich außergewöhnlich gute Mitarbeiter auch als Führungskraft geeignet sind."

Als Führungskraft wird man in der Regel nicht geboren. mehr

Nachfolgelösung oder Nachfolgekrise?

Erfolgreiche Nachfolger: Gründerenkel Dominique Paul und seine Frau Petra Krenn-Paul nahmen 2005 einen "Großen Preis des Mittelstandes" für die Print- und Mediengruppe Paul (Ottweiler Druckerei und Verlag) mit ins Saarland. (Foto: obs/Oskar-Patzelt-Stiftung)

Die meisten der rund 12.000 Druckereien in Deutschland sind kleine und mittelständische Betriebe in Familienbesitz. mehr

Konfliktlösung ohne Kadi

Preiswert streiten: Eine Mediation kostet nur ein Bruchteil eines Gerichtsverfahrens.

Der Bundesverband Druck- und Medien (BVDM) hat eine Mediationsstelle eingerichtet. mehr

Personalkongress: Von Wissensriesen und Umsetzungszwergen

Geben ist seliger, denn Nehmen: Bruder Paulus Terwitte.

Starken Tobak und extreme Positionen bekamen die rund 90 Teilnehmer des dritten Personalkongress Medien des Bundesverbandes Druck und Medien (BVDM) Mitte April im Wiesbadener Kurhaus serviert. mehr

Meinung: Herstellersubventionen verzerren den Wettbewerb

Dr. Ingo Koch, der Autor dieses Meinungsartikels, ist Vorstand für Controlling, Informationstechnologie und Recht der MAN Roland Druckmaschinen AG.

„Kreative“ Finanzierungen schaffen Überkapazitäten und beschleunigen den Preisverfall in der Druckindustrie.mehr

Mutige Investoren im "nassen Dreieck"

Matthias Ditzen-Blanke (34), Geschäftsführer der Druckzentrum Nordsee GmbH, ist stolz auf seine neue KBA-Kompaktrotation, die stündlich bis zu 80.000 Zeitungen drucken kann.

Die Ditzen-Gruppe hat sich im hart umkämpften Zeitungsmarkt neu aufgestellt. mehr

Jungfer Druckerei und Verlag GmbH: Highvolume-Offset aus Herzberg

Unermüdlich: Die Anlagen der Beilagenspezialisten stehen im Prinzip nie still, an 365 Tagen im Jahr wird hier rund um die Uhr produziert.

Die Rollenoffsetdruckerei Jungfer ist seit vielen Jahren Vorreiter beim Einsatz innovativer Technologien. mehr

Strate Druck GmbH: Die Kollegendrucker

Hochproduktiv: Großformatsiebdruck bei Strate.

Deutsche Druckereien haben mit den Wettbewerbern meist wenig am Hut. mehr

Magdeburger Digital-Druckerei: Das "Druckkombinat"

Quereinsteiger auf Wachstumskurs: Geschäftsführer Thomas Kirschner (links) und Guido Brandt.

Deutsche Druckereien sind für gewöhnlich seit Generationen am Markt. mehr

Druckerei Benatzky, Hannover: Kreation, Print & Crossmedia

Doppelspitze: Karl-Heinz Benatzky führt das Unternehmen gemeinsam mit seinem Sohn Philipp Benatzky.

Ob Computer-to-Plate, PAN 4-C-Farben oder Anicolortechnologie - seit Jahrzehnten gehört Benatzky Druck und Medien zu den innovationsfreudigen Betrieben, die den Offsetdruck nach vorne bringen. mehr

Großformatdruck im Revier

10 Jahre Doppelspitze: Roland Niggemeyer (Entwicklung, Verkauf, Produktion) und sein Schwager Peter Schütte (Controlling, Finanzen) führen das Unternehmen seit 1998 gemeinsam.

Seit drei Generationen haben sich die Niggemeyers mit Leib und Seele den Bildern verschrieben - erst als Fotofachgeschäft, dann als Fotofachlabor und schließlich als Produzent digitaler Großformatdrucke. mehr