Home  > Nachrichten  > Drucktechnik 
Mi 21.11.12

Europaweit erste Inkjet-Bogendruckmaschine Truepress JetSX im B2-Format von Screen verschafft RCS Wettbewerbsvorteile auf dem Druckmarkt


Bei der in Retford, Nottinghamshire, Großbritannien, ansässigen Akzidenzdruckerei RCS wurde europaweit die erste Inkjet-Bogendruckmaschine Truepress JetSX im B2-Format von Screen installiert. Laut Aussage von Geschäftsführer Michael Todd ist diese jüngste Neuerwerbung eine umwälzende Neuerung für das Unternehmen, ein einzigartiges Produkt, das den Weg für speziellere Anwendungen ebnen und Geschäftsmöglichkeiten mit höherer Rentabilität eröffnen wird“.

RCS bietet eine umfassende Palette von Druckerzeugnissen – allein auf der firmeneigenen Website werden über 50 verschiedene Produkte angeboten –, die über ein landesweites Netz von Wiederverkäufern wie u. a. Copyshops, Druckereien, Käufern von Druckerzeugnissen und Designern verkauft werden. Mit über 100 Beschäftigten wird das Unternehmen dieses Jahr einen Umsatz von ca. 7,5 Mio. £ erzielen und verzeichnet ein schnelles Wachstum: Das 2001 in Retford bezogene Werk mit einer Fläche von ca. 2.323 m² war schon 2007 zu klein, so dass RCS seinen Standort um ca. 1.672 m² erweitern musste.

Mit dem Kauf der Druckmaschine – der weltweit ersten Vierfarben-Duplex-Inkjetmaschine für den B2-Bogendruck – und weiteren Investitionen möchte RCS seine Position als führender Anbieter von personalisierten Druckerzeugnissen in Kleinauflagen mit hoher Gewinnspanne festigen. Todd sagt: Der herkömmliche Druck in hohen Auflagen und mit niedrigen Gewinnspannen ist rückläufig. Doch die Nachfrage nach hochwertigen, personalisierten Druckerzeugnissen steigt. Im Idealfall ist unser Zielmarkt der hochwertige Druck mit einer Auflage von einem Erzeugnis. In Zukunft würden wir uns freuen, wenn jedes von uns erstellte Druckerzeugnis anders ist, ein erstklassiges Erzeugnis, das auch einen erstklassigen Preis erfordert.“