Home  > Nachrichten  > Drucktechnik 
Di 24.05.16

Kodak macht auf der drupa 2016 den Druck von Büchern im Inkjet-Verfahren neuen Anwendern zugänglich


Kodak wird die drupa 2016 nutzen, um eine neue Generation von Druckern, die Bücher herstellen, zum Einstieg in den Inkjet-Druck zu veranlassen. Nach einem Jahr, in dem die Verkäufe gedruckter Bücher erstmals wieder zulegten, seit E-Book-Reader und Tablets für Umwälzungen im Markt sorgten, verstärkt Kodak sein Engagement, Druckern, die Bücher in höherer Qualität, wie Reisebücher, Kochbücher, wissenschaftliche Veröffentlichungen und mehr, herstellen, zu helfen, sich durch den Einsatz des Inkjet-Drucks weiterzuentwickeln. Auf der drupa 2016 wird Kodak seine Drucktechnologien für den Bücherdruckmarkt im Kodak Quarter (Halle 5, Stand F09) präsentieren.



„Der Inkjet verändert den fachlichen Diskurs im Bereich des Bücherdrucks in einem Ausmaß, dass wir nun einen Wendepunkt im Markt erreichen und Druckereien, die aufwendigere und qualitativ höherwertige Bücher produzieren, bereit sind, einen Teil oder ihre gesamte Produktion auf den Inkjet zu verlagern“, sagt Will Mansfield, Director, Worldwide Sales & Marketing – Inkjet Presses, Kodak. „Druckereien produzieren Bücher, insbesondere Fach- und Lehrbücher, schon seit einiger Zeit im Inkjet-Verfahren, doch die Geschwindigkeit, Bedruckstoffoptionen und Druckqualität der Inkjet-Druckmaschinen von Kodak erlauben uns jetzt, den Markt über sein heutiges Stadium hinaus zu entwickeln und Druckereien, die anspruchsvollere Bücher herstellen, bei ihrem Einstieg in den Inkjet-Druck an die Hand zu nehmen. Dabei handelt es sich um Bücher, die auf Abruf in kleinen Auflagen gedruckt und auf Basis der Qualität ihrer Abbildungen und ihres Papiers verkauft werden. Wir sehen eine große Chance, unter effizienter Nutzung der Inkjet-Technologie das Wachstum in einem Markt in Gang zu bringen, der seit geraumer Zeit unter Druck steht.“

Inkjet-Druck von Büchern auf der drupa 2016

Im Kodak Quarter auf der drupa können Drucker Live-Vorführungen der KODAK PROSPER 6000C Druckmaschine und verschiedene Druckweiterverarbeitungsmöglichkeiten sehen, die sich für den Markt des Bücherdrucks eignen:

 

  • Bogenauslage ausgeschossener Signaturen mit dem Multicut-Rotationsquerschneider von VITS International
  • Inline-Weiterverarbeitung mit der Manroland FoldLine für die Auslage sammelgehefteter Produkte oder beschnittener Buchblocks.
  • Aufrollung der bedruckten Papierbahn mit der GSS Hochgeschwindigkeits-Aufrolleinheit, um Rollen an Nearline-Weiterverarbeitungssysteme zu übergeben
  • Inline-Lackierung für Buch-Spezialprodukte mit der i-WEB-Lackiereinheit für wasserbasierende Lacke

 

Kodak wird als Druckmuster zahlreiche Bücher präsentieren, die auf traditionellen Offsetpapieren und auf vorbehandelten Inkjet-Papieren gedruckt wurden und von den Messebesuchern beurteilt und auch mitgenommen werden können.

Ebenfalls auf dem Kodak Stand werden Exemplare des neuen Buches von Jefferson Hack zu sehen sein. Es trägt den Titel We Can’t Do It Alone: Jefferson Hack the System und ist eine Erkundung alternativer Medien. Um ein Buch zu erschaffen, das so einzigartig ist wie sein Inhalt, arbeitete Jefferson eng mit dem Druckexpertenteam von Kodak und Rizzoli NY zusammen, um für jedes Exemplar des Buches ein eigenes Umschlagdesign zu entwickeln. Unter Einsatz der PROSPER Inkjet-Technologie konnte das Team jedes der 5.000 Exemplare der ersten Auflage mit individuellen Nummern und Merkmalen ausstatten, um völlig einzigartige Designs von Jefferson und seinem Mitarbeiter Ferdinando Verderi anzubieten. Die meisten Inkjet-Drucksysteme beschränken den Designprozess wie traditionelle Offsetdruckmaschinen, doch die KODAK PROSPER 6000 Druckmaschine versetzte das Team von Jefferson Hack in die Lage, den Designprozess mit einer praktisch unendlichen Variabilität der Umschlagdesigns zu erweitern und gleichzeitig die glänzenden Papiere und die Druckqualität zu haben, die sie gewohnt sind. Die KODAK PROSPER 6000 Druckmaschine druckt auf glänzend gestrichenen Papieren mit einer Geschwindigkeit von 3,3 Meter pro Sekunde, was 5,9 Umschlägen des Buchs pro Sekunde entspricht. Alle 5.000 Exemplare wurden in weniger als 15 Minuten produziert.