Home  > Nachrichten  > Drucktechnik 
Mi 08.06.16

Markteinführung einer revolutionären Single-Pass-Inkjet-Druckmaschine von EFI für die Hochgeschwindigkeitsverarbeitung von Wellpappen


Ankündigung der bahnbrechenden LED-Inkjet-Plattform mit Single-Pass-Technologie auf der drupa 2016

- Electronics For Imaging (Nasdaq: EFII), ein weltweit führender Anbieter von Technologie für den industriellen LED-Tintenstrahldruck, hat auf der drupa 2016 heute die bisher größte Inkjet-Produkt-Entwicklung angekündigt: die neue Single-Pass-LED-Druckmaschine EFI™ Nozomi, die Geschwindigkeiten bis zu 75 Laufmeter pro Minute erreicht. Nutzer profitieren bei der heute angekündigten neuen Technologie jedoch nicht nur von der hohen Druckgeschwindigkeit, sondern auch von einem niedrigen Anschaffungspreis und deutlichen Vorteilen in Bezug auf die Gesamtbetriebskosten.

Die bahnbrechende Innovation ist Teil einer der ersten digitalen Inkjet-Druckmaschinen, die von Grund auf neu entwickelt wurden, um bei der Produktivität und Fortschrittlichkeit im Bereich der Wellpappenverpackungen neue Maßstäbe zu setzen. Die 1,8 Meter breite Inkjet-Druckmaschine EFI Nozomi C18000 bietet Wellpappenverarbeitern und Markenartiklern Zugang zu einem sehr großen Farbraum und vielfältigeren Gestaltungsoptionen bei der Arbeit mit Wellpappen - kurze Produktionszeiten und niedrige Produktionskosten sind dabei gegeben.

Die digitale Bogendruckmaschine erreicht eine Geschwindigkeit bis 8.100 Quadratmeter pro Stunde und kann Pappen bis zu einer Größe von 1,8 x 3 Meter bedrucken. Dank einer Funktion für den Druck auf zwei Bahnen kann die volle Geschwindigkeit und die gesamte Breite der Druckmaschine genutzt werden, sodass sich der Durchsatz pro Stunde auf bis zu 9.000 Pappen mit einer Größe von 80 x 60 Zentimetern erhöht. Damit eröffnet sich eine ausgezeichnete Vielseitigkeit. Die LED-Technologie des Systems sorgt für eine brillante und präzise Farbdarstellung auf so gut wie jedem Pappsubstrat - Kemi-Material kann ebenso verarbeitet werden wie Modellmaterial, gebleichte Varianten und Kraftpapier.

Niedrigere Kosten und hohe Produktivität bei der digitalen Verarbeitung von Wellpappenverpackungen

Die Druckmaschine ist auf ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis ausgelegt, und die Branchendiskussion über den Digitaldruckeinsatz bei Wellpappenverpackungen erhält damit neue Impulse: Das System ermöglicht einen kostengünstigen und hochwertigen Digitaldirektdruck auf die Pappe; einige Ausgabenposten und zahlreiche Arbeitsschritte aus der herkömmlichen analogen Produktion im Zusammenhang mit Druckplatten, Druckvorgang und Laminierung fallen weg. EFI-Kunden können ihren geschäftlichen Erfolg mit einem Spitzenprodukt ausbauen, das zusätzlichen Nutzen bietet und den Umstieg von analogen zu digitalen Technologien beschleunigt. Dabei kommt eine äußerst effektive Strategie für das Bedrucken farbiger Wellpappen in Premiumqualität zum Einsatz, sodass Aufwand und Kosten verringert werden.

"Mit den EFI-Innovationen der nächsten Generation wird eine äußerst effektive Kombination aus Vielseitigkeit, Druckqualität und Produktionsgeschwindigkeit verfügbar", erklärt Guy Gecht, CEO von EFI. "Die Gesamtbetriebskosten liegen dabei weit unter den Vergleichswerten von ähnlichen Single-Pass-Plattformen. Wenn die Nozomi C18000 nächstes Jahr auf dem Markt ist, bieten wir endlich eine spezifische Lösung für den Bereich der Wellpappenverpackungen, sodass rund um den individuell angepassten On-Demand-Digitaldruck lukrative Geschäftsmöglichkeiten erschlossen werden können."

Bei anderen Inkjet-Technologien erfolgte die ursprüngliche Entwicklung zunächst oftmals für die Produktion von Werbetechnik oder für den Dokumentendruck; erst nachträgliche Anpassungen ermöglichten den Einsatz für Wellpappenverpackungen. Diese neue LED-Inkjet-Druckmaschine von EFI wurde dagegen von Grund auf speziell für die Wellpappenindustrie konzipiert, die einen Umsatz von 130 Milliarden US-Dollar generiert und pro Jahr mehr als 200 Milliarden Quadratmeter bedruckter Fläche hervorbringt - ein Wert, der mehr als 25-mal höher ist als die geschätzte jährliche Produktion im Bereich Beschilderungen und Grafiken.

Bei der neuen Inkjet-Technologie wurden Materialverarbeitung, Tinten und Software von den jeweiligen Spitzenteams bei EFI entwickelt. Die funktionsübergreifenden Arbeitsgruppen haben sich darauf konzentriert, die spezifischen Anforderungen der Wellpappenindustrie zu verstehen. Ausgehend von der neuesten Technologie entstand auf diese Weise eine revolutionäre Lösung.

Bei der Entwicklung der Druckmaschine kombinierte EFI einige der besten Funktionsmerkmale von führenden Projekten: präzise Single-Pass-Inkjet-Systeme aus den US-Anlagen von EFI für die Jetrion®-Digitaldruckmaschine und dem in Spanien ansässigen Betrieb für denCretaprint™-Keramikdrucker, fortschrittliche LED-Inkjet-Innovationen aus den weltweiten Tintenentwicklungszentren von EFI, Supergroßformattechnologie aus dem VUTEk®-Werk in den USA, skalierbare digitale Frontend-Technologie (DFE) Fiery® für Verarbeitung und Management aus dem EFI-Entwicklungszentrum im Silicon Valley sowie erweiterte Technologie für cloudbasierte Ferndiagnosen und Supportleistungen aus der technischen Zentrale des Unternehmens im indischen Bengaluru.

Durch Digitaltechnologie lassen sich bei nahezu jeder Wellpappenanwendung Produktivitätssteigerungen erzielen. Von 14-Punkt-Karton bis hin zu vielfältigen Wellpappenarten - A, B, C, D, E, F, G, N, O, AB, AC, BC, EB, EF und dreiwellig - ist die Bearbeitung möglich, ohne dass dazu die Druckgeschwindigkeit reduziert werden müsste. Die Wellpappendruckmaschine druckt in bis zu sieben Farben (darunter auch Weiß) und bietet eine hochwertige Ausgabequalität mit einer Auflösung bis 360 x 720 dpi bei vier Graustufen. Durch eine Inline-Grundierungseinheit können die Kunden den Punktzuwachs und die Tintenabsorption bei verschiedenen Arten von Deckenpapieren steuern. Ein komplett in die Druckmaschine integriertes Qualitätssicherungssystem ist mit robusten Druckoptimierungstechnologien zur Inkjet-Düsen-, Ausrichtungs- und Gleichmäßigkeitskorrektur verbunden, damit die bestmögliche Druckqualität erzielt wird. Dank der Permanentdruckkopfarchitektur bei der Nozomi-Druckmaschine kommt es nicht zu Ausfallzeiten durch den Austausch der Einweg-Druckköpfe.

Die Nozomi-Inkjet-Technologieplattform soll nicht nur bei der neuen Druckmaschine für Wellpappenverpackungen zum Einsatz kommen, sondern auch in neue EFI-Großdruckmaschinen für den Werbetechnikmarkt und andere Branchen eingebunden werden.

Nachhaltige Lieferkettenoptimierungen bei Tinte, Energieverbrauch und Bestand

Mit der "Cool Cure"-LED-Technologie trägt die Nozomi C18000 zu einer neuen Definition von Nachhaltigkeit bei der Wellpappenverarbeitung bei: Kunden können damit verschwenderische Lagerhaltungsabläufe bei Analogdruck-Verpackungen durch einen schlankeren Just-in-Time-Bestand ersetzen. Zudem sind die mit der Druckmaschine produzierten Verpackungen vollständig recycelbar - Recyclingfähigkeit und Repulpierbarkeit entsprechen einem führenden Zertifizierungsstandard.

"Wir sind stolz darauf, dass die Druckergebnisse der EFI Nozomi C18000 vom Recycling, Paper and Coating Pilot Plant der Western Michigan University eine Zertifizierung für die Wellpappen-Recyclingfähigkeit und -Repulpierbarkeit erhalten haben", so Guy Gecht von EFI.

Kunden und Markenartikler können das Zertifizierungslogo für die Recyclingfähigkeit auf den mit der Druckmaschine produzierten Wellpappenverpackungen, Displays und anderen Produkten verwenden.

Schnellerer integrierter Workflow für maximale Produktivität

EFI ist der einzige große Hersteller in der Verpackungs- und Druckindustrie, der über das komplette Spektrum an Hardware für den industriellen Inkjetdruck sowie über Kompetenz in der Entwicklung von Tinten verfügt. Zum Angebot des Unternehmens gehören auch DFE sowie durchgängige MES- (Manufacturing Execution System) und MIS/ERP-Workflow-Technologien. Integrierte DFE- und Workflow-Produkte für Druckmaschinen steigern die allgemeine Produktivität und Rentabilität im digitalen Fertigungsbetrieb für die Wellpappenverarbeitung in einer Form, die bei eigenständigen digitalen Drucksystemen nicht möglich ist.

Die neue skalierbare Blade-Architektur von EFI Fiery XB wird als hochleistungsfähiges digitales Frontend bei Druckmaschinen für eine schnelle, effiziente Auftragsbearbeitung sorgen, bei der Ausfallzeiten im Zuge des Wartens auf Druckaufträge vermieden werden. Zum neuen digitalen Frontend gehören außerdem branchenbewährte Fiery-Tools für Auftragsmanagement, Ausschießen und Automatisierung - damit wird höchste Effizienz erreicht.

Das neue Fiery DFE für die Druckmaschine Nozomi C18000 ist auch vollständig integrierbar in die MES- und ERP-Technologien der Packaging Suite und Corrugated Packaging Suite von EFI sowie in Esko-Workflows. So lässt sich einer effizienten Verwaltung mit dynamischer Terminierung, Bestandsverwaltung und vielem mehr der Weg bereiten.

EFI ist der einzige Hersteller von Digitaldruckmaschinen, der bei einer Digitaldruckmaschine für Wellpappenverpackungen vollständig integrierte Optionen für Anleger oben und unten anbietet. Dabei kommt ein patentiertes System zum Einsatz, das für Medienseparation, Hub, Transport und Ausrichtung bei voller Druckmaschinengeschwindigkeit verwendet wird. Programmierbare Funktionen sorgen bei Wiederholungsaufträgen für schnellere automatische Zuführungskonfigurationen.

Mit der Installation der Druckmaschinen des Typs Nozomi C18000 soll EFI zufolge innerhalb der nächsten zwölf Monate begonnen werden. Weitere Informationen zur fortschrittlichen digitalen Druck- und Verpackungsproduktion mit EFI-Technologien finden Sie unter www.efi.com.

Mit EFIs breit gefächertem Druckersortiment, zu dem neben branchenführenden LED- und UV-Inkjet-Drucktechnologien für das Schmalbahn-, XL- und XXL-Format auch wasserbasierter Textildruck sowie Keramikdrucker gehören, können Kunden lukrative Geschäftsfelder getreu dem Motto "Imaging of Things" erobern. Von Werbetechnik und Verpackungen über Textil und Innendekor hin zu Industriedruck reichen die Möglichkeiten für individuell gestaltete Spitzenprodukte. Zahlreiche Beispiele dafür sind unter www.ImagingofThings.com und www.efi.com zu finden.