Home  > Nachrichten  > Drucktechnik 
Mi 11.07.18

HT Media, Indien, rüstet obsoletes Interbus Loop nach mit modernem System


Der Zahn der Zeit nagt auch an der Elektronik einer 12 Jahre alten COLORMAN Anlage bei HT Media in Neu-Delhi, einem der größten Zeitungsdrucker Indiens. Eine notwendige Investition in zeitgemäße Technik ist die Grundvoraussetzung, um zu einem Bruchteil der Kosten einer Neuanschaffung, mindestens weitere 7 – 10 Jahre sicher produzieren zu können.

„Retrofits der Steuerung und Bedienung sind derzeit bei den Anwendern von Zeitungsmaschinen von manroland web systems besonders beliebt – auch bei unseren langjährigen Partnern in Indien“ erklärt Daniel Popp, Service Manager Indien. Die Elektronik, deren Sensorik und entsprechende Software oder Bedienung, unterliegen heute einem viel schnelleren technischen Wandel. Glücklicherweise zeigen sich die auf jahrzehntelange Dauerbelastung ausgelegten mechanischen Baugruppen davon unbeeindruckt. Um die Kunden auch weiterhin von dieser langlebigen Substanz profitieren zu lassen, hat manroland web systems Retrofitpakete speziell für diesen Bedarf entwickelt.

An der COLORMAN bei HT Media, die eine der größten englischsprachigen indischen Tageszeitungen – die „Hindustan Times“ – produziert, wurde kürzlich ein Austausch des Interbus Loop vorgenommen. Hierbei wurde das nicht mehr zeitgemäße und obsolete System komplett ausgetauscht. Die daraus gewonnenen Ersatzteile wurden nicht verschrottet, sondern können für andere Druckmaschinen am Standort eingelagert werden.

Die neue Software und Elektronik bietet nun neben der zukünftigen Verfügbarkeit abgestimmter Teile weitere Features, wie eine detailliertere Fehlerbeschreibung und somit eine schnellere und punktgenaue Fehlersuche. Durch die immer komplexere Sensorik und Automatisierung sind nicht zuletzt diese Neuerungen für die täglichen und engen Produktionsslots einer Tageszeitung unschlagbare Vorteile.

Das neue System verbindet alle Sensoren und Stellmotoren direkt mit einem Rechner. Mögliche Fehler (z.B. ein fehlerhaftes Bauteil) können somit genau lokalisiert und ohne große Produktionsverzögerung ausgetauscht werden. Zusätzlich verbessert dies auch die Diagnosemöglichkeiten für das manroland web systems Ferndiagnose-Tool TSC (TeleSupportCenter)

In enger Abstimmung mit dem Kunden wurde das komplette Retrofit innerhalb von zwei Wochen und ohne jegliche Beeinträchtigung der nächtlichen Produktion durchgeführt. Die neue Technik wurde von manroland, parallel zum bestehenden System installiert, getestet und nach Freigabe durch den Kunden in Betrieb genommen“, so Popp.