Home  > Nachrichten  > Drucktechnik 
Mo 10.09.18

Vorstellung des MainPad in Augsburg


Zahlreiche prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft sprechen über den Einfluss der Digitalisierung auf die Arbeitswelt

Das Ziel von manroland Goss web systems und deren Automatisierungsstrategie Maintellisense ist es, in naher Zukunft die intelligente Maschine bereitzustellen. Auf dieser Reise ist ein zentraler Knotenpunkt aller relevanten Informationen notwendig. Diese Funktion erfüllt das mobile Wartungs-Tablet MainPad. Wie kann die Zeit zwischen dem Auftreten einer Störung und die Behebung an komplexen Anlagen reduziert werden? Das MainPad bietet hierzu zahlreiche Features. Das Lesen und quittieren aller Alarmmeldungen am Ort der Störung, einen direkten Zugang zu allen notwendigen Dokumentationen und Zeichnungen, eine direkte und schnelle Verbindung zum TeleSupportCenter (TSC) via „Remote Support Calls“ und eine direkte Kommunikation mit dem TSC über Video sowie ein schnelles Übertragen von Dokumenten zwischen den Technikern vor Ort und dem TSC. Alles direkt an der Maschine, also dort, wo die Störung auftritt.

Das MainPad – Knotenpunkt für alle relevanten Informationen

Der konkrete Kundennutzen ist einfach definiert: Durch das MainPad entsteht eine Verbesserung der Kommunikation durch das zentrale Bereitstellen aller relevanter Informationen und Funktionen (Aufwandsreduzierung und Steigerung des Komforts) der Instandhaltung, was zu erheblicher Aufwandsreduzierung und Steigerung des Bedienkomforts führt. Das MainPad ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Kosten senken und Verfügbarkeit erhöhen.

Das MainPad ist Teil des zukunftsweisenden Projekts Maintellisense. Der Projektname leitet sich aus den Begriffen Maintenance (Wartung), Intelligence (Intelligenz) und Sense (Sensorik) ab – dies gilt es miteinander intelligent zu vernetzen um in Zukunft die intelligente Maschine und „Predictive Maintenance“ zur Verfügung zu stellen.

Diskussionsrunde zum Thema Digitalisierung in der Arbeitswelt

Im Anschluss an die Präsentation, stand eine hochkarätig besetzte Diskussionsrunde, um den bayerischen Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer zum Thema „Digitalisierung: Nachhaltiger Innovationsimpuls oder Bedrohung für die Arbeitsplätze?“ auf dem Programm. Zu den Gesprächspartnern des Bayerische Wirtschaftsministers zählten Manuel Kosok, VP Technology & Development manroland Goss web systems, Stefan Schimpfle, Geschäftsführer aitipark Gründerzentrum, Prof. Dr. Jens Brunner, Lehrstuhlinhaber „Health Care Operations/Health Information Management “ an der Universität Augsburg, sowie Ulrich Huggenberger, Geschäftsführender Gesellschafter der XITASO GmbH.

Die fortschreitende Digitalisierung stellt vor allem traditionsreiche Mittelständler vor Herausforderungen, weshalb es laut Manuel Kosok von manroland Goss web systems unerlässlich ist, Digitalisierung als unternehmensweites fortwährende Aufgabe zu begreifen. „Wir haben bei manroland Goss Mitarbeiter mit sehr viel Erfahrung im klassischen Anlagenbau. Hohe Automatisierung und Vernetzung sind bei uns schon lange Standard. Jetzt kommt es darauf an die Elemente der Industrie 4.0 hinzuzufügen. Dabei darf man die Mitarbeiter nicht vergessen. Wir wollen diese auf die Reise mitnehmen. Diese Veränderung in der Unternehmenskultur gelingt uns bislang hervorragend.“

Für manroland Goss web systems bietet sich daraus ein großer Vorteil, welcher bei der Entwicklung des MainPads mit eingeflossen ist. So wurde das Know-How und die langjährige Erfahrung mit dem neusten Stand der Digitalisierung verknüpft und in Einklang gebracht. So kann dem Kunden eine All-in-One-Lösung angeboten werden die bei einem hohen Maß an Übersichtlichkeit und Bedienfreundlichkeit gleichzeitig in der Lage ist die teils komplexen Arbeitsschritte und -projekte darzustellen und bei deren Abwickelung zu unterstützen.