Home  > Nachrichten  > Drucktechnik 
Mi 13.02.19

Kodak ermöglicht mit der KODAK Continuous-Inkjet-Technologie Creative Freedom für Marken und Designer, Druckereien und Verpackungshersteller


Kodak wird den Ansprüchen der Verpackungsindustrie mit neuen PROSPER Plus Eindrucklösungen gerecht


Kodak gibt die Einführung der neuen KODAK PROSPER Plus Eindrucklösungen für die Verpackungsindustrie bekannt. Diese Lösungen umfassen vier neue Eindruckkomponenten sowie für Lebensmittelverpackungen geeignete Tinten und Primerlösungen für Faltschachteln, Lebensmittelfolien, Pappbecher und -teller sowie Einschlagpapiere und -folien. Die neuen PROSPER Plus Modelle bieten Druckereien erweiterte Möglichkeiten zur effizienten Nutzung der Continuous-Inkjet-Technologie und sie ergänzen die Produktionsmöglichkeiten der einseitig druckenden Rollendruckmaschinen KODAK PROSPER 6000S und UTECO SAPPHIRE EVO (flexible Bedruckstoffe).

Die auf Basis der KODAK PROSPER S-Serie entwickelte PROSPER Plus Eindrucklösung ist die neueste Komponenten-Produktreihe, die sich der KODAK Stream Inkjet-Technologie bedient und für Verpackungs- sowie Produktdekorationsanwendungen konzipiert wurde. Die neue Produktreihe besteht aus zwei schmalformatigen und zwei breiteren Modelle, die jeweils mit Geschwindigkeiten von bis zu 260 m/min oder 600 m/min drucken.  Das schmalformatige Modell hat ein einzelnes Inkjet-Modul mit 105 mm Druckbreite und eignet sich perfekt für ein- oder vierfarbiges Eindrucken von Barcodes, QR-Codes, Informationen zu Preisausschreiben oder kleinformatigen Designs. Die breitere Version mit 210 mm Druckbreite und zwei nahtlos druckenden Inkjet-Modulen ist ideal für Wellpappen-, Faltschachtel- und Etiketten-Verpackungsanwendungen, bei denen ganze Seiten oder dynamische Layouts zu drucken sind. Diese Komponenten können inline in Flexo- und Tiefdruckmaschinen von Uteco oder anderen Herstellern, in Offsetdruckmaschinen oder in Weiterverarbeitungslinien wie Falz- oder Klebesysteme eingebaut werden und bieten die Flexibilität zur Integration digitaler Druckmöglichkeiten in unterschiedlichsten bestehenden Produktionsanlagen der Druckbranche. Die PROSPER Plus Modelle bieten neue Druckmodi mit kleinerer Tröpfchengröße und höherer Auflösung, um eine schnellere Trocknung und bessere Qualität zu erzielen.

Die wasserbasierenden Tinten von Kodak sind kundenfreundlich und haben US-amerikanische sowie europäische Zertifizierungen für Lebensmittelsicherheit, direkten Hautkontakt und Produkte für die Lebensmittel- und Gastronomiebranche erhalten. Neben einem Tintensatz mit erweitertem Farbraum demonstrierte Kodak auf der drupa 2016 auch erstmals einen digitalen Lack für Verpackungsanwendungen, der eine einzigartige Kombination von Glanz und Verbesserung der Widerstandsfähigkeit bei Faltschachteln und ähnlichen Anwendungen bietet. Dieser geruchlose, wasserbasierende digitale Lack wurde für Konformität mit den Anforderungen für indirekten Lebensmittelkontakt formuliert und ist frei von flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs), Mineralölen und nicht durchreagierten UV-härtenden Komponenten.

Die Creative Freedom-Kampagne wurde konzipiert, um fachliche Aufklärungsarbeit zu leisten und die Verwendung des Digitaldrucks bei Verpackungsanwendungen zu fördern. Druckereien und Verarbeitungsbetriebe benötigen Flexibilität und eine effiziente Produktion für kleinere Auflagen mit wirtschaftlichen Inline- und Nearline-Technologie-Implementierungen. Markenunternehmen und Kreativagenturen benötigen „grünere Produkte“, kreative Flexibilität und die Fähigkeit, Ideen schnell und mit gestalterischer Freiheit auf den Markt zu bringen. Das Portfolio von Kodak bietet eine Kombination aus starker Wirtschaftlichkeit und Design-Flexibilität, wobei die größte Auswahl an Bedruckstoffen verwendet werden kann, ohne in puncto Kreativität Kompromisse einzugehen.

Zusätzlich hat Kodak in enger Zusammenarbeit mit branchenführenden Unternehmen wie Michelman (www.michelman.com) die Kompatibilität seiner Tinten und Technologien mit verschiedenen Bedruckstoffen wie PET, Nylon und Polypropylen getestet. Das Unternehmen hat daran gearbeitet, bestehende Lösungen für flexible Verpackungen von bedeutenden Lieferanten vorzuqualifizieren, um die Kompatibilität mit kommerziell verfügbaren Klebstoffen, Substraten, Primern, Inkjet-Tinten von Kodak sowie Flexo-Überdrucklacken und überdruckenden Farben sicherzustellen. Die UTECO SAPPHIRE EVO Druckmaschine, die mit der Kodak Stream Inkjet-Technologie arbeitet, kombiniert all diese Technologien und bietet Lösungen für den Frontaldruck (Aufdruck) und Konterdruck mit Laminierung. Die SAPPHIRE EVO bietet Markenunternehmen und Verpackungsherstellern die Möglichkeit, flexible Verpackungen in kleinen, mittleren und hohen Auflagen zu produzieren.

Aldo Peretti, CEO der Uteco Gruppe, bestätigte den anhaltenden Erfolg der SAPPHIRE EVO Druckmaschine. Die erste Maschine dieses Typs wurde an Nuova Erreplast in Italien und die zweite an Kinyosha in Japan verkauft. „Die Einführung dieser hybriden Rollen-Digitaldruckmaschine in der Praxis demonstriert den Nutzen des Digitaldrucks mit wasserbasierenden Tinten auf flexiblen Bedruckstoffen für ein breites Spektrum von Anwendungen wie Lebensmittelverpackungen und Hygieneartikel wie zum Beispiel Windeln. Das kombinierte Know-how von Uteco und Kodak hat die Möglichkeiten eröffnet und Kunden haben dies wahrgenommen.“

Ergänzend zu Lösungen der Marke Kodak für die Verpackungsproduktion fahren Uteco und Kodak mit der Entwicklung hybrider Digitaldrucklösungen fort, die umweltfreundliche wasserbasierende Tinten auf flexiblen Bedruckstoffen verwenden, ohne die Produktivität oder Wirtschaftlichkeit zu beeinträchtigen. Aufgrund der überaus positiven Reaktionen von Kunden und der Industrie auf die SAPPHIRE EVO Maschine hat die Uteco Gruppe der Ausweitung der Entwicklungsaktivitäten mit Kodak zugestimmt und ist damit unter den ersten Herstellern, die die KODAK ULTRASTREAM Inkjet-Technologie integrieren, um künftig neue Lösungen auf den Markt zu bringen.

Randy Vandagriff, Vice President, Enterprise Inkjet Systems Division von Kodak, kommentiert: „Der Verpackungsmarkt verlangt nach innovativen, nachhaltigen und produktiven Lösungen. Die wasserbasierenden Tinten von Kodak bieten die niedrigsten Kosten, die größte Vielseitigkeit und die umweltfreundlichste Option für den Inkjet-Produktionsdruck.  Markenunternehmen und Kreativagenturen können jetzt die gedruckte Verpackung zum physischen Kontaktpunkt für die digitale Verbindung mit Verbrauchern machen, wobei eine größere kreative Flexibilität in Bezug auf Farbpaletten und Bedruckstoffe sowie mehr betriebliche Effizienz für eine schnellere Markteinführung von Produkten ermöglicht wird.“

 

Die neuen PROSPER Plus Komponenten werden ab April 2019 erhältlich sein.