Di 15.07.14

MfG-Award: Bühne frei für gute Drucker


Noch bis zum 01. August 2014 können Druckereien, Designer und ihre Auftraggeber ihre besten Printprodukte zum MfG-Award einreichen.

Der Award prämiert herausragende und unverwechselbare Druckerzeugnisse in fünf offenen Kategorien:

„Raffinesse“, „Emotion“, „Umweltbewusstsein“, „Vereinfachung“ und „Individualität“. Arbeiten des Design-Nachwuchses werden in der Kategorie „Debütanten“ ausgezeichnet.

Mit dem MfG-Award lenkt der Bundesverband Druck- und Medien (bvdm) die Aufmerksamkeit von Kunden und Entscheidern auf herausragende Druckprodukte und ihre Hersteller – denn das ist es, was unsere Branche braucht. Die öffentliche Preisverleihung findet am 09. Oktober 2014 auf der Frankfurter Buchmesse statt. Die Gewinner werden von dem Präsidenten des bvdm, Wolfgang Poppen, persönlich ausgezeichnet. Die Gewinner und die Arbeiten der Shortlist werden vor Ort vorgestellt, sowie auf den Websites www.mfg-award.de und www.bvdm-online.de präsentiert.

Der MfG-Award ist ein nicht-kommerzieller Wettbewerb damit die Teilnahme nicht – wie so oft – eine Frage des Geldes ist. Profis zahlen einen Beitrag von 125 Euro für Einzeleinreichungen bzw. 175 Euro für Arbeiten, die aus mehreren Teilen bestehen. Debütanten kostet die Teilnahme pauschal 25 Euro.

Ausgerichtet wird der Wettbewerb seit 23 Jahren vom Bundesverband Druck und Medien.

Neben den Teilnahmegebühren fallen keine weiteren Kosten an. Sämtliche Shortlist-Kandidaten erhalten kostenfreien Zutritt zur Frankfurter Buchmesse.

Informationen zum Wettbewerb und Ausschreibungsunterlagen unter

www.mfg-award.de.