Di 10.03.15

ICE Europe 2015: Leitmesse der Converting-Industrie geht mit 10% mehr Ausstellern und Fläche an den Start


Insgesamt 439 Aussteller aus 26 Ländern präsentieren sich auf der ICE Europe 2015, International Converting Exhibition, vom 10. - 12. März 2015, auf dem Münchener Messegelände. Die Messe belegt dieses Mal eine Nettoausstellungsfläche von 11.000 m2. Damit konnte die 9. Internationale Fachmesse für die Veredelung und Verarbeitung von Papier, Film, Folie und Vliesstoffen seit der vergangenen Rekordveranstaltung nochmals um 10% an Ausstellern und Nettofläche zulegen.

"Das erneute Wachstum der weltweiten Leitmesse für diesen Industriezweig zeigt, dass die Konjunktur in dieser Branche sehr positiv ist, und dass sich der Sektor dynamisch weiterentwickelt.Wachstumschancen für die Converting-Industrie liegen zum einen in den weltweiten Schwellenmärkten, in denen die Nachfrage nach Verbrauchsgütern und Verpackungslösungen weiter ansteigt, und zum anderen aber auch in den etablierten Märkten. Hier ist ein zunehmender Bedarf an hochwertig veredelten und individuell gestalteten Produkten und smarten Verpackungslösungen zu erkennen", erklärt Nicola Hamann, Geschäftsführerin des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions.

Für Anbieter und Nutzer von Materialien, Maschinen, Systemen und Zubehör aus dem Converting-Bereich ist eine internationale Branchenplattform, wie es die ICE Europe ist, ein Schlüssel-Event für innovative Produktionslösungen. Die Ausstellerfirmen präsentieren eine umfassende Produktpalette für die Veredelung und Verarbeitung von flexiblen, bahnförmigen Materialien: Materialien, Beschichtung und Kaschierung, Trocknung und Härtung, (Vor-)behandlung, Flexo- und Tiefdruck, Kontroll-, Mess- und Prüfsysteme, Maschinenzubehör, Schneide- und Wickeltechnik, Konfektionierung, Fabrikmanagement, Retrofits, Lohnverarbeitung und Software.

Ein Kennzeichen der ICE Europe sind die vielen Live-Vorführungen von Maschinen und Anwendungssystemen an den einzelnen Messeständen. Ob biologisch abbaubare Materialien, flexible Veredelungsprozesse, optimierte Schneide- und Wickeltechniken, neue Druckanwendungen oder hochpräzise Messsysteme, auf der ICE Europe werden viele Neuheiten erstmals einem größeren Publikum vorgestellt.

Eine Fachkonferenz zu aktuellen Themen rund um das Converting, veranstaltet von AIMCAL (Association of International Metallizers, Coaters and Laminators) in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institute für Verfahrenstechnik und Verpackung,  begleitet das Messegeschehen.

Die 2. Internationale Fachmesse für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie findet wieder parallel zur ICE Europe statt, in der Halle B6 direkt gegenüber den ICE Europe Hallen. Insgesamt 156 Aussteller aus 22 Ländern präsentieren auf der CCE International 2015 Rohstoffe, Maschinen, Zubehör und Systeme zur Herstellung und Verarbeitung von Wellpappe und Faltschachteln. Ein offenes und kostenloses Seminarprogramm zu aktuellen Themen rund um die Wellpappen- und Faltschachtelherstellung sowie zu neuen Einsatzmöglichkeiten des Digital- und Inkjetdrucks in der Verpackungsindustrie wird innerhalb der CCE-Messehalle abgehalten.

Die ICE Europe 2015 findet in den Hallen A5 und A6 auf dem Gelände der Messe München statt, erreichbar über den Eingang Ost. Die Messe ist heute, Dienstag, den 10. März 2015, und morgen, Mittwoch, den 11. März 2015, jeweils von 9:00 - 17:00 Uhr geöffnet und am Donnerstag, den 12. März 2015, von 9:00 - 16:00. 

Eintrittskarten können jederzeit noch im Online-Vorverkauf zum ermäßigten Preis von €20 für das Tagesticket und €30 für das Dauerticket erworben werden. Vor Ort kosten die Eintrittskarten jeweils €32 bzw. €47. Die Eintrittskarten zur ICE Europe 2015 berechtigen  jeweils auch zum Besuch der CCE International 2015.