Mi 18.11.15

Open House bei Steuber


Am 25. und 26. November mit dem Schwerpunkt Digitaldruck

Mit der MGI Jetvarnish 3DS von Konica Minolta ist es möglich, partiell und flächig zu lackieren.


Mit der MGI Jetvarnish 3DS von Konica Minolta ist es möglich, partiell und flächig zu lackieren.

Ebenfalls bei der Open House bei Steuber zu sehen: Die Bizhub Press C1100 von Konica Minolta.


Ebenfalls bei der Open House bei Steuber zu sehen: Die Bizhub Press C1100 von Konica Minolta.

Digitaldruck ist auch für Offsetdrucker ein lohnendes Standbein, das immer mehr zusätzliche Möglichkeiten bietet.

Einen Überblick über die aktuellsten Neuerungen in diesem Bereich präsentiert Steuber am 25. und 26. November bei der Open House in seinen Räumen in Mönchengladbach.

Neben dem Schwerpunkt Digitaldruck zeigt das Unternehmen dort eine Spot-Lackierlösung seines Partners Konica Minolta. Außerdem sind Weiterverarbeitungsaggregate von Hohner und Renz sowie eine Inline-Kuvertierlösung aus dem Hause Grützmacher zu sehen.

„Besonders freuen wir uns darauf, als erster Partner von Konica Minolta die JETVARNISH 3DS präsentieren zu dürfen. Mit dem Produkt ist es möglich, partiell und flächig zu lackieren. Mit den von Konica Minolta entwickelten Druckköpfen, integriert in das Lackiersystem von MGI, lassen sich auf Papier oder Folie 3D-Effekte darstellen“, erklärt Michael Remke, Produktmanager im Bereich Digitaldruck.

Als eine optimale Ergänzung für den Offsetdruck genauso wie für digital hergestellte Produkte präsentiert Steuber die Produkte von Hohner Foldnak. Die etablierten Ring Wire Lösungen von Renz sind ebenfalls Thema der Veranstaltung – als Bindelösungen sowie als Verbrauchsmaterialien.

Ein weiterer Höhepunkt der Open House wird die Grützmacher BondStreet sein. Mit diesem Aggregat ist das Falzen und Kuvertieren direkt aus der Druckmaschine möglich. Das spart Zeit und strafft die Prozesse. Der Vorteil: Eine Anbindung ist auch nachträglich für viele Hersteller realisierbar.

Damit bei dem umfassenden Hausmesse-Programm bei den Teilnehmern kein Hunger aufkommt, versorgt der „Curry Flitzer“ sie mit Original Berliner Currywurst und Pommes Frites aus eigener Herstellung. Wer gerne an der Open House bei Steuber teilnehmen möchte, der kann sich bei Michael Remke, m.remke@steuber.net (0173-54 50 130) oder bei Ralf Herzogenrath, r.herzogenrath@steuber.net (0 21 61-65 97-25) informieren und anmelden.