Mi 23.01.19

EXPERTENTAGE 2019 von Bobst Meerbusch mit Fokus auf Maschinen der MASTER-Technologie von BOBST


Für den 3. bis 5. April lädt Bobst Meerbusch die Verpackungsbranche aus Deutschland und den Benelux-Ländern zu den EXPERTENTAGEN 2019 in sein Competence Center Meerbusch ein.

Die EXPERTENTAGE von Bobst Meerbusch haben traditionell einen hohen Praxisbezug – nicht zuletzt auch deshalb, weil sie mit verschiedenen Live-Maschinenvorführungen rund um neueste Anforderungen an die Verpackungsherstellung aufwarten. Für den 3. bis 5. April 2019 lädt Bobst Meerbusch Kunden und Interessenten zu den nächsten EXPERTENTAGEN ein.


Die EXPERTENTAGE von Bobst Meerbusch haben traditionell einen hohen Praxisbezug – nicht zuletzt auch deshalb, weil sie mit verschiedenen Live-Maschinenvorführungen rund um neueste Anforderungen an die Verpackungsherstellung aufwarten. Für den 3. bis 5. April 2019 lädt Bobst Meerbusch Kunden und Interessenten zu den nächsten EXPERTENTAGEN ein.

In diesem Jahr fokussiert sich die bei Kunden und Interessenten gleichermaßen beliebte Hausmesse auf die Maschinen der MASTER-Technologie von BOBST, also auf die Spitzenmodelle der Produktlinien des Unternehmens. Darüber hinaus spricht das Programm der EXPERTENTAGE 2019 erstmals an allen drei Veranstaltungstagen gleichzeitig sowohl die Faltschachtel- als auch die Wellpappenbranche an. Ansonsten bleibt es bei dem bewährten, kurzweiligen Mix aus Maschinendemonstrationen, Vorträgen und Hands-on-Sessions bzw. individuellen Maschinenbesichtigungen, der bei Besuchern der Hausmessen von Bobst Meerbusch traditionell sehr gut ankommt. Bei den Vorträgen liegt der Fokus in diesem Jahr auf Service-Themen. Dabei werden die Besucher unter anderem über die neuen Angebote von BOBST rund um die Digitalisierung der Produktionsprozesse, die innovativen Connected Services und die von Bobst Meerbusch in Zusammenarbeit mit Kunden neu entwickelten Ausbildungsprogramme speziell für Maschinenführer informiert, mit denen das Unternehmen dem Fachkräftemangel begegnet.

 

„In der Verarbeitung hochwertiger Wellpappe zu Verpackungen sind die Anforderungen an die Qualität, die Leistungsfähigkeit und die Zuverlässigkeit in weiten Bereichen vergleichbar geworden mit denen in der Faltschachtelherstellung. Sowohl im Flachbettstanzen als auch im Falten und Kleben haben die Verarbeitungsprozesse viele gemeinsame Nenner. Für Service-Themen gilt das ohnehin. Vor diesem Hintergrund haben wir das Veranstaltungsprogramm so gestaltet, dass es für Faltschachtel- und Wellpappenbetriebe gleichermaßen interessant ist und neueste Anforderungen beider Branchen anspricht“, erklärt Dick van Bruggen, Business Director Germany & Benelux im BOBST Geschäftsbereich Sheet-fed.

Bei den Maschinendemonstrationen stehen an den Vormittagen Live-Vorführungen der High-end-Flachbettstanzen MASTERCUT 106 PER und MASTERCUT 1.7 auf dem Programm. Die in Meerbusch gezeigte MASTERCUT 1.7 ist mit LOADER und BREAKER ausgestattet. Mit diesen Peripheriegeräten für Beschickung und Nutzentrennung erreichen Hersteller von Verpackungen aus Wellpappe im Stanzprozess maximale Produktivität bei gleichzeitig höchster Qualität. An den Nachmittagen folgen Live-Vorführungen der Faltschachtel-Klebemaschinen MASTERFOLD 75 und MASTERFOLD 230. Auch bei den Demonstrationen dieser Hochleistungsmaschinen richtet Bobst Meerbusch ein Hauptaugenmerk auf die Produktivität. So ist die MASTERFOLD 75 mit einem Voreinleger EASYFEEDER 4 und einer vollautomatischen Abpackanlage CARTONPACK 4 ausgestattet. An der MASTERFOLD 230 präsentiert das Unternehmen erstmals in Deutschland die enorme Leistungsfähigkeit der automatischen Abpackanlage SPEEDPACK, die ein breites Spektrum verschiedener Schachtelarten aus unterschiedlichen Materialien bis hin zu doppelwandiger Wellpappe bündelt. Anhand von Auftragswechseln wird den Besuchern an der MASTERCUT 106 PER und an der MASTERFOLD 75 zudem vor Augen geführt, wie kurz heute Rüstzeiten in der Verpackungsherstellung sein können. Weitere Höhepunkte sind an den Nachmittagen Live-Präsentationen des innovativen digitalen Prüftisches DIGITAL INSPECTION TABLE von BOBST und des HYBRID-SETTERs von BOXPLAN für die Herstellung von Stanzwerkzeugen.

Wie schon in den Vorjahren beteiligen sich Partnerunternehmen von BOBST an den EXPERTENTAGEN. Mit Infoständen und kompetenten Ansprechpartnern runden sie das vielseitige Programm der Veranstaltung ab.

In der Vergangenheit trugen die Hausmessen von Bobst Meerbusch unterschiedliche Namen. Künftig werden sie generell unter dem Label EXPERTENTAGE laufen. „Unsere Veranstaltungen erfreuen sich bei Verpackungsherstellern in ganz Deutschland und in den Benelux-Ländern eines sehr großen Zuspruchs. Indem wir künftig bei der Bezeichnung EXPERTENTAGE bleiben, erhöhen wir den Wiedererkennungswert unserer Veranstaltungsreihe und definieren für sie gewissermaßen einen Markennamen“, erklärt Bobst Meerbusch-Geschäftsführer Dirk Corsten den Hintergrund. „Die Resonanz der Besucher auf unsere bisherigen Hausmessen ist einhellig: Es hat sich für sie gelohnt, die Zeit für ihren Besuch in Meerbusch zu investieren.“

Die EXPERTENTAGE 2019 beginnen jeweils um 10.00 Uhr mit der Begrüßung und enden gegen 15.00 Uhr. Anschließend ist Zeit für individuelle Maschinenvorführungen und vertiefende Fachgespräche mit den Experten von BOBST sowie der beteiligten Partnerunternehmen. Anmeldungen nimmt Frau Susanne Richwien von Bobst Meerbusch per E-Mail unter susanne.richwien@bobst.com oder per Telefon unter +49 2159 919-122 entgegen. Sie beantwortet gerne auch Fragen zu den EXPERTENTAGEN 2019.