Mo 16.12.19

cameo Laser sponsert viscom werkstatt


Das Unternehmen stellt auf der Mitmach- und Aktionsfläche der Fachmesse viscom vom 7. bis 9. Januar einen LASERMAXX PLOTT zur Verfügung. Besucher können kostenlos mit ihm arbeiten und Aha-Effekte erleben.

Angeleitet und inspiriert werden sie von Mitgliedern des Signforum24 – Werbetechnikern und Textilveredlern, die mit ihren Branchenkollegen gemeinsam Lösungen für Praxisanwendungen entwickeln und diskutieren wollen. „Im aktiven Austausch miteinander erzielen wir Ergebnisse, die für Teilnehmer an der viscom werkstatt einen Mehrwert haben und von denen sie im Berufsalltag profitieren können“, sagt Martin Gerhardts, 1. Vorsitzender des Signforum 24. Er freut sich, dass diesmal unter den zur Verfügung stehenden Maschinen der LASERMAXX PLOTT von cameo Laser ist. „Mit ihm werden wir überwiegend Holz und Plexiglas schneiden, aber auch gravieren“, erklärt Martin Gerhardts, der in diesem Jahr zusammen mit interessierten Messebesuchern die Ladenfront eines Barber-Shops mit Werbung ergänzt sowie verschönert und dabei das Lasergerät einsetzt. Mit ihm und anderen Maschinen werden zum Beispiel Tapeten individualisiert, Poster, Banner, Leuchtbuchstaben und Spannrahmen hergestellt. „Dafür ist der LASERMAXX PLOTT das ideale Hilfsmittel“, weiß Torsten Herbst, Geschäftsführer der cameo Laser Franz Hagemann GmbH, die die viscom werkstatt mit der Leihgabe unterstützt. Das CO2-Schneidsystem mit einem Arbeitsfeld von bis zu 1250 mm bearbeitet auch große Produkte schnell und sehr präzise. Starke Materialien wie zum Beispiel 20 mm dickes Acryl schneidet der Laser mit auffallend klaren, polierten Kanten. „Wir sponsern die viscom werkstatt gerne, um Profis zu ermöglichen, unseren LASERMAXX PLOTT auszuprobieren und mit ihm zu produzieren. Sie werden schnell von seiner einfachen Bedienbarkeit und Anwendungsvielfalt überzeugt sein“, so der cameo Laser-Chef. Ideen, die in der viscom werkstatt realisiert werden, entstehen am Computer. „Wir entwickeln entsprechende Daten über eine Grafik-Software, die die Maschinen dann ansteuert“, erläutert Martin Gerhards. So zum Beispiel auch den LASERMAXX PLOTT. Torsten Herbst: „Das Gerät ist mit allen gängigen Programmen kompatibel, was die Arbeit mit ihm noch erleichtert.“