Mi 26.02.20

Print-Themen auf motio-Netzwerktagen


Heute stellen wir Ihnen die Themen vor, die sich auf unseren motio-Netzwerktagen am 20. und 21. März mit Digitaldruck beschäftigen.

Ausstellung:

In den vergangenen Monaten hat Hakan Usakli unzählige Neuerungen auf Anregung von motio-Betrieben entwickelt. Mit seiner Workflow-Software easyPlotDesk konnten bereits viele Mitglieder erhebliche Kosten einsparen. Usakli gilt als grandiose und innovative Entdeckung innerhalb des motio-Netzwerkes.

Konica Minolta präsentiert an seinem Stand facettenreiche Druckapplikationen, realisiert mit den vielseitigen Drucktechnologien wie z.B. High Chroma Farberweiterung, Fogra53 zertifiziertem B2+ UV-Inkjet Druck, digitaler Druckveredelung in Lack und Folie sowie vielseitigen Beispielen für die tonerbasierte Schmalbahn-Etikettenproduktion.

Ebenso führt uns Konica Minolta in die Zukunft: Live vorgestellt wird die eigenentwickelte “Augmented Reality”- Anwendung (“genARate”) inkl. der Studio-Software und verschiedene Softwareapplikationen für die Workflowautomatisierung (AccurioPro Flux) sowie der eigenen “AccurioPro Variable Data Software”. Unter Augmented Reality, kurz “AR”, versteht man die Kombination aus Realität und Virtualität. Die Zusatzinformationen sind somit immer dort verfügbar, wo der Nutzer diese benötigt. Die reale Welt um einen herum wird dennoch wahrgenommen. Augmented Reality ist also jede Art von computer-basiertem System, das Daten über die reale Welt legt.

KIP-Chef Heinz Kannen stellt seinen neuestes Großformat-Farb-Laser-Printer (Plotter) vor: “KIP 600”. Deutlich preiswerter als sein Vorgänger KIP 800, deutlich platzsparender.

Mit einem kleinen aber sehr schnellen Produktionsdrucker wartet Canon auf: Imagepress C 165. Für motio-Mitglieder wird es einen großen Rabatt geben. Die Aktion gilt bis zum letzten DRUPA-Tag. Das neue Modul “Repro” der Canon-Auftrags- und Produktionssoftware PlotManager stellen Andreas Lorenzer und Oliver Grahl vor.

Kisters kommt mit seinem Erfolgs-Plotter HP-PageWide nach Göttingen. Von diesem Modell sollen in Deutschland bereits knapp 400 Geräte installiert sein. Ein dazugehöriger Scanner und Falter ist auch zu sehen. Axel Falkenberg von HP und Thomas Rauh von Kisters erklären am Stand ihre Produkte.

Der Fachhändler Plan.tec. aus Hannover präsentiert Plotmanagement- und Workflow-Lösungen rund um das großformatige Drucken. Zudem werden sich nach dem Ausscheiden von Tom Lampe neue Repräsentanten des Unternehmens vorstellen.

Betriebsbesuch:

Den Kollegenbetrieb Klartext, mit Schwerpunkt im Kleinformat-Digitaldruck, besuchen wir am Vorabend der motio-Netzwerktage: 19.3.2020, 18.00 Uhr, www.kopie.de

Abendparty:

Mehr mittelalterliche Burg als Schloss: Am Freitagabend, 20.3.2020 startet der Bustransfer ab Tagungshotel zu Schloss Berlepsch. In ritterlich-rustikaler Umgebung tafeln, netzwerken und feiern wir bis Mitternacht. Dresscode: legere! Wer schon einmal reinschauen möchte: www.schlossberlepsch.de  Während des Abends bieten wir auch eine Kerzenschein-Schlossführung.

Haben Sie sich schon zu den Netzwerktagen angemeldet? Frühbucher können zur Zeit noch die günstigen Übernachtungskonditionen nutzen. Programm und Anmeldeunterlagen finden Sie hier...