Fr 23.10.09

Der besondere Bedruckstoff: Curious Collection, von Arjo Wiggins - Kreativpapier aus Frankreich


Der Papierfamilie Curious Collection des anglo-französichen Papierkonzerns Arjo Wiggins kann man mit Fug und Recht nachsagen, die ungewöhnlichsten Papiere der Welt in einem Sortiment zu vereinen.

Farbenfroh: Der Papierkonzern Arjo Wiggins hat in seiner Curious Collection eine weitläufige Familie ungewöhnlicher Papiersorten zusammen getragen.


Farbenfroh: Der Papierkonzern Arjo Wiggins hat in seiner Curious Collection eine weitläufige Familie ungewöhnlicher Papiersorten zusammen getragen.

Der Hersteller kann auf eine mehr als 500-jährige Papierherstellertradition zurückblicken. Die Gründung der ersten Papierfabrik in Arches, Frankreich, im Jahr 1492 war der Grundstein für die Entstehung eines der weltweit führenden Papierhersteller mit Sitz in Issy-les-Moulineaux. Heue betreibt der international tätige Papierkonzern Arjo Wiggins, der inzwischen eine hundertprozentige Tochter der Finanzgesellschaft Sequana Capital ist, 28 Werke in Europa mit etwa 8000 Beschäftigten. Das Unternehmen verfügt über eine sehr weite Produktpalette. So ist Arjo Wiggins nicht nur der größte Hersteller von Selbstdurchschreibepapier in Europa, sondern auch der weltgrößte Hersteller von technischen Papieren. Zum Angebotsspektrum gehören neben verschiedenen Feinpapieren auch beschichtete Papiere und Spezialpapiere wie z.B. Dekorpapiere. Arjo Wiggins stellt daneben auch in großem Umfang farbige Polypropylen-Bögen her, die im Bereich der Verpackungswirtschaft gegenwärtig sehr gefragt sind. Innovative Produkte bilden einen Hauptakzent des Papierkonzerns. So entfielen mehr als die Hälfte der letzten Jahresumsätze von Arjo Wiggins auf Kreationen, die weniger als fünf Jahre alt waren. (Mehr in Print 5/2007)