Do 06.09.18

Gmund Bio Cycle - ein Weltverbesserer


Bei der neuesten Papierentwicklung hatten die Papierexperten vom Tegernsee ein oberstes Ziel: natürliche Ressourcen zu schonen und umweltbewusst zu handeln.




Bis zu 50 Prozent des Rohstoffes Holz sollten durch schnell wachsende Fasern ersetzt werden. Nach unzähligen Maschinen- und Materialtests entstanden Papiere von zeitloser Schönheit – und vortrefflicher Ökobilanz. Wer Gmund Bio Cycle Papier verwendet, bekommt einen echten Mehrwert an Design, Haptik, Story und Glaubwürdigkeit. Die Kollektion ist ideal für Unternehmen, die ihre grüne Firmenphilosophie per Verpackung, Broschüren oder Printkommunikation ausdrücken möchten. Beim Thema Nachhaltigkeit bieten die Spezialisten aus Gmund den höchsten Standard. Neben Optik und Haptik zählt für die Kunden auch das gute Gefühl, bei der Papierauswahl auf die eigene Ökobilanz geachtet zu haben.

Bis zu 50 Prozent alternative Inhaltsstoffe enthalten die neuartigen Papiere der Bio Cycle-Kollektion ergänzt durch Frischfaserzellstoff, der im Hause Gmund immer FSC® zertifiziert ist. Dazu kommt ein ökologischer Klassiker aus 100 % Altpapier.

Chlorophyll - Blattgrün

Besteht zur Hälfte aus Grünschnitt von oberbayerischen Wiesen. Sorgfältig geerntet und getrocknet, um eine lange Faserstruktur zu erhalten, die für ein voluminöses Papier unerlässlich ist. Gras wächst überall. Die Ökobilanz ist unübertroffen. Das Papier strahlt in einem effektvollen Grün, das unter anderem durch Zugabe von natürlichem Chlorophyll entsteht. Ausdruckstarke 600 g/m2 sind die ideale Grundlage für Buch- und Siebdruck.

Wheat – Stroh

Weit mehr als nur ein Effektpapier. Bis zu 50 Prozent Strohzellstoff aus Weizenstroh ersetzen den klassischen Holzrohstoff. Fünf Prozent unverarbeitetes Stroh von bayerischen Bauern sorgen für das echte Stroh-Gefühl beim Darüber-Streichen.

Cannabis – Hanf

Hochwertiger Cannabiszellstoff aus europäischem Anbau wird sichtbar in der zurückhaltenden Farbe, den leichten Pflanzeneinschlüssen und spürbar in der griffigen Struktur. Die selbstverständliche Natürlichkeit überzeugt - und das gänzlich ohne Suchtgefahr.

Rag – Baumwolle

Die in der Papierindustrie verarbeitete Baumwolle ist ein Abfallprodukt der Bekleidungsindustrie. Die Kombination mit FSC zertifiziertem Frischfaserzellstoff ergibt ein ökologisches Papier mit großer Reinheit, Strapazierfähigkeit, schmeichelnder Haptik und elegantem Stil. Die langen Fasern der Baumwollpflanze sorgen für herausragende Ergebnisse bei der Prägung und im Buchdruck.

Cycle – Kreislauf

100 Prozent Recyclingzellstoff wird leicht und elegant in Creme sichtbar – statt des sonst üblichen Recycling-Grautons. Dieses Papier ist unangefochtener Spitzenreiter an Umweltfreundlichkeit – und zudem ein gut zu verarbeitender Allrounder.

Gmund Bio Cycle im Überblick:

  • Fünf Papiere
  • je nach Papier erhältlich in den Grammaturen 100, 120, 300 und 600 g/m²
  • für alle gängigen Drucktechniken
  • vielfach einsetzbar
  • Großhändler in Deutschland: Römerturm