»Zukunftsforscher prophezeien dem Druck auch in 30 Jahren noch eine wichtige Rolle. Wie sehen Sie das?«



Stefan Feil, Head of Applications Development, IST Metz


Stefan Feil, Head of Applications Development, IST Metz

Stefan Feil, Head of Applications Development, IST Metz:

Insbesondere der Verpackungsmarkt entwickelt sich weiter. Neben einer klassischen Faltschachtel werden zunehmend 3D-gedruckte Verpackungen genutzt. Gleichzeitig integriert der 3D-Druck Funktionen in die Verpackung, die dem Komfort oder der Sicherheit von Produkt und Anwendung dienen. Hinzu kommt, dass Produkte auch noch in 30 Jahren verpackt werden (müssen) und eine Produktkennzeichnung und -unterscheidung im Interesse des Markenartiklers liegt. Auch dem Trend zur Nachhaltigkeit können Druckprodukte folgen: Sowohl die Farben als auch die Verpackungen sind biokompatibel und damit kompostierbar. Zudem findet auch in der Druckbranche eine Verlagerung von analogen zu digitalen Verfahren statt. Ich bin mir sicher, dass 3D-Druck und Inkjetdruck auf dreidimensionalen Oberflächen in Zukunft an Wichtigkeit zunehmen werden.