»Schwere für Rollen-und Tiefdrucker: Übernahmen, Konkurse, Insolvenzen. Wie schätzen Sie die aktuelle Lage ein?«



Bernd Zipper


Bernd Zipper

Bernd Zipper:

Jetzt ist das Geheule groß: Es trifft eben nicht nur die kleinen Drucker – sondern auch die „Dickschiffe“ oder „Tanker“, die Giganten der Branche. Und warum? Schaut man hinter die Kulissen einiger großer Unternehmen – aus Pietätsgründen nenne ich keine Namen – findet man streng hierarchische Strukturen, verkrustete Vorstellungen von Markt und Innovation, sinnfreie Rechthaberei und sehr viel Angst, dass es mit den feinen Margen vorbei ist. Gutherrendenken- und Handeln allenthalben.

Niemand ist mehr sicher – die Fehler der Vergangenheit rächen sich nun bitter – meist auf Kosten der Mitarbeiter, die nun auf der Suche nach einer neuen Anstellung sind. Dabei ist gerade jetzt die Zeit das Thema Transformation – von der Produktion über den Geschäftsbetrieb, bis hin zum neuen Denken und Handeln – anzugehen – und da ist die Größe des Unternehmens gleichgültig. Gewinnen und überleben werden nur „Schnellboote“ – für „Tanker“ ist im Red Ocean kein Platz mehr. Und man mag jetzt gern sagen: Da kann er leicht lästern der Zipper – aber dennoch: Die meisten Probleme waren vorhersehbar. Da hilft jetzt nur eines: NEU DENKEN. So, ab morgen!