Home  > Nachrichten  > Umwelt 
Mo 11.10.10

Heidelberg schreibt erneut den Eco-Printing-Award aus


Nach der Ausschreibung des ersten Eco-Printing-Award im Jahr 2008 lobt die Heidelberger Druckmaschinen AG erneut den internationalen Umweltpreis für nachhaltiges Drucken im Bogenoffset weltweit aus.


Heidelberg schreibt den zweiten internationalen Umweltpreis aus: Die Prämierung erfolgt im Juni 2011.

Der mit einem Gesamtwert von 50.000 Euro dotierte Preis wird in den Kategorien „nachhaltiges Unternehmen“ und „zukunftsweisende Einzellösung“ vergeben. Der Schwerpunkt des Umweltpreises liegt dabei besonders auf den Themenfeldern nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und Energie, dem Klimaschutz und umwelt-orientiertem Management. Die Aspekte der Nachhaltigkeit können sich dabei sowohl auf das Unternehmen insgesamt als auch auf herausragende Einzellösungen aus den Bereichen Vorstufe, Druck und Weiterverarbeitung, Logistik und Unternehmenskultur beziehen. Die Gewinner sollen Vorbild für die gesamte Branche sein und Anreiz und Impulse geben, im eigenen Unternehmen selbst nachhaltig zu agieren.
Am Eco-Printing-Award können alle Druckereien teilnehmen, die mindestens eine Bogenoffsetdruckmaschine im Einsatz haben. Die Anzahl der Druckmaschinen ist zur Teilnahme genauso unerheblich wie Produktionsumfang, Fertigungstiefe und Größe der Druckerei. Es gibt weder eine geographische Einschränkung, noch ist relevant, welcher Bedruckstoff eingesetzt wird (Papier, Karton oder Folien).
Eine unabhängige internationale Jury aus Vertretern der Druckbranche, Umweltwissen-schaftlern und Umweltverbänden wird die Bewerbungsunterlagen sichten und die Gewinner in den beiden Kategorien auswählen.
Für die Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich, die im Internet unter www.heidelberg.com/de/eco_award verfügbar ist. Die Bewerbungsfrist läuft vom 1. Oktober 2010 bis zum 31. Januar 2011. Im Juni 2011 erfolgt dann die Preisverleihung.