Mi 26.06.19

BOBST und Mouvent stellen auf der Labelexpo 2019 ein einzigartiges Produktportfolio vor


Die gezeigten Lösungen bieten Produktivität, Konnektivität und Nachhaltigkeit wie nie zuvor und beinhalten eine wegweisende Weltpremiere


BOBST wird zusammen mit dem Digitaldruck-Kompetenzzentrum Mouvent auf der weltgrössten Etikettenveranstaltung, der Labelexpo Europe, ein Portfolio führender Innovationen präsentieren. Die Besucher der Veranstaltung, die vom 24.-27. September 2019 in Brüssel stattfindet, können vier vollständig digitalisierte Produktionsprozesse auf einer Digitaldruckmaschine mit wasserbasierten Farben, einer Weltpremiere UV-Flexo Hybridmaschine, sowie auf zwei DigiFlexo Druckmaschinen und einer inline-Flexodruckmaschine sehen.

„Wir haben vor kurzem mehrere wirklich bahnbrechende Innovationen vorgestellt, die neue Maßstäbe setzen werden und für die Hersteller von Verpackungen und Markenartikeln eine kürzere Markteinführungszeit, Farbkonsistenz und Konformität bei Lebensmittelverpackungen garantieren“, sagte Federico D’Annunzio, Program Manager Hybrid Printing bei BOBST.  „Es ist wirklich spannend, diese neuesten Innovationen an einem Ort zusammen zu bringen, damit die Besucher selbst sehen können, welchen Unterschied diese Innovationen machen und was das für ihre eigenen Unternehmen bedeuten könnte.“

Neueste Innovationen ebnen den Weg zu einer Weltpremiere

Die neuesten Innovationen umfassen Ink-on-Demand (IoD), Highly Automated Liquids (HAL) und DigiColor: bahnbrechende Lösungen, die den Kurs für die Zukunft der Industrie vorgeben.

Das IoD-Farbauftragssystem ersetzt herkömmliche Farbwannen durch ein einziges Gummirohr, das lediglich 30 Gramm Druckfarbe in das Druckwerk einbringt. Das System arbeitet ohne Farbwannen und Rakel und erledigt eine vollautomatische Reinigung des Druckwerks in weniger als einer Minute.

Zur Ergänzung des IoD-Systems bietet HAL eine Offline-Farbmischstation für die Produktion von Pantone-Farben aus 14 Grundfarben. Sie enthält nur eine Pumpe, die eine pipettenähnliche Aktion vollführt, um die äußerst geringen benötigten Farbmengen zu messen.

DigiColor ist das erste Inline-Farbsystem mit „geschlossenem Regelkreis“, das die digitale Farbeinstellung an die Delta-E-Zielwerte während des Druckvorganges ermöglicht, dies bei jeder Geschwindigkeit, auf jedem Substrat und mit jedem Maschinenbediener. Damit erfolgt ein wesentlicher Schritt in Richtung einer vollständigen Farbdigitalisierung.

Diese Innovationen haben den Weg für eine neue Hybrid-Flexodruckmaschine mit „Mouvent™ Digital Technology Inside“ geebnet, die die beste Kombination von Digital- und DigiFlexo-Druck darstellt und auf der Labelexpo erstmals präsentiert wird. Die Hybridmaschine bietet bei Etiketten mit Veredelung äußerst kurze Rüstzeiten, uneingeschränkte Flexibilität und verspricht eine schnelle Rentabilität. Sie ist die Druckmaschine mit der umfassendsten digitalen Automatisierung auf dem Etikettierungsmarkt und bietet höchste Druckqualität und Produktivität. Sie eröffnet ein neues Zeitalter in der Produktion von Selbstklebeetiketten mit völlig neuen Standards der Produktivität und Rentabilität.

Zu den sonstigen gezeigten Maschinen gehören:

·         M5 IoD/DigiColor, die den Flexodruck in einen vollständig digitalisierten Prozess verwandelt. Die Farbanpassung wird sowohl in der REVO ECG als auch der Spotfarben-Umgebung vereinfacht. Das Ändern von Farben dauert in der Maschinenkonfiguration nur wenige Sekunden, ohne dass die Finger des Maschinenbedieners mit der Farbe in Berührung kommen. Die Farbregelung im geschlossenen Regelkreis sorgt für perfekte Farbanpassung auf jedem Substrat weltweit.

·         Digitale Etikettendruckmaschine LB702-WB von Mouvent, eine bemerkenswerte Neuerung im Bereich der digitalen Etikettenproduktion an: sie verwendet nur 100 % wasserbasierte Mouvent™ Tinte und ist somit zu 100 % frei von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) und 100 % lebensmittelsicher. Die Maschine läuft mit bis zu 100 m/min auf einer großen Bandbreite von Substraten, von Selbstklebe- bis zu Nassleimetiketten und eignet sich besonders für Anwendungen, bei der Migration ein Problem sein kann, wie etwa in der Lebensmittelindustrie. Die hohe Druckqualität der LB702-WB von 1.200 dpi sorgt für außergewöhnliche Ergebnisse auf komplexen Substraten wie strukturiertem Naturpapier für Weinetiketten und vielen anderen. Die wasserbasierte Druckmaschine von Mouvent wird mit 6 Farben konfiguriert und ermöglicht außergewöhnliche Qualität beim ECG-Druck und beim Pantone-Matching. Zusammen mit dem im Haus entwickelten Mouvent™ DFE profitieren Kunden von einfacher Dateivorbereitung, Farbkonsistenz und variablem Datendruck für die Echtzeit-Anpassung. All das führt zu einer Kombination aus technischer und ästhetischer Exzellenz, die die Besucher der Veranstaltung in Echtzeit erleben können.

·         M1X Inline-UV-Flexodruckmaschine, die große Leistungsfähigkeit zu wettbewerbsfähigem Preis bietet. Dies ist eine Maschine mit eingeschränkter Konfiguration und einer Bahnbreite von 370 mm. Sie wurde im Hinblick auf Automatisierung und Konnektivität entwickelt und kann eine Vielzahl von Anwendungen in einem Arbeitsgang drucken und verarbeiten.

Die BOBST M6 Maschine wird der Star in der Arena für flexible Verpackungen in Halle 11 (Stand 11A50) sein. Die M6 Maschine ist eine Kombination aus dem Inline-UV-Flexo-, REVO Digital Flexo- und dem neuen revolutionären V-Flower-Druckwerk und ermöglicht Umrüstungen in einer Minute im sogenannten "fliegenden" Wechsel ohne Anhalten der Druckmaschine und mit einer Maschinenbetriebszeit von bis zu 95%. Es ist die produktivste Druckmaschine für die wirtschaftliche Produktion kleinster bis mittlerer Druckauflagen. Die M6 wird mit dem vollautomatischen DigiMount™ Flexoplattenmontagesystem ausgestattet sein, das über eine fortschrittliche Elektronik für höhere Geschwindigkeit und Genauigkeit bei der Plattenmontage verfügt.

Weltklasse-Maschinen verdienen auch einen Weltklasse-Service.

Die Besucher der Labelexpo können sich auch über BOBST Services informieren, die Lösungen für Druck- und Verarbeitungsunternehmen bereitstellen, die ihnen dabei helfen, Stillstandszeiten und Umwelteinflüsse zu reduzieren und gleichzeitig die Produktivität und Qualität zu optimieren.

Beispielsweise ermöglicht der Helpline Plus Service Kunden den sofortigen Kontakt mit den Experten von BOBST, sobald der Bedarf dafür besteht. Das bedeutet, dass 80 % aller technischen Probleme innerhalb von zwei Stunden aus der Ferne behoben werden. Helpline Plus AR (Augmented Reality) und Smart Headset bedeuten nochmals eine Steigerung und ermöglichen es Kunden, ein spezielles digitales Headset zu tragen, damit der Techniker von BOBST praktisch mit den Augen des Maschinenführers des Kunden sieht und diesem genaue Anweisungen gibt, was zu tun ist.

„Das ist wirklich ein komplettes Paket“, sagte Jean-Pascal Bobst, CEO von BOBST. „Die neuen Lösungen, die bei der Labelexpo gezeigt werden, setzen völlig neue Maßstäbe und bieten Herstellern von Verpackungen und Markenartikeln kürzere Markteinführungszeiten, garantierte Farbkonsistenz und Konformität bei Lebensmittelverpackungen. Wir bei BOBST hören nie auf, innovativ zu sein und die Veranstaltung in diesem Jahr wird diese Philosophie ganz deutlich unterstreichen. Wir freuen uns, Sie alle in Brüssel begrüßen zu dürfen!“

Besucher können an Stand 3A59+58 in Halle 3 Live-Vorführungen sehen und mit den Experten von BOBST sprechen. Die BOBST M6 Maschine ist in der Flexible Packaging Arena, Stand 11A50 in Halle 11 zu sehen.