Mi 18.12.19

Marbach Stanzformtechnik - Ein Jahr der Expansion geht zu Ende


Bei Marbach blickt man auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück. Das weltweit agierende Unternehmen machte nicht nur mit Innovationen auf sich aufmerksam, sondern vor allem durch seine internationale Expansion. Inzwischen beschäftigt die Marbach-Gruppe weltweit mehr als 1.500 Mitarbeiter.



Packaging. Performance. You.

Marketingleiterin Tina Dost: „Das Jahr 2019 war für uns sehr ereignisreich. Nach der Eröffnung unseres neuen Standortes in Mexiko im Januar folgte ein zweiter Standort in den USA (Michigan City, IN) und die Übernahme eines Wettbewerbers in Polen (Posen). Durch diese Erweiterungen können wir unsere Kunden vor Ort noch besser betreuen.“

Neue Niederlassung in Mexiko

In Mexiko wächst der Verpackungsmarkt sehr stark. Es werden große Investitionen in Stanz-Equipment getätigt, mexikanische Firmen möchten auf internationalem Top-Niveau produzieren. Dafür benötigen sie Unterstützung. Diese Unterstützung bietet Marbach seit Januar 2019  direkt vor Ort. Marbach liefert in Mexiko Materialien an die mexikanischen und nordamerikanischen Stanzformen- und Verpackungshersteller und bietet Schulungen in der Anwendung von Technologien an. Das Ziel ist es, den mexikanischen Markt bei dessen Weiterentwicklung zu unterstützen.

Weiteres Werk in den USA

Die neu geschaffenen Kapazitäten in Michigan City werden die derzeitigen Ressourcen von Marbach America am Standort in Charlotte, NC, ergänzen. Rund 4 Millionen Euro hat Marbach in seine neue Niederlassung investiert. In Michigan City sind derzeit rund 20 Mitarbeiter beschäftigt. Die Mitarbeiterzahl soll in den nächsten Jahren auf 50 ausgebaut werden. 

Im Werk in Michigan City wird ein umfangreiches Portfolio an Werkzeugen zur Verpackungsherstellung gefertigt. Neben Standard-Faltschachtelwerkzeugen wird Marbach vor Ort Hightech-Werkzeuge herstellen. 

Erweiterung in Polen

Die Nachfrage nach Marbach-Werkzeugen hat in den letzten Jahren in Polen stetig zugenommen. Einzige Möglichkeit, die Nachfrage nachhaltig zu befriedigen, war ein Ausbau der bestehenden Kapazitäten. Nach den 2 angestammten polnischen Werken in Tarnowskie Góry und Kielce mit zusammen rund 175 Mitarbeitern hat Marbach deshalb seine Kapazitäten in Polen erweitert und einen Wettbewerber übernommen. Das neue Marbach-Werk hat eine Fläche von 1.350 m² und beschäftigt 50 Mitarbeiter. Durch diese Investition kann Marbach sein Produktionskapazität um fast 20 % erhöhen. 

Innovationen

Als innovatives Unternehmen hat Marbach auch in 2019 wieder zahlreiche Lösungen für die Performancesteigerung seiner Kunden präsentiert. 

Mit dem neuen Handgerät marbanick|2+ werden Abfallhaltepunkten in Schneidlinien direkt beim Anwender vor Ort eingebracht. Das Einbringen der Haltepunkte ist schnell, sicher und kontrolliert. Das Highlight des Marbach-Gerätes: Es können mehrere Stärken mit ein und demselben Gerät eingebracht werden. 

Der geteilte höhenverstellbare Gegendruckblock für Kartonage-Werkzeuge sorgt dafür, dass beim Einsatz der Gegenritztechnologie die Gegendruckblöcke der Stanzform schnell und einfach in der Höhe angepasst werden können. Jeder Block kann einzeln zugerichtet und somit optimal eingestellt werden. Die Marbach-Kunden profitieren von reduzierten Zurichtezeiten, funktionalen Verpackungen sowie einer einfachen Anwendung.

Die Universal-Bogenablage ist ein neues System, das für Aufträge eingesetzt wird, bei denen nicht nutzengetrennt, sondern die Kartonbögen als Ganzes abgelegt werden sollen. Mit der Universal-Bogenablage kann die Bogenablage von Stanzmaschinen so ergänzt werden, dass die Ablage der Kartonbögen schnell und einfach auf jeden einzelnen Auftrag angepasst werden kann. Es kann flexibel nach Anforderung des Anwenders eingesetzt werden und auf Wunsch mit einem Abschlagbrett kombiniert werden.

Messen 

Marbach war auch in 2019 wieder weltweit auf Messen vertreten. Das Highlight des Jahres war die FachPack in Nürnberg. Mehr als 200 Besucher informierten sich an den 3 Messetagen über die News bei Marbach. Schon direkt auf der Messe konnte Marbach einige Aufträge schreiben. Weitere Projekte stehen an. Auf der IADD Odyssey in Atlanta, GA, präsentierte Marbach seine neuesten Innovationen aus dem Bereich Marbach Die Supplies and Automation (MDSA). 

Mitarbeiterfest 

Im Sommer veranstaltete Marbach sein großes Mitarbeiterfest. Den Family Day gibt es seit vielen Jahren. Er findet alle 2-3 Jahre weltweit bei allen Marbach-Niederlassungen statt.  Beim Family Day 2019 in Heilbronn gab es mit 1.200 Besuchern einen neuen Besucherrekord. Marbach möchte mit dieser Veranstaltung seinen Mitarbeitern DANKE für ihre Arbeit sagen. Und tut dies mit etwas ganz Besonderem: Die Führungskräfte bewirten ihre Mitarbeiter. 

Digitalisierung

Industrie 4.0 und Digitalisierung. Mit diesen Begriffen beschäftigt sich die ganze Branche. Auch Marbach hat verschiedene Projekte zu diesen Themen gestartet. Digitale Fertigungstechniken stehen dabei ebenso im Fokus des Heilbronner Stanzformenherstellers wie spezielle Produkte und Serviceunterstützung beim Kunden. In einem ersten Schritt hat Marbach seine Rechnungen in Deutschland auf digital umgestellt. Davon profitieren nicht nur die Marbach- Kunden, sondern auch die Umwelt. Denn digitale Rechnungen bedeuten weniger Verwaltungsaufwand, da elektronische Rechnungen direkt weiterverarbeitet und automatisch archiviert werden können. Der Ressourcenverbrauch wird durch Papierersparnis und weniger Transportwege reduziert. 

Tina Dost: „Ein spannendes Jahr geht zu Ende. Wir freuen uns schon auf das neue Jahr, in dem wir wieder einiges geplant haben. Allem voran die Messe drupa, bei der wir unseren Besuchern die neuesten Highlights aus unserer Entwicklungsschmiede vorstellen können. Für maximale Performance bei unseren Kunden. Vielen Dank an alle unsere Geschäftspartner für die tolle Zusammenarbeit.“