Di 18.08.09

Wen "z" um Druck geht …


Die Hanauer Druckerei Wenz GmbH gehört zur Vielzahl der typischen Kleinoffsetbetriebe unserer Branche.

Die beiden Geschäftsführer der Druckerei Wenz in Hanau, Heinz Wenz (l.) und Wolfgang Fitz sind überzeugt von ihrer Investition: "Produktionssicherheit und hohe Druckqualität haben uns und die Kunden von Presstek überzeugt."


Die beiden Geschäftsführer der Druckerei Wenz in Hanau, Heinz Wenz (l.) und Wolfgang Fitz sind überzeugt von ihrer Investition: "Produktionssicherheit und hohe Druckqualität haben uns und die Kunden von Presstek überzeugt."

Sieben Mitarbeiter und eine Auftragsstruktur, die von der Visitenkarte bis zur Broschüre reicht. Um den Kunden eine noch höhere Qualität zu bieten und die eigene Produktion zu optimieren, investierte das Unternehmen vor einem Jahr in einen CTP-Belichter Vector TX52 von Presstek und machte seitdem überwiegend positive Erfahrungen. Die Ursprünge der Druckerei Wenz GmbH gehen bis zum Jahr 1957 zurück. Im Jahr 1968 übernahm der Vater des jetzigen Mitinhabers Heinz Wenz den typischen Einzelbetrieb und wagte 1974 mit einer Heidelberg GTO den Einstieg in den damals noch jungen Offsetdruck. Nachdem das Unternehmen 1982 in eine GmbH umgewandelt wurde und der jetzige Mitinhaber und Geschäftsführer Wolfgang Fitz einstieg, investierte man regelmäßig in die am Markt verfügbaren neuesten Vorstufen- und Drucktechnologien. Der Pioniergeist war also vorhanden, was sich auch darin zeigt, dass man bereits 1989 in das Desktop Publishing mit Apple Macintosh und Adobe Pagemaker einstieg. Parallel mit der Weiterentwicklung in der Druckvorstufe investierte man immer wieder in neue Druckmaschinen. (Mehr in Print 11/2007)